1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte helft mir

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Knuddel, 24. September 2009.

  1. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    komme gerade von meiner Hautärztin,wo ich eigentlich wegen meiner chronischen Urtikaria war.
    Bei der Hautinspektion fand sie allerdings am rechten Ellenbogen eine beginnende Schuppenflechte:eek: und einen Gelenkerguß.
    Nun erzählte ich Ihr von meinen chronischen Gelenk-und Muskelschmerzen,die ich seit über einem Jahr sehr heftig habe.Ich war damit letztes Jahr schon beim Rheumatologen,der mich dann in die Fibromyalgieschiene ablegte....Im Zuge dessen wurde vor einem halben Jahr auch ein MRT der LWS bei mir gemacht und der Radiologe stellte eine beginnende Facettenathrose am Kreuz-Darmbeingelenk fest.Von Entzündungszeichen sprach der damals nicht.:confused:

    Vor zwei Wochen stellte mein Neurologe eine Polyneuropathie fest,für die ich seitdem ein Medi bekomme,welches wenigstens gegen die Nervenschmerzen hilft.

    Was die Schuppenflechte angeht...das wundert mich gar nicht so sehr,denn auch mein Vater und meine Schwester leiden darunter.Hätte mir aber gewünscht,diese nicht zu bekommen.
    Viel mehr Sorgen mache ich mir nun doch über die,manchmal nicht auszuhaltenden Schmerzen.Manchmal kann ich keine 200m weit gehen und zu Hause komme ich kaum die Treppe hoch:sniff:Morgens stehe ich stocksteif aus dem Bett aus und meine Fingergelenke sind oft richtig verkrampft.....

    Was soll ich denn jetzt machen??
    Zu dem Rheumaarzt gehe ich jedenfalls nicht wieder.:confused:

    Liebe Grüße,
    die traurige und fertige Akki ( Knuddel)
     
  2. Mimosi

    Mimosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Liebe Knuddel,

    auch wenn du es nicht hören möchtest, aber es wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als zum Rheumatologen zu gehen.
    Die Beschwerden die du äußerst klingen doch recht verdächtig und ein normaler Arzt wird dabei nicht ausreichen. Selbst, wenn du erstmal zum Orthopäden gehst, der wird dich auch zum Rheumat. überweisen.

    Alles Gute und gute Besserung.

    Liebe Grüße

    Mimosi
     
  3. Tiramisusi

    Tiramisusi chaos-queen

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    out of Munich
    Liebe Knuddel,

    Mimosi hat recht!
    Aber vielleicht solltest Du zu einem anderen Rheumatologen gehen? Erst wenn man ernst genommen wird und eine richtige Diagnostik gemacht wird, kann die richtige Therapie beginnen. Und das ist jetzt wichtig bei Dir, es hört sich nämlich nicht so gut an.

    Es gibt wirklich Ärzte, die nett und kompetent sind, man muss nur suchen!!! Hier gibt es auch irgendwo eine Liste.

    Alles Liebe und ruhe Dich heute Abend erst mal aus!!!
     
  4. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Knuddel,

    ich kann mich nur anschliessen, suche Dir einen neuen Rheumatologen.
    du musst damit in fachliche Behandlung, bevor Dein Zustand noch schlimmer wird.
    Du kannst hier in der Ärzteliste nachschauen oder hier direkt nach einem Doc in Deiner Wohnortnähe fragen. Vielleicht kommt auch eine Rh-Ambulanz in Frage.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  5. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Knuddel
    Schau mal unter A-Z (PSA) Psoriasiarthritis ob du da einige
    deiner Beschwerden findest.
    Aber der Besuch beim Intren.Rheumatologen solltest du jetzt
    in Angriff nehmen den eine Abklärung ist jetzt wichtig
    Alles Gute
     
  6. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten morgen Ihr Lieben,

    Vorweg ein ganz dickes Danke an Euch!!:top:

    Mögt Ihr lesen?

