1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bluthochdruck - was tut ihr dagegen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mela1984, 21. Juni 2010.

  1. Mela1984

    Mela1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hallo zusammen, habe als Begleiterscheinung seit 3 Jahren Bluthochdruck (140 zu 90 - wenn ich wirklich im Stress bin, dann auch mal 160 zu 110). Meine Ärztin weiß sich auch so langsam keinen Rat mehr, weil ich bin für so einen hohen Blutdruck viel zu jung, nicht dick, ernähre mich gesund und mache Ausdauersport. Habe 2 Jahre lang versucht, den Blutdruck mit Ramipril, später dann noch zusätzlich mit HCT einzustellen, hat aber alles nichts gebracht.
    Jemand ne Idee, was man dagegen tun kann? Habe auch schon eine Salzdiät hinter mir, aber das hält auf Dauer kein Mensch durch...dafür esse ich doch viel zu gerne.
     
  2. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo mela

    ich frags einfach mal; der vollständigkeit halber. hattest du schon eine blutdrucklangzeitmessung? ich hatte regelmäßig in der arztpraxis zu hohen blutdruck. (arztbesuch = streß) das blutdrucklangzeitmeßgerät hat gezeigt, daß der blutdruck nur bei streß ansteigt. angst vor zu hohem blutdruck macht hohen blutdruck.
    gemäß einer empfehlung von frau dr. veronika carstens (im internet) nehme ich das homöopathische mittel "okoubaka D4" als globuli 3 bis 4 mal täglich. ( eine gabe = 5 globuli)
    bei über 90% finden die ärzte keine ursache für hohen blutdruck. studien haben ergeben, daß homöopathische mittel ebenso wirksam sind, wie z.b. betablocker.
    gruß pablo56
     
  3. Mela1984

    Mela1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    hatte schon öfter Langzeitblutdruckmessungen - und der geht selbst im Schlaf nicht runter!! Scheint vererbt zu sein, oder sowas! Hatte letztes Jahr eine Blutreinigung gemacht - war auf naturheilmedizinischer Basis und hat auch recht gut gewirkt. Das ging halt nur 5 Wochen, und danach ging er dann wieder hoch... Kann man das Zeug, von dem du da sprichst, einfach so kaufen? Wie teuer ist das?
     
  4. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo mela

    homöopathische mittel kannst du in jeder apotheke bestellen.
    preis: ca. 7 euro. da kommst du bestimmt ca. zwei monate mit aus.
    und schaden tuts auf keinen fall. kann ca. eine woche dauern, bis es wirkung zeigt.
    lieben gruß
    pablo
     
  5. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Mela,

    bist Du denn auch mal bei einem Nephrologen gewesen um die Nieren zu schallen?
    Wenn gar keine Medis anschlagen und auch ansonsten kein handfester Grund da ist, wie Medikamentenbedingt z.B.Arava, sollte das schon gemacht worden sein.
    Bluthochdruck kann auch durch die Nieren verursacht werden, z.B. Nierenarterienstenose

    guckst Du hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nierenarterienstenose
    Ansonsten wäre auch mal ein Kardiologe ganz Sinnvoll, ein Herzecho wurde aber schon gemacht?
    Wenn all das noch nicht passiert sein sollte, würde ich doch mal die Hausärztin darauf ansetzen.

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  6. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Mela
    Laß Dir mal probeweise das Medikament Diovan verschreiben. Ramipril und Konsorten habe ich auch durch. Das sind die normalen Standardmedikamente. Das Diovan gehört zur neueren Generation und geht den Blutdruck auf einer ganz anderen Basis an.

    Diovan ist ein Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonist. Angiotensin II ist eine körpereigene Substanz, welche die Blutgefäße verengt und damit den Blutdruck ansteigen läßt. Diovan blockiert diesen Effekt, weswegen der Blutdruck nicht steigt.

    Diovan darf nicht genommen werden bei allergischen Reaktionen auf Valsartan oder wenn schwere Lebererkrankungen vorliegen oder bei Schwangerschaft.

    Mir hilft das Diovan jedenfalls einwandfrei. Der Blutdruck ist ständig im Normalbereich, mein Doc ist zufrieden und ich ohne Beschwerden.
     
  7. Mela1984

    Mela1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    hey ihr alle,
    erstmal vielen Dank für die Antworten. Nieren wurden schon geprüft, Herzecho auch, sieht eigentlich alles einwandfrei aus.

    Habe durch das Arava den hohen Blutdruck bekommen. Nehme das Zeug schon seit 3 Jahren nicht mehr, der Blutdruck ging aber nie wieder runter. Arava war vermutlich nur der Auslöser. Habe am Freitag nen Arzttermin, da werd ich das mit dem Diovan mal ansprechen. Will weder in nächster Zeit schwanger werden, noch ist meine Leber angekratzt - schonmal positiv.

    Habt ihr sonst mit der Ernährung oder so was umgestellt?
     
  8. Fair

    Fair Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Blutdruck senken

    Hallo Mela,

    du fragst nach Ernährungsumstellung. Ja, habe ich ausprobiert. Ich habe meine Ernährung auf Bio-Produkte umgestellt und seitdem keine Probleme mehr mit Bluthochdruck.

    Konventionelle angebaute Produkte enthalten Pestizidrückstände, die auch zu hohe Blutdruckwerte auslösen können, genau so wie Chemikaliengemische von duftstoff-haltigen Alltagsprodukten.

