1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blitz-Attacke bei Stress, Ärger etc.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Monsti, 2. Mai 2003.

  1. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi zusammen,

    hoffe, dass Ihr das in Stress-Situationen auch kennt: Plötzlich am Abend und später in der Nacht beginnen bei mir verschiedene Gelenke an zu maulen - ganz oft nach einem Infekt, bei Stress, Ärger oder Angst. 2-3 Tage lang sind dann 3-10 Gelenke heiß und wenig später auch deutlich geschwollen. Tritt wieder Ruhe ein, beruhigen sich die Entzündungen auch wieder. Wie gesagt: nach 2-3 Tagen. Diese Tage sind aber immer schwer erträglich.

    Bisher gehe ich da einfach nur durch und plane halt 1-2 mehr oder weniger schlaflose Nächte bzw. genervte, schmerzhafte Tage ein. NSAR vertrage ich unter Corti leider gar nicht mehr. Corti erhöhen möchte ich wegen dieser Kurzmaulereien eigentlich auch nicht unbedingt. Kennt Ihr sowas auch? Und was macht Ihr dann?

    Fragende Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  2. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Huhu monsti,

    Bei mir sind zwar nicht die Gelenke betroffen, aber mein Körper reagiert auf Streß auch ziemlich fuchsig:mad: .

    Es ist egal, ob seelischer Streß, Streß aus Zeitmangel, einfach auch die körperliche Überbelastung ist einfach Streß für meinen Körper, auch wenn dies Arbeit Spaß gemacht hat.
    Anderen Tag ist es einfach nur XXXXXX:mad: :p :mad:

    Die Muskeln schmerzen, bekomme Fieber, fühl mich zum kotzen (sorry, is doch wahr)

    Machen dagegen kann ich leider auch nicht viel. leider merk ich erst ja anderen Tag , wenn es vorher zu viel war.

    Oder doch sofort die NOtbremse ziehen?:confused: aber wann weiß man schon , wann es soweit ist ?

    Also Monsti,.....
    da müssen wir wohl lernen, wann wir dir Notbremse ziehen müssen:rolleyes: :cool:

    Ein schönes Wochenend wünsch ich dir, ohne Schmerzen

    LG Kiki
     
  3. Dinkel

    Dinkel Guest

    Hallo Monsti ,

    es war doch ein bißchen kompliziert das neue Forum zu verstehen
    aber marc hat geholfen.

    Inzwischen sind einige Themen vorbei gegangen, zu den ich etwas hätte beitragen können. Nun zu Deinem Problem. Wäre es nicht denkbar, daß Dein Teilschub wahrscheinlich seine Ursache in der sich ankündigenden Wetterumstellug hat ?

    Deine dargestellten Symptome kommen mir sehr bekannt vor

    herzliche Grüße über die Steinplatte
     
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Monsti

    Guten Morgen Monsti,

    ob ich das kenne?? Aber sicher kenne ich das und zwar sehr gut. Da ich mich von etwas stärkeren Schmerzen (Gelbe Karte) nicht beeindrucken lasse, kann ich eine ganze Weile mein Leben so leben wie ich will. Aber dann gibt es recht zügig die Rote Karte. :D :D

    Wenn ich diese Rote Karte nicht beachte gibt es einen Platzverweis *gg*. Der ist ziemlich heftig, meist mit Bindehautentzündung, Blasenentzüdung, Migräne etc, verbunden, weil mein Körper dann offensichtlich ziemlich sauer ist :D

    Deshalb habe ich es mir angewöhnt bereits auf die Gelbe Karte zu achten und meine Termine und Aktivitäten zu verminden.

    Die Rote Karte versuche ich schon zu vermeiden, denn sie ist sehr schmerzhaft.

    Aber derzeit habe ich statt eines Platzverweises eine "Spielsperre" bekommen und meine Aktivitäten sind komplett auf null gesetzt. Zum Teil habe ich dies evt. mitbegünstigt, aber der größte Teil ist in einem heftigen Schub begründet. Dieser Schub hält nun schon eine Weile an.

