1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Biologisches Mittelchen?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Crysoul, 15. Januar 2013.

  1. Crysoul

    Crysoul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Ihr lieben!

    Noch mehr Fragen , um diese Uhrzeit .
    Ich vertrage kein Leflunomid und auch kein MTX , es geht einfach absolut gar nicht .
    Nun hab ich grad was von Humira gelesen hat das schon jemand ausprobiert ob das evtl "sanfter"ist?
    Nebenwirkungen hat man überall, ich weiss das ja , nicht hauen , aber so das man nicht gleich denkt man wäre am fliegen udn das herz pochert wie unter drogen etc.
     
  2. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Rheinland
    Biologische Therapien "Biologicals"

    zu Thema kannst Du in diesem Thread-Bereich einiges Lesen. Und Biologicals wie Humira sind ganz sicher keine "Biologischen sanften Mittelchen"....

    LG
    Heike
     
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    .... obwohl das in Apotheken Umschau o.ä. gern so dargestellt wird ..... schon deshalb, weil "Bio" im Namen ist ..... :mad:
     
  4. Crysoul

    Crysoul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Ja das bio nicht gleich bio ist das ist mir bewusst :)
    nur etwas wo man evtl sagen kann das es nicht so reinhaut wie MTX und Leflunomid ,prednisilon.....mtx hatte ich ein schwerwiegendes problem und bei leflunomid ist es wie als würde ich zuviel sauerstoff in der lunge haben und autos wenn ich über die strasse geh entfernter weg sehe ( denke ) udn fast unfall baue als fussgänger.
    Novaminsulfon......kam dann die anwort als ich total "high" in der praxis ankam ..oh dann ist es womöglich zuviel sie wiegen ja auch nichts .....:eek: schön das sie das auch bemerkt hat .bei dem Prednis hatte ich das gleiche wie beim Novaminsulfon das musst eich damals ind er schwnagrschaft nehmen herzbubbern udn sauerstoff als wenn die luneg aufdehnt
    Oder ich hab die falsche ärtzin weil sie nicht darauf eingeht wenn ich sage leute es geht nicht .
     
    #4 15. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2013
  5. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Es sind alles sehr starke Medikamente - und niemand kann sagen, wie du drauf reagierst!
     
  6. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    ich hatte schon azathioprin,mtx,enbrel,humira und jetzt ciclosporin....habe alle gut vertragen...außer mtx da ist mir öfter nicht so gut paar stunden nach der spritze...geht aber zuertragen:eek:
     
  7. Aorta1963

    Aorta1963 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Na was denn nun?

    @ Cryosol,
    bist du dir sicher daß du weisst was du willst wenn du reine Schmerzmittel wie Novaminsulfon mit Biologicals auf eine Stufe stellst? Biologicals sind TNF-Blocker. High wirst du davon sicherlich nicht werden weil es ein Immunsupprimierendes Medikament ist. Das bedeutet das dein Immunsystem "abgeschaltet" wird und dadurch Entzündungen gestoppt werden, welche Schmerzen verursachen. Ich finde man sollte sehr gut informiert sein bevor man sich auf irgendwelche Medikamente und Biologicals im speziellen stürzt. Den Eindruck vermittelst du nicht gerade, aber dazu gibt es ja dieses Forum.
    Gruß
    Aorta
     
  8. Crysoul

    Crysoul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    ich wollte gerne genrell wissen ob jemadn damit erfahrung hat weil die bisherigen medis die ich bekam absolut horror auswirkungen hatten auf mich . da ist ja jeder anders .
    Und einjeder versucht doch irgendetwas für sich zu finden .udn ich lass mri die sparte hier links durch udn fand dann diese bio udn woltle gerne wissen wie es so ist .
    Ich habe das nicht auf eine stufe gestellt sondern ich woltle abwägen ..wenn es jemadn schon genommen hat und vorher evtl mtx ..
    das mtx udn novaminsulfon mit den magentabletten zusammen zunehmen , macht einen high und bei mri hat es üble nebenwirkungen gegeben was das mtx alleien schon bei mir anstellte .mal abgesehen von allem abstzen udn dann leflonumid was auch nicht half .
    danke das einzige was ich jetzt püositiv aus deinem post gelesen habe ist das es schmerzen hervorhebt . mehr oder weniger wollte ich darauf nicht wissen .
    Da ich Biologicals noch nicht kannte noch nicht gelesen oder gehört hatte .
     
  9. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Grüß dich Crysoul,
    ich bekomme ein Biological: Enbrel. Ich habe Bechterew.
    Aufgrund einiger Hörstürze kenne ich die Wirkung von hochdosiertem Cortison (250 mg auf einmal) auf mich: Ich bin da "aufgekrazt". Aber eben nur bei Cortison und in diesen Dosen (die es über 4 Tage gab).

    Enbrel hat das bei mir nicht ausgelöst. Es unterdrückt meine Entzündungen in der Wirbelsäule erfolgreich. Nach nunmehr 4 Jahren Enbrel habe ich sehr trockene Schleimhäute in der Nase; ich hatte öfters mit einer Nebenhöhlenentzündung zu tun. Mittlerweile weiß ich, diese zu verhindern (Sesam-Öl-Nasenspray etc.).

    Ich bin täglich mit ca. 250 Grundschülern zusammen, eine Keimquelle in sich. Mein Immunsystem macht das aber mit - insofern habe ich keine Bedenken, dass ich mit etwas erniedrigtem Immunsystem riesigen Problemen gegenüberstehen würde.

    Probier es aus, wenn es dein Arzt befürwortet.

    LG Pezzi
     
  10. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    ich spritze seit ca. 1,5 Jahren Enbrel ( mit Unterbrechung von drei Monaten, wo ich Humira nahm, was deutlich weniger half). Mir hilst es in Kombination mit MTX sehr gut, sodass ich nur noch 2-3 mal im Monat ein Schmerzmittel brauche.
    Bislang habe ich auch keine Nebenwirkungen, wobei ich seit ebenfalls ca. 1,5 Jahren ziemlich trockene Augen habe, was laut Augenärztin aber von dem Mix der beiden rheumaamedis und der Pille kommt....
    Das einzige woraufich achten muss: Abends vor dem Einschlafen spritzen, denn zwei -drei mal hab ich morgens gespritzt und nach zwei Stunden bin ich einfach eingeschlafen, ohen dass irgendwelche Gegenweh möglich gewesen wäre... Nach einer Stunde was der Spuk vorbei und ich war wieder putzmuner :D

    Eine alternative zu den anderen Mitteln ist es sicherlich, alllerdings ganz nebenwirkungsfrei sid auch Biologicals nicht...Es gibt hier auch einige, die nicht nur freudestrahlend darüber berichten...

    Besonders schwach scheint mir mein Immunsystem auch nicht zu sein. Ich bin zumindest nicht häufiger krankk als die anderen aus meinem Semester, wenn ich mal erkältet in, dauerts vielleicht 1-2 Tage läger, aber ansonsten alles okay
     
  11. Crysoul

    Crysoul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    mh ...also hat das auch was mit guten Immunsystm zutun .danke euch :)