    Vielleicht probierst du's einfach mal aus.

    Viel Erfolg

    LG Fair
     
  9. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Mela
    Mein Bluthochdruck kam ebenfalls mit dem Arava und blieb mir bis dato erhalten bzw. darf ich weiterhin das Diovan nehmen. Das allerdings mit gutem Erfolg.
     
  10. Mela1984

    Mela1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Danke für eure Antworten.
    Bio-Zeug esse ich eh schon sehr sehr lange, aus Prinzip! Fleisch kommt mir auch nur auf den Tisch, wenn ich das Vieh davor noch glücklich auf der Weide gesehen habe.

    Wie hoch war denn euer Blutdruck? bei mir ist es gerade so an der Grenze, wo überlegt wird, ob man ihn nicht einfach nur beobachtet, oder ob man die chemische Keule anwendet. Einerseits will ich eigentlich nicht auch noch dafür Medis nehmen, andererseits ist so ein hoher Blutdruck auf Dauer auch nicht das wahre. Will mein Rentenalter schließlich noch erreichen....
     
  11. Maria56

    Maria56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Du musst unbedingt den Blutdruck zu Hause messen. In der Praxis ist mein Bkutdruck immer an der oberen Grenze und zu Hause ganz OK sogar manchmal etwas tief!
    Dann macht Du einen Formular mit Deinen Werten und nimmst das mit zum Arzt! Doch musst beachten die Messgeräte für das Handgelenk sind nicht geeignet und sehr ungenau!

    Ich bin beim Arzt immer irgendwie gestresst ~ entweder muss ich zu lange warten und das nervt oder es gibt immer was das mich in aufgekrazte Stimmung bringt!
     
  12. Mela1984

    Mela1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    blutdruckmessgerät hab ich, eins zum Pumpen am Oberarm.
     
  13. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo Mela,
    bei mir ist der blutdruck seit ca. 10 jahren zu hoch, ich tippe als ursache auf piroxicam, das ich seitdem nehme bzw. genommen habe. seit einem halben jahr habe ich es abgesetzt, auch um zu sehen, ob der blutdruck runter geht, leider fehlanzeige.
    im letzten jahr war mein blutdruck meistens bei 180 zu 110 und auch nachts nicht wirklich niedriger, jetzt nehme ich eine halbe ramipril und bin auf ca. 150 zu 100, ist noch immer zu hoch, ich soll die ramipril erhöhen, werde ich jetzt wohl auch machen, hoffte immer noch auf änderung durch mehr spazierengehen u.ä., aber außer ramipril bringt den blutdruck nichts wirklich dauerhaft wieder runter.
    nun ja, immerhin das ramipril, das bei dir ja auch nichts nützt. kennt jemand studien über blutdruckerhöhung durch die medikamente und das der blutdruck sich dann auch nach absetzen nicht mehr normalisiert? es sind ja anscheinend schon mehrere hier davon betroffen...
    lg
    towanda
     
  14. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Mela,

    das ist ja mal interessant!
    Ich habe meinen hohen Blutdruck auch durch das Arava bekommen und seitdem behalten.
    Man sagte mir das ich wohl die Veranlagung dazu hätte???
    Vorher hatte ich eher zu niedrigen Blutdruck und habe da keine Gefahr gesehen.
    Ich hatte sehr hohe Werte 190/110 war mein Durchschnittswert, teilweise waren die Werte kaum noch messbar.
    Ich habe meinen Blutdruck erst mit einer Kombi ACE Hemmer und einem Diuretika und regelmäßigem Ausdauersport wieder normal bekommen.

    Mein Gewicht ist zu hoch, meine Ernährung eher gut und ausgewogen, bis auf die Schokis die mich immer überfallen...Tja was soll ich sagen...

    Entschuldige bitte das ich so genau nachgefragt habe, hätte ja auch sein können das Deine Hausärztin die Untersuchungen noch nicht hat machen lassen.


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  15. Mela1984

    Mela1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    aha aha aha, mir scheint, ich bin nicht die einzige.

    Ja, also Ramipril - ob ich die einnehm, oder die Linde rauscht: mein Blutdruck ist wie festgemauert. Da ich sowieso ziemliche Wassereinlagerungen habe, habe ich dann ja auch noch das Diuretikum HCT bekommen - half aber aucht nichts. Auch nicht mit den Wassereinlagerungen. Oh man, ich hoffe echt, dass die bald weggehen, ....oh, andere Baustelle - leidiges Thema.

    Ich hab am Freitag nen Termin bei meiner Rheumatologin, und ich werde sie mal drauf ansprechen, ob sie da Studien hat, würde mich ja auch mal interessieren.

    Aber mal ne ganz andere Sache, an alle, die Arava genommen haben? Was hattet ihr sonst noch für NW? Ich könnte hier echt ne Liste rantackern....
     
  16. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Mela,

    ich habe Neotri dazubekommen, ist ein Kombipräparat.
    Was Nebenwirkungen angeht habe ich eigentlich ausser sehr viel Haarausfall in den ersten ca.7 Monaten und eben den Bluthochdruck nichts zu vermelden...glaube ich...?
    Das mit den Studien würde mich aber auch mal interessieren, es steht ja nun mal in der Packungsbeilage aber soweit ich mich erinnern kann, stand da auch das es nach auswaschen des Präparates wieder weggehen soll.

    Liebe Grüße
    Locin32