1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SGSB, 14. Mai 2012.

  1. SGSB

    SGSB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein name ist Stefan 40 Jahre alt Vater von 2 Kindern die Ihren Papa ziemlich brauchen.
    Mein ganze Storry steht hier.
    http://www.symptome.ch/vbboard/koennte-problem/92188-bitte-um-hilfe-schwindel-ubelkeit-durchfaelle-knochenschmerzen-etc.html

    Ich bin geplagt von Durchfällen( Gewichtsverlust von über 40 KG in 18 Mon.) Gliederschmerzen,( Knochen, Gelenke, Bänder) Herzprobleme, Nachtschweiß .usw. Schmerzen Wirbelsäule, andere Symptome stehen im oigen Thread.....
    Ich lag über 100 Tage in Krankenhäusern......
    bei mir wurden im Januar von Dr, Klema.. aus Pforzheim erhöhte Yersinientiter entdeckt, er schlug eine Antibiose mit Gentamycin und Ciprofloxacin vor alles i.V.
    Hier möchte keiner diese Therapie durchführen, ich habe eine Antibiose oral für 10 tage bekommen.
    Vor vier Wochen wurden die Werte kontroliert.
    Yersinien
    IGG 166 Refbereich kleiner als 25
    IGA 38 Refbereich kleiner als 25.
    Denk tIhr bei mir könnte es an den Yersinen liegen und liegt bei diesen Werten eine Yersiniose vor.
    Mir geht es wirklich immer schlechter, fürchte um mein Leben...

    LG
    Stefan
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    xxx
    ich möchte den usern des schweizer forums meine hochachtung ausprechen,
    sie haben auf 100 seiten in 1000 beiträgen versucht zu helfen :top:
    übrigens auch mit links von ro zu yersinien.

    stefan, alles gute! marie
     
  3. hexy1975

    hexy1975 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Heilpraktiker

    Hallo Stefan,

    dein Leidensweg hört sich wirklich sehr schlimm an.:eek:

    Ich war mit meiner Mutter bei einem Heilpraktiker.
    Der hat anhand ihrer Augen einige Erkrankungen erkannt, die ein Mediziner ihr schon diagnostiziert hat.

    Wenn ich das jetzt richig gelesen habe, haben die Ärzte immer noch nicht sagen können was dir genau fehlt?
    Vielleicht hast Du in Deiner Nähe ja auch ein so guten Heilpraktiker?
    Hast ja nichts zu verlieren oder?

    Lieben Gruß
    Marina