1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

blut und schleim beim stuhlgang!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nadia, 4. Mai 2011.

  1. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    guten morgen,

    war lange nicht mehr hier, denn unsere Revolution hat uns allen fast aus der bahn gebracht.

    ich leide wieder leider seit fast 3 monaten an blutung und schleim beim stuhlgang. hat jemand von euch erfahrung, ob das auch zu rheuma gehoeren koennte oder nicht?

    ich muss zu darmspieglung, das muss laesstig sein, aber was soll?

    die angst vor dem darmkrebs ist bei mir begruendet, meine mutter liegt ja noch da im kh und meine cousine ist an dieser krankheit vor 4 jahren gestorben.

    ich hoffe nur das beste und wuerde gern wissen, was ihr dazu sagen koenntet.

    mit blut meine ich richtige blutung, einmal und schluss. komisch . nicht jedes mal .


    danke euch und einen guten morgen wuensche ich euch

    nadia
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    liebe nadia,

    zuerst einmal "grüß dich" und schön, wieder von dir zu lesen!

    hat sich euer leben wieder einigermassen beruhigt und verläuft in ruhigeren bahnen?? ich wünsche es dir/euch sehr!

    wegen "Blut" im stuhl bitte keine panik!

    meistens ist es eher etwas harmloses wie z.b.hämorrhoiden darauf weisen auch die "blutungen einmal und dann schluss" hin und das sollte natürlich abgeklärt werden!

    ich hatte schon mehrere!! darmspiegelungen- das schlimmste war für mich immer das abführen vorher und der hunger - die spiegelung selbst versdchläfst du ja, weil es - hoffentlich bei euch auch- eine schlafspritze gibt!

    zusammenhang direkt mit rheuma eher nein. allerdings gibt es rheumaaarten, die mit darmentzündungen einhergehen können, machen dann aber eher andere beschwerden.

    nun warte bitte erst mal in ruhe ab und wir hoffen das beste, o.k?

    liebe nadia, viele liebe grüße und eine umärmelung von herzen! mni
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe nadia,

    es ist gut, dass du dich zu einer spiegelung entschlossen hast,
    aber 3 monate sollte man besser nicht warten ;-)
    ich habe gerade rund 2 wochen krankenhaus mit coloskopie hinter mir.
    alle ärzte und schwestern waren sehr nett und hilfsbereit.
    egal ob du es ambulant oder im kh machen lässt, unter dieser kurznarkose merkst du von der ganzen angelegenheit nichts. man wird bei dir sicher auch biopsien entnehmen. erkundige dich bitte, ob sie verschiedene abführmittel führen, denn es gibt auch eins, bei dem man weniger von dem abführzeug trinken muss, was wirklich angenehmer ist.

    alles gute, marie
     
  4. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.169
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    württemberg
    liebe nadia!

    es freut mich, wieder von dir zu hören.
    natürlich nicht schön, worunter du zu leiden hast.
    ich denke auch, dass es richtig und wichtig ist, eine darmspiegelung zu machen.
    ich selber hatte noch keine, aber wie die andern schon schreiben, gibt es diese schlafspritze, wo man dann nichts merkt. lass dir sowas auf jeden fall eben! ohne betäubung soll es sehr unangenehm sein.
    alles gute, liebe grüsse,
    ruth
     
  5. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Blut und Scleim.......

    Hallo Nadja,

    ich leide seit 1993 unter einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung(Morbus Crohn) und kenne mich mit Deinem derzeitigen Problem aus.
    Mit dem Rheuma wird es nicht zusammen hängen, aber bestimmte Medikamente können eine sogenannte Colitis(Darmentzündung) hervor rufen, dann hat man aber auch Bauchschmerzen, Fieber und Durchfall.
    Meinen Vorschreibern kann ich mich nur anschließen, unbedingt abklären lassen, Abführtag ist anstrengend, aber die Untersuchung mit Schlummerspritze merkst Du dann nicht. Und Du bist dann auf der sicheren Seite.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut sein wird.
    Liebe Grüße von Schlappi
     
  6. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hallo liebe Nadia!!!
    schön von Dir zu hören, weniger schön, was Du zwecks Darm schreibst. ABER... um den Vorrednern Gewicht zu geben, muss es nichts "Böses" sein! Bodo litt und leidet immer wieder unter ähnlichen Dingen wie Du. Bei ihm ist das durch Spiegelungen mehrfach untersucht und bei ihm handelt es sich um einen Reizdarm (vermutlich durch die Rheumamedis). Die Schleimhaut hat sich durch die Durchfälle verändert, ist "dünner" geworden, was zu schnelleren Blutungen führt. Auch sind Fissuren (Risse) auffindbar und manchmal musste eine Hämorrhoide abgebunden werden.
    Wie Marie sagt, das Mittel geben lassen, bei dem man nicht so viel Nachtrinken muss, dann klappt das schon!
    Gruß
    Snoopiefrau