1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bitte bei Metex auf die mg achten!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabinerin, 25. Mai 2004.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen zusammen,

    gestern wollte ich meine ersten Fertigspritzen MTX von METEX abholen. Ich habe meinen Mann beauftragt bei der Apotheke telefonisch nachzufragen, ob METEX 10mg Packungsgröße N3 vorrätig ist.
    "Ja, es ist zurückgelegt, Du kannst hinfahren". Gesagt, getan.

    Ich stehe vor der Apothekerin, die legt die große Packung auf den Tresen und ich lese erst METEX 10mg...danach 1,5 ml...*grübel*
    Ich sage nix, immer noch *grübel* Da ich aber im Internet gelesen habe, daß sich METEX 10 mg in 1ml befinden, nehme ich die Verpackung mal intensiv in mein kleines Äuglein und merke, wie die Apothekerin gleichzeitig stutzt.

    Dort steht doch tatsächlich drauf METEX 10mg/ml, aber es war eine METEX 15mg also in 1,5 ml. Wir beide waren erst mal sprachlos, sie schaute wieder in den PC und sah, daß die 20 mg auch als METEX 10mg/ml angeboten wird, dann steht in kleinerer Schrift darunter 20mg.

    Wenn das nicht mal ins Auge geht :(

    Die Apothekerin entschuldige sich, weil ich den Weg unnötig auf mich genommen habe. Nun, ist ja kein Problem, aber ich finde die Umschreibung schlichtweg gefährlich. Natürlich darf ein Apotheker NICHT ein höher dosiertes Medikament rausgeben, aber bei der Beschreibung ist eine Verwechslung garnicht so unwahrscheinlich.

    So, meine Packung wird bestellt und passe jetzt immer auf wie ein Wachhund ;)

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi sabinerin,

    gut, dass du so aufmerksam warst,

    und vielen dank für den wichtigen hinweis!

    lg marie
     
  3. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo Sabinerin,

    Das mit der Herausgabe der falschen Dosierung ist mir in meiner Apotheke nämlich passiert. Zuhause hat Berti das dann bemerkt, als er sich zufällig den Packungsaufdruck durchgelesen hat und mich spritzen wollte. Wir sind dann wieder in die Apotheke gefahren. Das war der Dame aber sehr peinlich.:eek: Ihre Stimme wurde sehr sehr leise.*verlegenzurseiteguckobchefnixmerkt*
    Mein Rheumatologe hat uns beim letzten Besuch darauf aufmerksam gemacht, dass wir da drauf achten sollen, weil die Beschriftung eben so blöd ist. Er habe in letzter Zeit schon mehrfach von dem Problem gehört.

    Also immer schön gucken, was draufsteht!
     
  4. katrin65

    katrin65 Überlebenskünstler

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Metex-Spritzen

    Hallo Sabinerin,

    meine Apotheke hat mich sofort darauf hingewiesen, da unser Kinderarzt :confused: die mg-Zahl MTX vergessen hat, aufs Rezept mit zu schreiben.
    Irgendwie ist es aber logisch, dass irgendwas dastehen muss, um die Dosierung anzugegeben. Aber ich finde auch, diese Angabe ist etwas verwirrend.
    Ich weiß nicht, wie das bei anderen MTX-Spritzen angegeben wird, da Stefanie bis jetzt nur diese eine Sorte bekommen hat.
    Meine Tochter Stefanie ist von ursrünglich 25 mg auf 10 mg runter, da ihr das Enzym zum Abbau des MTX fehlt.:mad:
    Gibt es eigentlich auch 7,5 mg Spritzen? Sie soll jetzt auf Grund der Unverträglichkeit nochmal runtergesetzt werden.
    Meine Apotheke :) hat aber immer aufgepasst und mich gut beraten, gott sei dank, denn mit 3 rheumakranken Kindern und ich selbst mit cP, habe ich nicht unbedingt immer Zeitund Kraft, alle Wege doppelt zurückzulegen.

    Liebe Grüße
    Katrin
     
  5. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Katrin 65

    Liebe Katrin,

    schau mal hier nach:
    http://www.gelbe-liste.de/dbabfrage/WWCGI.DLL?GLWIN3~HERST~medac~318
    Dort steht, daß es bislang offensichtlich Metex nur mit 10mg, 15mg, 20mg, 25mg gibt. 7,5 mg gibt es wohl nur als Tablette.



