1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blöde Frage bzgl. Zuzahlungsbefreiung bei Medis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Stiefkind, 9. November 2007.

  1. Stiefkind

    Stiefkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Guten Abend miteinander,

    mal ne blöde Frage. Ich habe auch schon versucht mich von den Zuzahlungen für Medis befreien zu lassen. Hat leider nie funktioniert.

    Wie war das bei euch? Wie wird man denn genau als zuzahlungsbefreit eingestuft?:confused:

    Liebe Grüße Stiefkind
     
  2. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.079
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Also bei mir war das so:

    Erst einmal mußte ich einen Beleg über meine chronische Erkrankung (Diabetes mellitus) einreichen, daraufhin wurde dann festgestellt, dass ich nur 1% meines Bruttoeinkommens zu zahlen habe.

    Der Betrag wurde errechnet, ich beglich ihn und habe also für den Rest des Jahres die Zuzahlungsbefreiung. Eine andere Version ist mir nicht bekannt.
     
  3. Stiefkind

    Stiefkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    also ich hatte das bei mir auch schon mal ausgerechnet mit diesem 1% leider fiel der betrag so hoch aus, dass ich da nicht hinkomme. obwohl ich kein schwerverdiener bin. dabei zahle ich oft genug für Medis. Humira, MTX, Augentropfen und andere diverse schmerzmittel

    Gruß Stiefkind
     
  4. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Stiefkind!

    Dein Arzt sollte einen Vordruck dafür haben, in dem er Bestätigt dass du mit deiner Erkrankung länger als 3 Monate in Behandlung - also chronisch krank bist.

    Das schickst du dann an deine KK.

    Ich musste dann noch mein Einkommen darlegen. In meinem Falle eine Bescheinigung vom Arbeitsamt dass ich Harz4 bekomme. Davon zahle ich dann Anfang des Jahres 1 % und bin dann für den Rest des Jahres befreit.
    Wenn sich das Einkommen ändert muss man das natürlich angeben.

    Lg, Julia
     
  5. Stiefkind

    Stiefkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ja das versuche ich mal mit dem Vordruck. Vielen Dank für den Tipp Vampi. :) ich bin nur noch dabei meine Medikamente zu finanzieren. das nervt mittlerweile ein wenig.

    Gruß Stiefkind
     
  6. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Ja, das ist schlimm, wenn man nur noch am Rechnen ist :(
    Ich drücke dir die Daumen, dass das klappt und dir das Portemonee auch etwas erleichtert! Falls dein HA diesen Vordruck nicht hat, kannst du dir ja auch einen von deiner KK zuschicken lassen. Aber die meisten haben wohl diese Vordrucke da.

    Toi Toi Toi! :)

    Julia
     
  7. Stiefkind

    Stiefkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Vielen Dank. Ich hoffe auch. man ist doch schon genug gestraft wenn man überhaupt krank ist, aber wenn man dann auch noch permant zahlen darf, finde ich es nicht mehr lustig. was genau für eine erkrankung hast du denn?

    Gruß
     
  8. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    ich habe da richtig Glück bei meiner Krankenkasse,ich bin bei denen im Chroniker Programm und zahle Ende eines Jahres 60,00€ und bekomme dann postwendent meine Befreiungskarte.

    Bin ich auch super froh drüber, das die so was anbieten.


    Gruß Anbar
     
  9. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Ja, es gab schon Zeiten (in denen ich noch nicht befreit war) da musste ich überlegen was ich an Essen usw weglasse, damit ich mir die Medis leisten kann. Das ist schlimm und man kann kaum glauben, das sowas Realität in Deutschland sein kann...ist es aber leider! :mad: :eek:

    Ich habe Morbus Bechterew. Bin jetzt 26 und richtig angefangen hats bei mir mit 9 Jahren...
     
  10. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Anbar!

    Das ist ja toll, dass das so reibungslos abläuft! :)
    Musst du denn dein Einkommen jedes Jahr neu offenlegen, oder nur wenn sich etwas ändert???

    Lg Julia
     
  11. Stiefkind

    Stiefkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ich habe auch morbus bechterew und auch 26 Jahre. Das ist Zufall. :p Angefangen hat es mit 12 Jahren bei mir. Hast du auch Probleme mit den augen?
     
  12. Stiefkind

    Stiefkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Anbar,

    würdest du mir verraten wie deinen Krankenkasse heißt? Ich wollte eigentlich mal wechseln, mir wurde allerdings empfohlen, dass ich noch warten soll, bis ich keine Medis mehr bekomme. Weil da könnte es probs beim Wechsel geben.

