1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blaue Finger - Rheuma?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Spitzmaus, 8. Juli 2004.

  1. Spitzmaus

    Spitzmaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Meine Finger beider Hände verfärben sich seit ca 8 Jahren bei Kühle oder Streß: anfangs wurden sie im letzten Drittel weiß, seit 3 Jahren zur Gänze dunkelblau. Keine Schmerzen, keine Bewegungseinschränkung. Warmes Wasser drüberlaufen lassen empfinde ich als angenehm und es hilft meist augenblicklich. Der Blutsenkungs-Wert ist hoch. Die Symptomatik ließe aus meiner Sicht auf ein Raynaud-Syndrom schließen. Mein Arzt behandelt mich mit Cortison (25 mg tgl) und einem gefäßerweiternden Medikament. Ist dieses Leiden unter RHEUMA einzustufen? Ich kann bisher keine Besserung feststellen. Ich bin 61 Jahre und weiblich.

    Wenn jemand von Euch Erfahrung mit diesem Leiden und einer bestmöglichen Behandlung hat, wäre ich für eine Mitteilung darüber bzw einem guten Rat sehr dankbar!

    Mit freundlichen Grüßen:)

    mirabell
     
  2. Ela 2

    Ela 2 Guest

    Hallo mirabell,
    ich habe eine Klassenkameradin die ein ähnliches Problem hat, bei ihr wurde eine Collagenose festgestellt, aber wenn ihre Finger blau sind kann sie sie auch nicht mehr bewegen. Sie trägt bei kaltem Wetter immer Fäustlinge, damit sie die Finger im Handschuh bewegen kann. Bei ihr hilft es, probiere es doch auch mal.
    Gruß
    Ela
     
  3. Roswitha

    Roswitha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,
    google doch mal unter Akrozyanose (o. ä.). Diese Diagnose wurde bei meinem Sohn festgestellt, der ähnliche Probleme an Händen und besonders Füßen hat.

    Liebe Grüße
    Roswitha
     
  4. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Hallo Mirabell
    Herzliche Willkommen,
    was meine Vorgängerinnen Dir geraten habe, das mit Handschuhe und das Du mal in www.googel.de
    nachschauen sollst ist richtig.
    Sonst kann ich Dir auch den Tip geben mal hier vorbei zuschauen:
    www.lupus-live.de
    Ist den wirklich schon alles getan worden Rheumatologe Internist
    Gr. Blutbild, 24 Std. Urin sammeln.
    Wo wohnt ihr, welchen Dok. habt ihr?
    Du kannst mir gerne schreiben unter: nightsprint@aol.com
    Viele liebe Grüße von Gisi mit Tochter Jane
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  5. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo M,irabell,

    erst einmal herzlich Willkommen bei R-O

    also ich habe auch ein Raynaud-Syndrom und schon viel länger wie meine chronische Polyarthtrits.

    Kann Dir eigentlich nur raten mal einen Rheumatologen aufzusuchen, hast du auch noch andere Beschwerden???

    Das Raynaud-Syndrom kann isoliert aber auch zusammen mit einer Kollagenose auftreten.

    Bei mir besserte sich unter Basistherapie die Raynaud Symptomatik ganz wesentlich.

    Liebe Grüße

    Ulla
     
  6. sunny22

    sunny22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    muss nicht unbedingt Rheuma sein.

    Hallo Mirabell,
    auch ich habe als Symptom der Mischkollagenose einen sehr ausgeprägten Raynaud. Manchmal nur lästig, meistens mit Gefühlsstörungen manchmal aber auch richtig schmerzhaft. Das Raynaud-Syndrom tritt allerdings auch bei ansonsten völlig Gesunden auf. Ist also nicht unbedingt ein Zeichen für eine Rheumaerkrankung!
    Das Kortison, das ich eh wegen des Rheumas nehmen muss bringt mir keine Besserung. Auch verschiedene Versuche mit Nifedepin brachten nichts. Warmhalten ist deshalb meine Devise (Klappt halt auch nicht immer).
    Ich bin froh, dass ich keinen Beruf habe, wo ich auf meine Finger angewiesen bin.
    Ich wünsche dir auf alle Fälle alles Gute
    Sunny
     
  7. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Cortison???

    Hallo Mirabell,
    also erstmal hgört sich das wirklich nach einem raynaud an...und wenn dazu noch die Blutsenkung erhöht ist, sollte man dem auf alle Fällr nachgehen, ob tatsächlich eine sogn. Kollagenose dahinter steckt. Ein raynaud kann nämlich auch alleine auftreten und dann ist er auch nicht schlimm...aber dannmacht er keine hohe Blutsenkung.
    Ich würde an diner Stelle auch unbedingt mal zu einem Rheumatologen gehen (einem internistischen, keinem Orthopäden) und das weiter abklären lassen. Einfach mit 25mg Cortison behandeln ist bestimmt nicht das beste.
    Hast Du denn noch andere Beschwerden? Die Blutseknung kann natürlich auch von irgendwas anderem kommen, aber auch dann sollte man danach suchen und nicht nur mit Cortsion drauf schiessen. hat das Cortison denn was gebracht?
    Aber wie gesagt, ich würde es unbedingt weiter abklären lassen.
    Liebe Grüße, Paris