    Mein Leben beschränkt sich daher auf essen, das allernotwendigste erledigen, schlafen - ähm, eher quälen *g* - und ein hoffentlich intelligentes Gesicht machen :D :D :D

    Herzliche Grüsse
    Sabinerin
     
  5. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Blitz-Attacke

    Guten Morgen, Monsti,

    Du tust mir wirklich leid. Die von Dir angegebenen Probleme habe ich Gott sei Dank nicht, denn ich laß mich nicht mehr ärgern noch stressen. Ich genieße jeden Tag mit Göga und mache das Beste daraus. Wie gesagt, ich mach nur das, auf was ich gerade Lust habe.

    Ich wünsch Dir alles Gute und eine schmerzfreie Zeit.

    Liebe Grüße aus dem stürmischen Oberfranken Mecki
     
  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Monsti,
    ich kenne die Probleme auch. Beim Streß im Büro oder bei Ärger reagieren meine Gelenke sehr empfindlich. Vor allem meine Hände fangen dann wieder an zu maulen.

    Ich habe allerdings auch noch keine Lösung für die Attacken gefunden. Ich nehme dann meistens, wenn es ganz arg ist, Ibuprofen (ich weis, Du verträgst keine Schmerzmittel :confused: ) und versuche mich irgendwie zu beruhigen (eine Tasse Tee trinken, einfach abschalten, an was anderes denken). Ist nicht ganz einfach, ich weis.

    Sorry, habe leider keine Lösung dafür, aber Du bist nicht allein.

    Liebe Grüße aus dem verregneten Nürnberg
    gisela :)
     
  7. Peti

    Peti Guest

    hallöchen monsti!ich stecke zwar schon seit wochen in einen schub und habe meine erfahrung gemacht das stress eine schlimme auswirkung hat.sobald ich mich nur etwas aufrege reagiert mein körper sofort.ich versuche sowieso so ruhig wie möglich zu bleiben und halte jede hektik oder stress situation weit weg von mir.dank vieler menschen hier im forum bin ich eh dabei meine komplete lebensweise umzustellen.ich lege mein altes kleid ab und versuche mit meinen neuen kleid zurecht zu kommen.mein alltag besteht zurzeit aus sehr vielen ruhephasen.meine medikamente helfen mir auch ein wenig dabei.aber gift für mich ist wirklich stress,hektik,unruhe ect.....dann laufe ich gefahr komplet außer gefecht zu sein.ich versuche zurzeit wirklich alles aus dem wege zu gehen was mich aufregen könnte.und gönne mir nun endlich die ruhe die mein körper braucht.ich lasse nun auch meinen haushalt mal liegen,störe mich nicht mehr an etwas staub oder ob die fenster schmutzig sind.lieber denke ich an mich und meinen körper.obwohl diese denkweise habe ich ja euch zu verdanken.meine gelenke sind auch wieder seit 2 tagen dick und fett angeschwollen und ich fühle mich total angeko.....!aber ich führe es auf das wetter zurück.ich glaube wenn die sonne und die wärme zurück kommt wird es mir besser gehen.und dann muß ich halt auf der hut sein das ich mich nicht aufrege,denn dann hilft auch das schönste wetter und der schönste sonnenschein nichts.wiegesagt stress ist mein feind nr.1:p
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Danke!!!

    Hi zusammen,

    dann bin ich ja wirklich froh, dass es nicht nur mir so geht. Okay, also immer brav Ruhe bewahren ... *grummel*, wo mir das doch sooooo schwer fällt.

    Vielen Dank und sonnige Grüße aus Tirol von
    Monsti
     

    Anhänge:

  9. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Monsti,

    kenne ich nur zu gut, was Du da beschreibst.

    Ich halte mich an Durchhalteparolen, Quarkumschläge, Kalte Wickel..., aber zum Schluß hilft meist nur Diclo! Aber mein Magen revoltiert dann auch.
    Manchmal hilft auch ablenken: Musik hören, Fernseh bis zum Abwinken ...)
    Vielleicht sollten wir mal was mit Entspannungsübungen, Yoga oder ähnl. probieren. Ob's hilft ???

    Also durchhalten - irgendwie!
    Ich wünsch Dir was

    Gruß Pukki