    Ich war gestern wirklich fertig und ins Geheim habe ich es doch geahnt,dass es auf PSA herauslaufen könnte.

    Nachdem der Rheumatologe die "Fibro" diagnotiziert hatte,begann ja der Ärztmarathon,wie bei vielen Anderen Betroffenen auch.
    Aber egal,zu welchem Facharzt ich auch kam,alle haben mich dann in die Fibro oder somatoforme Schmerzstörung gepackt.Die somatoforme Schmerzstörung habe ich für mich auch akzeptiert,weil alle chronischen Schmerzen da mit reinzählen.Dafür habe ich 6 Wochen Reha gemacht,um mich mit den Schmerzen auseinander zu setzen und es war mir im Prinzip egal,wie die Schmerzen heißen.....Hauptsache war erstmal damit zu leben.:sniff:

    Kürzlich habe ich noch an einer ambulanten Schmerzschulung teilgenommen und traf auf Fibropatientinnen.Es war merkwürdig,dass die Mädels anscheinend ganz andere Symptome und Beschwerden hatten als ich.:confused:
    Bei einem Arztvortrag hatten wir dann die Möglichkeit unsere Fragen zu stellen.Der Schmerztherapeut hörte dann auch mir zu und sagte,dass ich doch bitte nochmals abklären lassen soll,denn es sähe für Ihn defenetiv nicht nach einer Fibromyalgie bei mir aus.:confused:

    Bei meinem Neurologen stellte sich dann raus,dass ich in den Beinen Nervenschmerzen und Entzündungen habe.Dafür nehme ich ja jetzt das Restex,welches auch prompt geholfen hat.
    Dadurch spürte ich dann auch,dass meine Oberkörperbeschwerden eine andere Baustelle sein müssen...
    @Gerhard
    ich habe mir alles durchgelesen über die PSA und ich befürchte wirklich,dass es stimmt.
    Aber ich lese auch,dass es schwierig ist,dafür eine eindeutige Diagnose zu bekommen...
    Ich weiß,dass ich zum Facharzt muß,aber ich habe so eine Angst wieder nicht ernst genommen zu werden.Ich habe schon geschaut,ob es einen anderen Rheumatologen in der Nähe gibt,aber das sieht wohl schlecht aus.

    Danke fürs lesen.
    Liebe Grüße,
    die Akki ( Knuddel)
     
  7. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Knuddel,

    die selbe VErmutung habe ich auch bei mir. Die Symptome sind eigentlihc eindeutig, auch das mit den Nägeln, die Flechten, die manchmal aber selten auftreten. Ich war ja diese Jahr schonmal beim rheumatologen, hatte mir alles Symptome die ich habe notiert, aber der hatte garkein Interesse daran. fibromyalgie und ARhtrose, das sind die bekannten Diagnosen und was anderes fragt er garnicht ab. Das meine Schmerzen unter Cortison besser werden, an manchen Gelnekne fast ganz verschwinden ineteressiert ncihtmal den HA. Er meint, ja es ist etwas entzündliches, im blut kann man aber ncihts anchweisen und wozu ich wissen will was es ist, das würde mir doch auch nciht helfen.
    Ich habe mir jetzt von hier im Forum ne Adresse von einem anderen Rheuamtologen geben lassen, habe die Hoffnung auf einen zu treffen der mich ernst nimmt noch nicht völlig aufgegeben. Viellicht schaust du mal in die Liste der empfohlenen Ärzte?
    VErsuch es doch nochmal, dir zuliebe. Irgendwann, trifft man doch noch auf den Richtigen. :top::top:
     
  8. Tiramisusi

    Tiramisusi chaos-queen

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    out of Munich
    Liebe Knuddel,

    Du bist schon auf dem richtigen Weg. Es ist manchmal wirklich eine Detektivarbeit, bis die richtige Diagnose(n) gefunden wird. Aber es lohnt sich!