    Tja, da sage ich "Davor ziehe ich den Hut!!"
    Du hast meinen allergrößten Respekt und ich wünsche Dir von Herzen ganz ganz viel Kraft und natürlich möglichst viel Gesundheit für Dich und Deine Kinder

    Herzliche Grüße
    Sabinerin
     
  6. katrin65

    katrin65 Überlebenskünstler

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Metex 7,5 mg

    Hallo Sabinerin,


    na das ging ja rasend schnell mit der Antwort. Vielen Dank!
    Habe auch gleich mal auf den Link geschaut, müsste es eigentlich auch als Spritze geben:
    http://www.gelbe-liste.de/dbabfrage/WWCGI.DLL?GLWIN~BASIS~118373~253310

    Na, meine Apotheke wird es schon rauskriegen, muss morgen eh hin, um für Thomas und Steffi neue Medikamente zu holen.

    Viele liebe Grüße
    Katrin
     
  7. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Sabinerin,
    hallo Katrin65,

    ich habe mal in der "Roten Liste" nachgeschaut und dort steht, dass es METEX Injektionslösung in einer Dosierung von 7,5 mg/ml gibt.

    Es gibt sie in der Größe
    • N1 (1 Inj.-Fl.) = 20,29 € und ​
    • N2 (10 Inj.-Fl.) = 193,02 €.​
    Viel Glück!!!
     
  8. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo, ihr Lieben,

    es ist kaum zu glauben, aber wahr. Gerade waren wir in der Apotheke um das vorbestellte Metex abzuholen. (Habe gestern extra das Rezept hingefaxt). Was legt die gute Frau mir auf den Tisch? Metex in der Dosierung 10mg/ml; 1ml. :eek: Ich brauche aber, so stand es auch auf dem Rezept, 10mg/ml; 2ml. Da sagt mir die Apothekerin doch glatt:" das gibt es nicht. Steht auch nicht im Computer. Es gibt nur 10mg/ml" :confused: Sie hat das mit den 1ml, 1,5ml oder 2ml noch gar nicht gesehen, und hat sich immer von den 10mg/ml irreführen lassen. Berti hat ihr das dann in aller Ruhe erklärt. Dann hat sie sich das von ihrem Chef bestätigen lassen. Das musste jetzt natürlich neu bestellt werden. Kommt jetzt mit dem Apotheken-Eildienst direkt zu uns nach Hause. Denn heute ist Spritzentag. Also, Holzauge sei wachsam!
     
  9. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    Jascha bekommt seit August des letzen Jahres Metex 10 mg/ml 2 ml. Es ist schon immer beim Arzt eine Qual das richtige Rezept zu bekommen. Die Rheumatologin hat es bis jetzt noch nicht hinbekommen :(. (Die verschreibt sonst immer Lantarel, aber das ist mir zu viel Flüssigkeit und Jascha war das Methex von einem anderen Rheumatologen verschrieben worden). Dann stehe ich immer in der Apotheke, erkläre was ich haben möchte und dann sichern die sich telefonisch ab, ob das auch o.k.ist. :(
    Bei meiner Hausärtzin ist es bereits richtig im Computer, aber beim ersten mal, habe ich mit der Sprechstundenhilfe gemeinsam im Computer gesucht. Dort gibt es x-tausen Einträge dafür. Ob Fertigspritze oder nicht und Konzentration/ml und dann auch noch letztendlich die Wirkliche Dosis die verabreicht werden sollte. Man muss also wirklich genau gucken. Aber das sollte man von Apothekerin ja eigentlich auch erwarten.

    Gruß

    anko
     
  10. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    und noch etwas!!!!

    Hallo zusammen,

    heute hat mein Mann die richtige Packung!!! :D MTX abgeholt und die Apothekerin hat ihn auf folgendes hingewiesen:

    Wir sollen beim Abholen der Spritzen noch in der Apotheke die Umverpackung öffnen und nachschauen, ob in diesem vorliegenden Karton auch die 10 notwendigen und separat beiliegenden Kanülen vorhanden sind. Es ist schon vorgekommen, daß in einigen Kartons diese Kanülen fehlten und man dann nochmals zur Apotheke müsste.

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  11. Emma

    Emma Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Seit Juli letzten Jahren spritze ich Metex mit 15mg Wirkstoff.
    Da habe ich wohl eine sehr gute Apotheke und einen guten Arzt!
    Bei mir gab es noch nie irgendwelche Probleme mit der richtigen Dosierung. Auch waren immer alle Kanülen in der Packung!

    Ich wünsche Euch allen eine gute Nacht!

