1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte, bitte Daumendrücken...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Buffy, 22. Februar 2007.

  1. Buffy

    Buffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo ihr...

    ich bin völlig fertig:
    die Hündin meiner besten Freundin ist gestern kastriert worden. Während der OP plötzlich Herzstillstand. Peke ist erst 4 Jahre alt..... Hätten wir nicht so einen tollen Tierarzt mit Reanimationsgerät und Sauerstoff hätte Peke nicht überlebt.

    Leider sieht es nicht gut aus. Sie hat fast die ganze Nacht gekrampft. Die Atmung ist noch nicht so wie sie sein soll. Die arme Kleine ist jetzt zwar zu Hause, aber im Wachkoma....

    Bitte drückt die Daumen, das die Maus wieder auf die Beine kommst. Sie so ein toller Hund.......

    traurige Grüße
    Buffy > Heike
     
  2. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Liebe Heike,
    wir drücken die Daumen bzw. die Pfoten, dass Peke wieder auf die Beine kommt.
     
  3. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Liebe Heike!

    Ich drücke dir auch ganz feste alle Daumen die ich habe das Peke schnell wieder gesund wird!!!

    Liebe Grüße, Julia
     

    Anhänge:

  4. jupiter

    jupiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Heike,
    auch bei uns drücken wir euch alle die Daumen, hatte sie denn schon vorher etwas am Herzen oder kam das ganz unvorbereitet?

    Hoffentlich wird sie wieder wach.

    lg
    Jupiter
     
  5. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Oh wie schlimm!!!!! Ich drücke alles was mir zur Verfügung steht. Halte uns bitte auf dem Laufenden.
     
  6. sabine00

    sabine00 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Buffy!

    Das klingt ja wirklich schlimm!!!!!
    Ich drücke ganz ganz fest die Daumen das es der kleinen bald wieder gut geht!!!!!!!!!!!!!!

    Gruss sab
     
  7. Tupp

    Tupp Tupp

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574 Einbeck
    Bitte,bitte Daumendrücken

    Hallo Heike,


    ich hoffe für euch, das es eurem Peke bald wieder besser geht.
    Ich kann eure Angst nachvollziehen. Vor 3 Wochen ist unser Münsterländer
    Alf gestorben.

    Viele Grüße

    Heike
    (heiße auch so)
     
  8. ibe

    ibe Guest

    Liebe Buffy,

    das tut mir so leid, wünsche, dass sie bald wieder fit ist, ist ja noch jung.

    Alles Gute wünscht ibe und die Daumen werden gedrückt.
     
  9. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Drück die Daumen!

    Liebe Buffy!

    Ich drücke euch die Daumen! Ich hoffe es geht der Kleinen bald wieder besser!
     
  10. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    :( das ist ja schlimm:(


    ich drücke ganz feste die daumen
     
  11. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Buffy !

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es Peke bald wieder besser geht !

    Liebe Grüße von
     
  12. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Wir drücken auch ganz, ganz feste alle Daumen, damit alles wieder gut wird !!!!!!!!!! Ich hoffe, ein Engelchen wacht über Euch !!!!!!

    Liebe Grüße von Zap !!!!!!! :)
     
  13. Buffy

    Buffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Danke für Eure guten Wünsche.......

    Ich befürchte langsam das Schlimmste, weil ich noch nix *Neues* gehört habe. Werde hier bald verrückt..

    @Jupiter: Peke hatte keinerlei Herzfehler oder -krankheiten

    Buffy
     
  14. Dita vonTeese28

    Dita vonTeese28 Foren Geist :)

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    884..
    *DAUMENDRÜCK*
    *GANZFESTE*
    Ich hoffe das alles gut geht!!!!!
     
  15. jupiter

    jupiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    wir drücken dir weiterhin die Daumen, das warten ist ja auch sehr schlimm, wenn man nicht weiß wie es weitergeht. Bestimmt wacht sie bald wieder auf.
    Ich kann dich gut verstehen, hatte vor 2 Jahren meinen Beagle auch 4 Stunden in Narkose (er hat Fixateure bekommen weil er wahrscheinlich von einem Pferd getreten wurde) er hat sich bis nach Hause geschleppt mit den ganzen Brüchen im Bein.

    Meld dich wenn du was neues weißt.
    Wir denken an euch.