    Vielleicht kann Dir die Rheumaliga weiter helfen?
    www.rheumaliga.de

    Alles Liebe!!!
     
  9. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ihr Lieben,

    hab mir hier die Ärztliste genauer angesehen...
    Mein "Ex-Rheumatologe" steht ja auch darauf:(

    Ich verspreche,dass ich mich um einen Termin irgendwo kümmere,Meggie.

    Am Dienstag geh ich zum Hausarzt,um mein großes Blutbild zu besprechen und auch den Verdacht der Hautärztin wegen PSA.
    Vielleicht kann er mir ja auch einen Rheumatologen empfehlen.:confused:

    Eine Frage nun zu den vorrübergehenden Medis.
    Kann ich erstmal Diclo einnehmen?
    Bin nämlich,was Schmerzmittel angeht etwas skeptisch.

    Habe in der "Fibrokarriere" lieber gar nichts eingenommen,bevor ich mit Kanonen auf Spatzen geschossen habe.

    Liebe Grüße,
    die Akki ( Knuddel)
     
  10. Sünneli

    Sünneli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern, CH
    Hallo Knuddel
    Ich kann Dich sehr gut verstehen, habe auch schon mehrere Jahre immer wiederkehrende Schmerzen, am Anfang nicht sehr schlimm, ging trotzdem mal zum Hausarzt, der behandelte mich wie eine Simulantin. Irgendwann habe ich gedacht ich bilde mir die Schmerzen vielleicht wirklich nur ein.
    Als aber alles vor ca. einem Jahr immer schlimmer wurde habe ich Hausarzt gewechselt, der überschrieb mich dann zu einem Rheumatologen. Im Blut ist auch nichts festzustellen und auf den Röntgenbildern sieht man einfach deutliche veränderungen der Gelenke. Nun habe ich wenigstens Gewissheit und ein Medikament das mir wieder ein normales Leben ermöglicht.
    Also, nur Mut, auch wenn Du von gewissen Ärzten nicht ernst genommen wirst, halt mal auf den Tisch klopfen :mad:! Irgendwann wird es Dir dafür besser gehen.
    Liebe Grüsse
    Sünneli
     
  11. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    PSA und Schuppenflechte

    Willkommen Knuddel,

    ich habe hier mal eine Krankengeschichte für dich:

    http://www.medizin-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=93422

    Schuppenflechte und PSA und bei denen hilft Diclo nicht.

    Meine Tochter hat bei Lupus Tarmal bekommen das ist eine Hammer Medi.

    In NRW gibt es die Klinik Senndenhorst und Uni Düsseldorf ach und die Uni Münster wo du dich in der Rheumaambulanz anmelden kannst, Erstens wirst du mal eine richtige Diagnose erhalten den das geht da schneller mit Blutuntersuchungen uvm.

    Überweisung vom Haus Doc holen und ab zu einem Rheumatologen mit Internistischer Fachkenntnisse.

    Melde dich überall immer als Schmerzpatientin an damit es fixer geht und du nicht in die Warteschlage kommst.

    Viel Glück und ich wünsche dir eine Schmerzarmes Wochenende
    LG Gisi
     
  12. silke 1

    silke 1 silke

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Knuddel,
    ich habe mir deine Krankengeschichte durchgelesen und das sieht ja fast so aus wie bei mir.Auch ich habe Schuppenflechte seid fast 14 Jahren.Die Gelenkschmerzen sind aber deutlich später aufgetreten.Leider hat es lange gedauert bis ich eine eindeutige Diagnose hatte um genauer zu sagen 2 Jahre.Nach einen Wechsel meines Rheumatologen ging es dann aber sehr schnell.Ich habe PSA,kann aber damit heute dank guter Medis gut damit umgehen.Also du siehst ,einfach den Kopf nicht hängen lassen und weiter darauf dringen das die genaue Diagnose gefunden wird.Manchmal ist ein Arztwechsel von Vorteil,oder eine zweite Meinung einholen.Ich wünsche dir jedenfalls das du bald die richtige Diagnose bekommst.