    Liebe Grüsse
    Emma
     
  12. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo,

    ich habe gerade von den fehlenden Kanülen gelesen, hat den schon mal jemand stumpfe Kanülen dabei gehabt? Die in der letzten Packung waren so stumpf, dass man sie kaum stechen konnte. Die waren vorn wohl abgeschrägt aber überhaupt nicht angeschliffen. Die von gestern sind wieder i. O. Übrigens hab ich gestern dann gegen 19:00 Uhr meine Metex-Spritzen bekommen. Sie wurden mir direkt vom Arzneimitteldienst nach Hause gebracht. Diesmal die richtigen.:)
     
  13. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Sabinerin,
    bei meiner ersten Spritzenpackung Lantarel ist mir das auch aufgefallen. Allerdings habe ich auf Anhieb die richtige Packung bekommen. Alle bisherigen wurden auch richtig herausgegeben. Meine Rheumatologin schreibt sehr genau aufs Rezept, was es denn sein soll.
    Kanülen hatte ich bisher auch immer dabei. Allerdings hatte ich sie schon öfter vergessen mit zum Arzt zu nehmen (i.V.) und der hat ja genügend davon.
     
  14. berti

    berti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MK-Kreisstadt (Sauerland, NRW)
    Hallo Mareen,

    Zitat: Meine Rheumatologin schreibt sehr genau aufs Rezept, was es denn sein soll.


    Mali´s Rheumatologe schreibt auch ganz eindeutig auf´s Rezept, was es sein soll. Und trotzdem kriegen die das in der Apotheke nie auf Anhieb hin.:confused:
     
  15. Claudandia

    Claudandia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    Hallo,

    ich bestelle meine Medikamente immer über Doc Morris und habe bisher noch nie Probleme gehabt. Auch der Wechsel auf METEX, ich bekam vorher MTX 7,5 mg/ml = 2ml, jetzt METEX 10mg/ml = 1,5ml war föllig problemlos und korrekt.
    Das Positive an dieser Apotheke ist, dass ich nur die Hälfte an Rezeptgebühren zahle, aber für die KK eine Rechnung über den komplette Betrag bekomme. Das wird mit einem Bonussystem gehandhabt.
    Der einzige Nachteil ist, dass es ca 1 Woche dauert, wenn ich mein Rezept hinschicke, bis die Medis kommen. Da ich aber sowieso immer die selben Medis brauche, ist eine Vorausplanung ja kein Problem. :rolleyes:

    Gruß

    Claudandia
     
  16. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    schnell

    liebe claudandia,

    dann geht das bei dir und doc morris aber sehr schnell. ich hab neulich noch 3 wochen auf erledigung seit eingabe und absendung meines rezeptes gewartet.

    bei einer bestellung haben sie geschrieben, das es der großhandel nicht liefern kann und nach drei wochen konnte ich mir dann selbst bei der apotheke (am gleichen tag noch) das nötige medi besorgen.

    aber wahrscheinlich stand meine anmeldung bei doc morris unter einem schlechten stern.

    aber das mit dem boniprogramm finde ich auch sehr toll....einer der gründe, weshalb ich dort bleibe....

    alles gute

    liebi
     
  17. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    auch ich muß sagen, hut ab und ich drücke euch ganz dolle die daumen.

    alle achtung......und toi toi toi

    liebi:)
     
  18. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    @liebelein

    nur zur Info, kürzlich gab es tatsächlich Lieferprobleme vom Hersteller, ich war auch davon betroffen. Hatte deine Apotheke das Medi bestellt (das wäre dann wirklich seltsam) oder hatten sie es halt noch vorrätig?

    Ich hol mir heute mein neues Rezept und bin gespannt, was dann passiert .......

    Hab insgesamt erst 7 Spritzen bekommen, hab aber Lantarel, Medex und Methotrexat schon durch .....

    Grüßle

    Easy
     
  19. berti

    berti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MK-Kreisstadt (Sauerland, NRW)
    @liebelein,@easy

    Also, wir hatten mit der Beschaffung des Medikaments auch noch keine Probleme. Mali faxt das Rezept immer zur Apotheke. Die rufen dann sofort zurück und bestätigen die Bestellung. Am Nachmittag können wir das Medi dann abholen.
    Nach meinen Informationen hatte Doc Morris wohl vor einiger Zeit Probleme und war wohl in Insolvenz. Es gab mehrere Interessenten zur Übernahme. Unteranderem wohl auch die Quellegruppe. Die Sache scheint wohl aber jetzt über die Bühne zu sein. Wer das jetzt übernommen hat weiss ich nicht. Die Infos stammen von meiner Schwester. Die wohnt an der deutsch-holländischen Grenze. Soll wohl dort in der Tagespresse erschienen sein.
     
  20. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    @berti

    ich war auch in einer "normalen" Apotheke und bestelle nicht bei Doc Morris. Die Apothekerin telefonierte dann mit dem Großhändler und "meine" Dosierung bzw. Packungsgröße war weder als Lantarel, Metex noch als Methotrexat zu bekommen ! Aber ich denke mal, das kommt nicht allzu oft vor.

    Gruß

    Easy