1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutgefäße sind geschwollen....

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von gissmo, 17. Juni 2012.

  1. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo miteinander und erstmal schönes WE...

    habe hier im Forum viel gelesen, aber das jetzt angesprochene Thema nicht gefunden.

    Ich habe im linken Handgelenk eine Entzündung, besonders am Daumen, manchmal ist die Handoberfläche wie verkrampft.
    Die rechte Hand - hier ist nur das Gelenk am Mittelfinger seit Februar geschwollen und war bis vor 2 Wochen auch bläulich.

    Meine Fußgelenke sind jeweils an der Außenseite unter dem Knöchel mit dicken Beulen bestückt...habe eine Entzündung der Achillessehne

    Was ich aber oft beobachte, die Blutgefüße auf den Handrücken und auf dem Spann der Füße sehen dick und irgendwie knuddelig aus...

    Kennt jemand diese Symtome??
    (Ich habe seit Mai 2012 RA; habe schon 3x MTX gespritzt; 10 mg Cortison; Folsäure; Osteroporosetablette 1x pro Woche)

    Danke im Voraus für Meinungen, Hinweise und liebe Ratschläge :vb_redface:

    gissmo
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Möglicherweise sind die Blutgefäße praller gefüllt, da ja vor Ort eine Entzündung ist, durch eine stärkere Durchblutung versucht der Körper die Entzündungskomponenten schneller abzubauen.

    Versuch mal 1. einreiben mit Voltaren oder ähnliches, 2. kühlen, 3 eine Gelenkstütze anlegen um die Hand ruhier zu halten.

    Oft hilft als Sofortmaßnahme das P E C H : P ause E is C ompression H ochlagern ( z.B. bei den Füßen und Knien)

    Gruß Kukana
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo gissmo,

    es gibt dazu vereinzelte themen im forum, aber die sind schon älter.
    wegen der teilweise dicken regenwürmer auf den handrücken habe ich meinen arzt mal gefragt und bekam als erklärung, dass es sich um einen wärmaustausch handelt,
    was dann auch wieder zu dem passt, was kukana schon geschrieben hat.
    es tritt bei mir aber auch ohne erkennbare entzündung auf und die venen schmerzen dann auch deutlich. therapie, wie oben beschrieben, ausser gelenkstütze, weil die dann auch wieder wärmt.

    lg marie
     
  4. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gissmo,

    hab ich auch, leider...meine Ärtzte meinen auch, dass das eine körperliche Reaktion ist mit Entzündung umzugehen. Bei mir zeigt sich dann auch meißtens in den Gelenken per Ultra-Schall eine Entzündung..

    Oft, wenn ich mich da in den Tagen zuvor falsch ernährt habe, oder die Gelenke überlastet habe.

    Was mir dann hilft ist moderate Kälte. Von meiner Ergotherapeutin hab ich den Tipp bekommen immer etwas Dinkelkörner im Kühlschrank zu haben...im Tupperpott.

    Da mach ich dann morgens und abends ein paar Übungen drin.

    Voltaren bring bei mir auch etwas...(Weiß nicht, ob das bei dir die Kasse zahlt...gibt es alternativ auch von anderen Herstellern, hab da keinen Unterschied entdeckt)

    Frag mal deine HA oder RA, ob die dir ergo verschreiben, da gibt es manchmal gute Tipps.

    Grüße

    Francop
     
  5. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Danke Euch..

    Also vielen Dank an Euch, leider habe ich noch keinen Rheumatologen der mich betreut. Der nächste Termin ist wohl im November (bei dem Arzt wo ich hin will in Regensburg). Ich habe nun einen anderen Arzt mir suchen müssen, da gehe ich erst im August hin.
    Meine Diagnose und Medis wurden in der Klinik in Bad A.. festgelegt.

    Meine HÄ, naja....bin nicht so zufrieden, ich habe seit 3 Wochen MTX und keine Laborwerte, sie macht diese erst nächste Woche...es würde wohl reichen. Krankengymnastik oder andere Physiotherapeutische Maßnahmen werde ich wohl erst im August vom Rheumtol. bekommen. Es ist Quartalsende und die Ärzte haben wiedermal kein Geld für sowas.

    Übrigens, ja das Handgelenk links ist heiß und ich mache Quarkwickel.

    Ich werde dann mal Eure Vorschläge ausprobieren, Danke nochmals.

    Schönes WE

    gissmo
     
  6. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gissmo,

    vielleicht kann deine Krankenkasse unterstützen. Wenn du denen das erklärst haben die ein hohes Eingenintersse, dass du schnell einen termin bekommst. (und i.d.R helfen die da auch echt gut)

    Grüße

    Francop
     
  7. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Werde Morgen mal anrufen..

    Ich bin bei der IKK classik, bisher haben die mir wenig geholfen und ich bin daher wenig optimistisch.

    Möchte Euch aber noch "sagen", dass ich zurzeit nur dieses Forum- also Euch- habe um über Probleme und Sorgen zu "sprechen" oder Erfahrungen auszutauschen. Sonst stehe ich allein da.....leider.

    Ich bin doch erst seit Mai 2012 mit der Diagnose konfrontiert worden, dazu kommt noch Osteoporose in der Lendenwirbelsäule.

    Ich war doch immer gesund und arbeite noch daran alles zu verstehen - hatte ich ja schon früher mal geschrieben.

    Ich Danke Euch allen hier und ein sorgenfreies WE.

    gissmo