    Silke
     
  13. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ihr Lieben,
    wenn ich darf,möchte ich meine Krankenvita kurz zusammenfassen.

    Seit 20 Jahren immer wieder HWS u.LWS Blockaden
    festgestellte LW-Vorwölbung
    1999, 2 OPs rechtes Handgelenk ( Ganglion)
    2002 Sehnenscheidentzündung linker Arm
    2003 ständige Durchfälle,extremer Leistungsabfall
    festgestellter Heliobacter wurde dann entsprechend behandelt
    dito 2003 während Infektion erstmals auftreten Nesselsucht (jetzt chronisch)
    2004 festgestellte Pollen,Gräser Hausstauballergie
    2007 extreme Urtikariaschübe mit Angiödemen
    Reha Hautklinik,ohne Erfolg
    mehr als 1 Jahr Arbeitsunfähig,dann Kündigung wegen Krankheit
    Sept.2008 beginn der täglichen Gelenk-und Muskelschmerzen
    geschwollene Hände,Füße,Augen...Urtikaria nicht mehr so heftig,aber noch da
    festgestellte Facettenarthrose Kreuz-Darmbeingelenk mit Druck und Zieschmerz in die Beine
    einschlafen der Hände nachts,Morgensteifigkeit Rücken,Beine,Arme und Finger
    festgestellte Polyneuropathie beim Neurologen
    Probleme beim gehen,Treppensteigen, schwer heben
    neueste Diagnose von Hautärztin: Psoriatisis an Ellenbogen mit Gelenkerguß
    Schuppenflechte bekannt bei Papa und Schwester
    und beim Chirugen angeblich festgestelltes Karpaltunnelsyndrom,linke Hand.Trage zur Zeit eine Schiene
    Schilddrüsenstruma 40 ml groß mit Unterfunktion

    Das war erstmal das wesentliche.
    Danke an alle,die sich die Mühe gemacht haben,es zu lesen.

    Liebe Grüße,
    die Akki ( Knuddel)
     
    #13 26. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2009
  14. silke 1

    silke 1 silke

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Mensch Knuddel,
    du hast ja auch schon eine ganze Menge hinter dir.In der Reha wahr ich auch 2007 da hatte ich auch sehr viele Hoffnungen rein gelegt,aber da wurde ich auch bitter enttäuscht.Grad bei denen hab ich gedacht das die eigentlich schnell was finden,aber Irtum.Es ist halt schwer das Rheuma nachzuweisen,weil man im Blut lange nichts erkennen kann.Bis mir einer geglaubt hatte ,da wahr ich schon am verzweifeln.Ich habe auch meinen Job gewechselt,weil es nicht mehr ging,aber aus eigener Kraft raus.Sonst währe ich wahrscheinlich drann kapput gegangen.Bis zur Rente ist es noch ein weiter Weg.


    Silke
     
  15. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Silke,
    ja,es ist manchmal wirklich zum Verzeifeln.
    Aber ich weiß auch,dass ich nicht alleine damit bin.Ihr seit hier alle so lieb und habt es doch auch nicht so leicht.

    Was ich noch gar nicht erwähnt habe:
    Ich bin seid Anfang diesen Jahres Berufsunfähig von zwei Gutachtern eingestuft wurden.
    Ich gelte als chronisch Schmerzkrank.
    Warte zur Zeit auf Teilhabe am Arbeitsleben.


    Liebe Grüße und alles Liebe
    die Akki( Knuddel)
     
  16. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,Ihr Lieben

    Es geht los...