    Gruß Jupiter
     
  16. Buffy

    Buffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Stand der Dinge

    Peke hat auch diese Nacht überlebt, aber es heißt immer noch zittern.......

    Positiv ist wohl, das sie selbstständig atmet, Kot und Urin selbstständig absetzt und gestern ein bisschen Brühe zu sich genommen hat. Sie hat auch versucht mit der Pfote an die Nase zu kommen.
    Der Tierarzt meint, es müssten jetzt Reaktionen auf Stimme von Frauchen oder Herrchen kommen (z.B. Schwanzwedeln), dann hätten wir große Hoffnung....... Leider ist das bisher nicht der Fall.

    Die Entscheidung fällt morgen..............

    Wir geben die Hoffnung nicht auf!
     
  17. Buffy

    Buffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hi,

    ich komme gerade von einem Krankenbesuch bei unserem Sorgenkind:
    es gibt leichte positive Veränderungen: sie hat heute 3x selbstständig den Kopf gehoben, hat geknurrt und gebellt, das Augenflackern ist besser geworden. Als ich sie angesprochen habe hat sie die Augen in meine Richtung gedreht und an meinem Arm geschnuppert.

    Unsere Hoffnung stützt sich auf: sie frisst selber (im liegen und sehr flüssige Nahrung), sie setzt auch Kot und Urin ab.
    Laut Tierarzt ist es aber leider so, das nach 4-5 Tagen in so einem Zustand die Organe versagen. Er hofft auf weitere positive Zeichen.......

    Sie soll mit vielen positiven Geräuschen usw. konfrontiert werden. Heute Abend wird er anhand des Zustandes entscheiden, ob ich morgen mit Buffy hinfahre, damit Peke wenigstens das Bellen hört.

    Drückt bitte weiter die Daumen. Die Kleine darf noch nicht über die Regenbogenbrücke gehen.........

    Heike
     
  18. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    daumendrück
     
  19. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Buffy,

    ich habe gerade erst von Eurem Sorgenkind gelesen. Das Warten kann in
    solch einer Situation zermürbend sein.
    Ich hoffe, das Daumendrücken hat auch weiterhin geholfen.Gebt bitte die Hoffnung nicht vorschnell auf. Auch wenn der Tierarzt sehr gut ist, höhrt
    mehr auf Euer Gefühl und nicht auf mögliche lehrbuchmäßige Prognosen. Jede kleine Verbesserung, auch wenn sie noch so gering erscheint, ist erst einmal ein gutes Zeichen. Die Kleine frißt, säuft und kann Urin und Kot absetzen . Das sind alles gute Zeichen für ihren "Lebenswillen".
    Ich habe einen seit mehreren Jahren chronisch kranken Hund. Es kommen immerwieder mal akute Phasen in denen wir bangen.Im November letzten Jahres war sein Zustand so schlecht, daß niemand daran glaubte , daß er noch ein Weihnachtsfest mit uns erleben wird.
    Er hatte solch schlechte Laborwerte, daß er laut Lehrbuch nur noch kurze Zeit hätte überleben können. Auch er war schon in einem komaähnlichen Zustand. Doch unser Racker hat auch liegend etwas Nahrung zu sich genommen und zum Lösen und Pieseln "durften" wir ihn an seinen gewonten Ort tragen.
    Allen Prognosen zum Trotz waren die Werte einige Wochen später so gut, daß der Tierarzt an eine Verwechselung glaubte.
    Wie gesagt, er ist chronisch krank und wird auch nie mehr gesund. Aber
    mit der entsprechenden Behandlung geht es ihm heute wieder gut.
    Und es gibt wie beim Menschen bessere und schlechtere Tage.
    Aber wir haben ihn damals nicht über die Regenbogenbrücke geschickt und darüber bin ich heute unsagbar froh.
    Er hat uns gezeigt, daß er noch nicht gehen möchte und das haben wir gespürt.
    Eure Kleine ist noch sehr jung. Beobachtet sie sehr gut. Ich wollte Dir mit meiner Geschichte zeigen,daß man nicht zu schnell aufgeben soll.
    Habt bitte Geduld , jede kleinste pos. Veränderung ist jetzt sehr viel wert.

    Ich hoffe und wünsche für die Kleine das Beste und drücke beide Daumen.
    Alles Gute adina
     
  20. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    adina toll haste das geschrieben :)




    buffy wie gehts denn dem kleinen?