1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bioresonanztherapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Annemarie, 27. November 2004.

  1. Annemarie

    Annemarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim NRW
    Hallo
    Ich habe nun schon so viel von einer Bioresonanztherapie gehört und gelesen nun möchte ich mal wissen was das ist und was sie bewirkt.Wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
    Für alle einen schönen 1.Advent
    liebe Grüße
    Annemarie
     
  2. Mira

    Mira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von KL
    Hallo Annemarie,
    ich habe eine Freundin, die wegen ihrer Pollenallergie eine Bioresonanztherapie gemacht hat. Sie schwört darauf. Es hat ihr geholfen. Die Therapie ist aber, wie so vieles, umstritten.
    Viele liebe Grüße
    Mira
     
  3. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    hallo annemarie,

    ich bekomme jetzt seit etwa zwei wochen bioresonanztherapie, zwei mal in der woche, hatte jetzt also nach der diagnostik und austestung durch meine hausärztin schon vier mal. ich persönlich kann es dir nur empfehlen!! es ist zwar recht teuer und die kassen zahlen nichts dazu, aber mir zumindest hilft es! es geht mir erstmals seit über zwei jahren endlich mal besser! die medikamente wirken wieder so wie sie eigentlich sollen, da unter anderem die leber entgiftet wurde. ich fühle mich endlich mal wieder wach und ausgeschlafen, kann auch nachts wieder besser durchschlafen und werde nicht mehr von schmerzen wach. sogar meine blutwerte sind wesentlich besser geworden. das ist nur ein kleiner teil von dem, was sich zum positiven geändert hat. wenn du mehr wissen willst, dann mail mir einfach oder schreib mir eine PN.

    man kann sicherlich nicht alle über einen kamm scheren und es gibt bestimmt auch menschen, bei denen es nichts bringt. Aber ich an deiner stelle würde es ausprobieren! für die erstdiagnostik mit anschließender therapie habe ich 80 € bezahlt, die einzelnen therapiesitzungen (dauern bei mir fast ne stunde) kosten 30 €.

    also wie gesagt, wenn du mehr wissen möchtest, dann meld dich einfach bei mir.

    liebe grüße,
    Speedy :)
     
  4. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Annemarie,
    mein Hausdoc hat sich bei mir auch wieder für eine Bioresonanztherapie entschlossen.
    Heute hatte ich meinen ersten Termin.
    Laienhaft ausgedrückt ist das ein Gerät, dass die Schwingungen im Körper aufnimmt, dann in bestimmten Werten darstellt.Man muss seine Füße auf zwei Platten aus Kuper stellen ( ich hoffe mit dem Kupfer stimmt) Auch die Hände sind mit dem Gerät verbunden, denn man erhält zwei Metallteile ( auch Kupfer?) die man in die Hand nimmt. Es tut nichts weh, man merkt überhaupt nichts bei der Diagnose oder Behandlung. Bei der Diagnostik kann man sehen, wie die Energie im Körper verteilt wird. Bei der Therapie werden dann je nach körperlichem Bedürfnis verschiedene Programme laufen gelassen. Damit sollen die Energien im Körper positiv beeinflusst werden und ein Ungleichgewicht besser verteilt werden.
    Mit Hilfe dieses Gerätes kann der Doc auch eigene Tropfen herstellen, die die Behandlung unterstützen sollen.
    Leider kann es nach der Behandlung zu Erstverschlimmerungen kommen, die aber bald wieder weg sind.
    Ich hoffe, du konntest meine laienhafte Darstellung verstehen. Die Diagnostik ist bei meinem Hausarzt umsonst. Für die Therapie zahle ich so 10 bis 20 € je Sitzung.
    Ein schönes Wiochenende.

    cher
     
    #4 3. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2004
  5. Annemarie

    Annemarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim NRW
    Hallo Cher
    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung,nun kann ich mir endlich etwas darunter vorstellen.Werde meinen Hausarzt am Dienstag mal drauf ansprechen.Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und einen schönen 2.Advent
    liebe Grüße
    Annemarie