    Ich war gestern bei meinem Hausarzt.
    Zu meinen Blutwerten sind wir gar nicht mehr gekommen,die wollten wir ja eigentlich besprechen.:cool:

    Seit drei Tagen habe ich wieder starke Schmerzen im Kreuz-Darmbeingelenk,die über den Po bis in die Füße ausstrahlen.Treppen steigen absolutes Chaos.
    Er hat mir gestern erstmal zwei Spritzen in den Nerv gesetzt und ich soll wiederkommen,wenn es nicht besser wird.
    Er hatte nun den Bericht der Hautärztin vorliegen und er hat auch den dringenden Verdacht auf PSA.
    Nun gehe ich nächste Woche erstmal zum Orthopäden,damit der mich bis November akut behandeln kann.Mein Hausarzt möchte eigentlich,dass ich ein MRT bekomme,aber dafür muß man wohl zum Facharzt,wegen Überweisung?
    Im November habe ich dann einen Termin bei einem anderen Rheumatologen.Ich habe mich nochmal getraut.

    Ich hoffe,dass ich dort dann ernst genommen werde.Aber diesmal habe ich ja schon von zwei Ärzten Verdachtsdiagnosen bekommen.

    Und ich hoffe,dass ich geeignete Medikamente bekomme,damit ich mal wieder an Freizeitaktivitäten teilnehmen kann.Mehr will man ja schon gar nicht mehr.
    Liebe Grüße an alle,
    die Akki ( Knuddel)
     
  17. roco

    roco Guest

    zu welchem facharzt sollst du denn, wegen dem mrt?

    ich arbeite stundenweise bei ner neurologin und die regt sich tierisch darüber auf, das pat. nur wegen nem mrt zum facharzt überwiesen werden. das können (und sollen) nämlich hausärzte auch. denn sie bekommen ne ausführliche beschreibung des ergebnisses, samt diagnose und möglichen thearpievorschlägen.

    es ist doch zum ko...., das pat. nur wegen der faulheit oder der budged-angst von einem facharzt zum nächsten gejagt werden...kein wunder, das da die termine schon im januar sind.

    die meisten untersuchungen kann und soll der hausarzt anordnen und nach der diagnostik zum facharzt überweisen, so war es mal geplant im system. aber die hausärzte streichen nur ihr budged ein (meist für nur ne überweisung im quartal) und schieben die arbeit an fachärzte ab. kein wunder, das von denen so viele wie möglich nicht mehr kassenärztlich arbeiten wollen.

    das hilft dir natürlich nicht unbedingt weiter, aber musste mal raus, entschuldige...wünsch dir glück bei deinem weiteren ärztemarathon...
     
  18. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Knuddel,

    ich gebe Rocofra völlig recht! Du kannst auch von deinem HA eine Überweisung direkt zum MRT bekommen, er schreibt ja die (Verdachts) diagnose auf den Ü-Schein!!
    Ich arbeite in einem Krankenhaus und wundere mich auch, wenn Patienten erst zum Chirurgen geschickt werden, der dann eine Überweisung zum MRT schreibt!!

    LG
     
  19. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Schlimm....

    Hallo,

    Knuddel, bitte bleib dran, du bist auf dem richtigen Weg. ÜW zum MRT stellt selbstverständlich der HA aus, deshalb kann ich die Pauschalisierung der Hausärzte hier nicht verstehen. Arbeite seit vielen Jahren in einer allgemeinmedizinischen Praxis und unsere Patienten werden nicht zum Facharzt wegen einer MRT-ÜW geschickt, also bitte ein wenig Vorsicht, kann auch mal nach hinten losgehen!
    Dir, liebe Knuddel, drücke ich die Daumen, das dir bald geholfen wird und es dir wieder besser geht!
    Lieben Gruß von Schlappi
     
  20. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo Knuddel

    kann mich den Vorschreiberinnen nur anschließen. MRT-Überweisungbekomme ich auch
    vom HA .
    Lasse dich nicht abwimmeln.
    Alles Gute
    Gruß