1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Birkensaft?

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Anja93, 15. Mai 2012.

  1. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo,

    ich habe gerade eben einbisschen im Internet geguckt & gelesen,das Birkensaft bei rheumatischen Beschwerden verwendet wird.
    Hast jemand diesen Saft schonmal ausprobiert? Wenn ja, positiv oder negativ?


    Liebe Grüße
    Anja93
     
  2. HeideO

    HeideO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ich war heute im Reformhaus und sah Birkensaft. Es würde mich auch interessieren ob jemand es schon mal probiert hat.
     
  3. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    da geht auch nur probieren-
    meinereine reagiert allergisch auf das gebräu.
    biba
     
  4. hescho

    hescho Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rieden am Forggensee
    Birkensaft

    Birkensaft ist ein wunderbares Mittel zum Entgiften. Er sollte (bei chron. Polyarthritis) dann aber auch über Wochen/Monate eingenommen werden. Am Besten den reinen Pflanzenpresssaft verwenden. Gemischt in Apfelschorle schmeckt er sogar erfrischend. Auf jeden Fall vor dem Essen trinken und bis zum Essen noch mind. 20 min. warten.
    Liebe Grüße und viel Erfolg!
    hescho
     
  5. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo hescho,
    herzlich willkommen hier im Forum!

    @ Anja:
    Birkenblättersaft kenne ich nicht, aber ich trinke immer wieder mal und auch im Moment viel Birkenblättertee zum Entwässern und Entgiften. Betula/Birke wird auch in der Homöopathie verwendet zum Ausleiten der Giftstoffe aus den Nieren. Ist also eine gute Sache, wenn man nicht allergisch ist. Hier eine Seite über den Birkenblättersaft: http://www.yamedo.de/naturheilmittel-medikamente/frischpflanzensaefte.html
     
  6. Alina75

    Alina75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Bin auch immer auf der Suche nach alternativen Methoden, aber der Birkensaft hat leider versagt. Habe auch allergisch drauf reagiert. Ausprobieren schadet aber nicht, denke ich mir. Wer weiß was man sonst verpasst ;)