    Gruß
     
  13. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallo Stiefkind:)
    Du kannst auch wenn Du nicht auf die errechnete Summe kommst den Rest bei deiner KK einzahlen dann bist Du für das follgende Jahr befreit .Beispeil Du müßtest 398.- Euro an Rechnungen für Med. und Krankenhaus und Krankengymn. vorweisen hast aber nur 290.- Euro dann zahlst Du die restlichen 108.-Euro als aufülbetrag an die KK ,wie genau das geht muß Dir deine KK sagen mußt aber sagen das Du das so machen willst damit Du im folgenden Jahr befreit wirst ,denn gern machen die das nicht und wer nicht fagt den sagt man das auch nicht ,Hoffe konnte Dir noch einwenig weiterhelfen den Rest hatte ja Julia schon geschrieben .Liebe Grüße vom Butterli und viel Glück dabei:)
     
  14. Stiefkind

    Stiefkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Butterli,

    vielen Dank. Das ist doch mal ein Ansatz den ich probieren werde. Super vielen Dank. Ich finde es nämlich ganz schön heftig was man teilweise so im Jahr an Kohle loswird, nur für Medis.

    Viele Grüße
     
  15. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Ja, Sachen gibts :D

    Ich schick dir mal ne PN...sonst wirds hier nachher unübersichtlich ;)
     
  16. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo stiefkind und alle anderen,

    bei mir ist es so wie bei anbar, meine kk (Techniker) bietet für, ich glaube zur zeit 4 erkranungsarten, ein sonder vorsorge an und dann braucht mal als dankeschön für die mitarbeit im jahr nur 60 euro zahlen und ist dann befreit.

    das läuft so ab, das du so ca. im november ein schreiben bekommst wo du selbst entscheiden kannst wie du es machen möchtest, also erst die 60 euro durch belege erreichen, oder ob du direkt die 60 euro bezahlst. ich mache es immer so das ich die 60 euro sofort bezahle und somit hab ich schon ende november die befreiung für das kommende jahr.

    vampi du fragst nach dem nachweiß bei änderung, bei diesem program ist ein einkommen uninteressant!!!!!

    wichtig ist das du regelmäßig, sprich alle 3 monate, zu den vorsorgterminen gehst.

    ich mache das program für KHK ( Koronare Herz Krankheit) erkrankte mit, mein Mann macht bei dem Diabetes Mellidus program mit bezahlt aber nicht die 60 euro, da er durch das hausarztmodell eh keine praxisgebühr bezahlen muss und mit seinen medikosten gott sei dank die 60 euro nicht erreicht.
    ich habe mal schnell nachgeschaut und durfte freudig feststellen das eine neue chronisch erkrankung im plus program aufgenommen wurde (darauf hab ich schon gewartet)
    und zwar sind das: Diabetes mellidus, Koronare herz krankheit, brustkrebs, COPD ch.obstruktive lungenkrankheit und neu Asthma bronchiale

    wenn man also eine dieser erkrankungen hat, kann man wenn man möchte bei dem plus program mitmachen und erhält dadurch alle 3 monate eine untersuchung die ist je nach erkrankung unterschiedlich, bei mir z.b. wir blutdruck, blutwerte und gesondert gesplitete blutfettwerte, gewicht, plus und herztätigkeit geprüft, bei meinem schatz der blutzucker, blutabnahme mit sämtlichen werten und zucker splitting im blut, sowie komplette körperliche untersuchungen wo alle nerven auf funktion geprüft werden, damit sollte sich eine diabetes polyneuropathie anbahnen sofort gehandelt werden kann und der zucker natürlich unter kontrolle bleibt, bei den anderen kann ich es nicht aufgliedern, aber auch da geht es spezifisch um die erkrankung.

    ich hoffe ich konnte helfen, wer noch mehr darüber wissen möchte, hier der link: http://www.tk-online.de/centaurus/generator/tk-online.de/05__gute__besserung/080__tk-plus/tk__plus__nav.html

    stiefkind, bei mir bzw. uns war es auch trotz der 1% zuzahlung so, das wir nie in den genus einer zuzahlungsbefreiung kamen, da ja beide einkommen angerechnet werden und da kamen wir dann wenn überhaupt mal um die 15 euro drüber, wobei wir auch nicht das riesen einkommen haben, tja, da kann man nun entweder sagen : gott sei dank kamen wir nie drüber, denn dann hätten wir ja noch mehr medis gebraucht, oder leider kamen wir nicht drüber, denn man ist ja um jeden euro den man einsparen kann froh.

