1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte bzw. Frage an alle Enbrel-"Verwender"

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von dani, 6. April 2005.

  1. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Ihr Lieben!

    Habe an Euch eine Frage:
    Wie bezieht Ihr Enbrel? Damit meine ich; holt Ihr Euch das mit dem Rezept in der Apotheke, wie bei Humira oder bekommt Ihr das Medi geliefert.

    Wenn ja (zumindest war es bis vor einem Jahr so), wer beliefert Euch? Und, vielleicht wißt Ihr das, wird Euch das benötigte Rezept im eigenen Bundesland vom Chefarzt genehmigt, oder geht die Bewilligung von Wien aus?

    Ihr würdet mir sehr helfen, wenn Ihr mich diesbzgl. informiert!

    ganz lieben Dank für Eure Hilfe!

    liebe Grüße aus OÖ :)
     
  2. wilma

    wilma in memoriam 24.11.2012 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Feldkirch
    Frage an alle Enbrel-"Verwender"

    Hallo Dani !

    Ich gehe mit dem Rezept in die Apotheke und die besorgen mir das Enbrel,sie sind so nett dass ich es auch bei ihnen lagern kann, da ich immer rezept für 3 monate habe .So hol ich mir die spritzen immer nur für 1 Monat.
    Chefarztbewilligung bekomme ich in Voralberg bei der Krankenkasse und brauche nur einmal im j. dahin gehn ,Rezepte stellt mir mein Rheumatologe aus.

    Grüssle von Wilma
     
  3. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo dani!
    die bewilligung geht bei mir immer von der ngkk, also von st. pölten, aus.
    die enbrel- packungen hol ich mir immer aus der apotheke- die müssen (bei uns hier) immer bestellt werden, weil sie nicht langernd sind. das dauert dann ca 2-3 werktage. aber geliefert bekomm ich sie nicht- ist auch nicht üblich (sagt meine mutter, die arbeitet ja in der apotheke). ist auch ein bisschen schwierig weils ja kühlware ist.
    lg petra
     
  4. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Ich danke Euch beiden für die Antwort!
    Vor ca. 2 Jahren war es bei Enbrel (zumindest in OÖ) so, dass es nach Hause geliefert wurde (natürlich in einer Kühlbox). Für viele Patienten war dies natürlich ein Problem, da immer jemand daheim warten musste, um die Lieferung zu übernehmen, da ja auch die Kühlkette nicht unterbrochen werden durfte.
    Anscheinend wird es aber jetzt in allen Bundsländer genauso wie bei Humira gehandhabt. Man holt sich das Medi selbst in der Apotheke.

    Nochmals Danke für Eure Auskunft, Ihr habt mir sehr geholfen :)

    liebe Grüße aus OÖ