    ach, ja ich möchte hier jetzt nicht für die TKK werben, das tun sie selbst genug, siehe TV, aber verschweigen was dort gut ist muss man ja auch nicht?!!

    ich wünsche euch allen gute besserung, keine schmerzen und
    ein schönes wochenende haltet euch warm!!!
    lieben gruß
    elke
     
  17. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    hallo stiefkind

    um nur noch einmal daran zu erinnern >>>
    auch die praxisgebühr, zuzahlungen bei stat. behandlung, physiotherapie u.v.m.. wirklich jede quittung aufheben.
    bei den quartalsgebühren kämen schon 40,- euro zusammen, nun gehst du noch zum zahnarzt- sind dann 50,- euro. und wenn dann noch alles andere dazukommt, wirst du staunen, wieviel du am jahresende "gelöhnt" hast. das bekommst auch du garantiert locker zusammen.
    bei mir reicht in der regel schon der erste apothekengang im jahr, um die befreiung zu beantragen. viele freuen sich aber auch am jahresende auf die rückerstattung - eine schöne sparbüchse so kurz vor weihnachten;) .
    eine vorauszahlung zum jahresanfang mit einer einmalzahlung bei der kasse ist auch möglich, dann hat man das ganze jahr keine zuzahlung mehr.

    so falls das alles schon geschrieben wurde - sorry - hab nun nicht alles gelesen[​IMG]

    [​IMG]lg adina
     
  18. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    :) Hallo ihr zusammen,

    ich schließe mich Elke an,die hat das super erklärt.Ich bin auch bei der TKK und im Diabetis Programm.Es läuft genauso ab,wie sie es beschrieben hat.
    Ich bin froh,das ich das habe,da meine Zuzahlung zur Physio wegfällt ebenso die Hohen Zuzahlungen meiner Medis.200,00€ kosten die Medis schon,die ich vom Schmerzdoc bekomme im Quartal ohne die anderen.Da müßte ich bestimmt viel zuzahlen.


    Schönes Wochenende wünsche ich Euch
    Gruß Anbar
     
  19. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Stiefkind,

    hab die Prozedur grade hinter mir. Also: 1. Vordruck "Chronikerregelung" bei der Kasse besorgen, 2. von Rh-Dr. ausfüllen lassen, Erk. muß seit mindestens 1 J. bestehen, an KK schicken, 3. Gehaltsabrechnungen/Arbeitslosengeld o.ä. von Dir und Deinem Mann (?) mitschicken, Kinder werden mit Pauschbetrag abgerechnet, 4. Sammelrechnung Deiner Apotheke und/oder alle Quittungen dieses Jahres dazulegen, auch Praxisgebühr, Kra.gym., Schuhmacher oder ähnliches. 5. Du kriegst Post von der KK, zumutbarer Betrag ist ausgerechnet worden. Evt. liegt das Schreiben auf Befreiung gleich bei und Du kriegst das "Zuvielbezahlte" überwiesen. 6. Nächstes Jahr neu ausrechnen lassen. Bei meiner Kasse kann ich meinen Anteil dann gesamt überweisen und bin dann für´s ganze Jahr befreit. Ich überlege, ob ich das riskieren soll.
    So war´s bei mir. Ich wünsch Dir Glück. LG von Elke.
     
  20. Flyer2912

    Flyer2912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also mir sind 2 mögliche Versionen bekannt.

    Zunächst muss die chronische Erkrankung nachgewiesen werden, damit man bei der zuzahlung auf 1 % runterkommt.

    Möglichkeit 1 :

    Du kannst das ganze Jahr die Zuzahlung leisten, aber alle Belege sammeln.
    Am Ende des Jahres alle Belege samt Verdienstbescheinigung der Krankenkasse vorlegen.
    Die rechnet anhand des Einkommens die zu leistende Zuzahlung aus, und überweist einen eventuellen Differenzbetrag aufs Konto.


    Möglichkeit 2

    Man geht direkt auf die Krankenkasse mit der Verdienstbescheinigung, die rechnet direkt aus was man an Eigenleistung im laufendem Jahr zu zahlen hat.
    Man kann dann entweder wie bei manchen Krankenkassen direkt dort die eigenleistung an der Kasse entrichten, oder bekommt es wie wieder bei anderen vom Konto abgebucht.


    Andere Möglichkeiten sind mir leider nicht bekannt.

    Die Befreiung von Zuzahlungen schliesst aber nicht den Zahnersatz ein, dieser ist immer anteilig zu entrichten.