1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Biologicals: stationär / ambulant einstellen

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Reisemaus, 5. Juli 2010.

  1. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    habe mal eine Frage an die Betroffenen:

    Ist die medikamentöse Einstellung mit Biologicals bei Euch ambulant oder stationär erfolgt? Und wer besteimmt das?

    Danke für die Antweorten! :)
     
  2. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    hallo Reisemaus,

    ich habe jetzt am donnerstag ein gespräch, wegen nw usw.
    tbc bluttest war schon negativ, also gut für mich, röntgenbild ist unwahrscheinlich das dort was zu erkennen ist weil der bluttest negativ war, aber das werde ich alles dort erfahren.

    bei mir wird alles ambulant gemacht, mein doc meinte er würde mir die spritzen schon mit geben oder rezept. betimmt hat das der doc.
    ich bin in einer gemeinschaftspraxis.

    gruß

    luke
     
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu!

    ich habe mich stationär einstellen lassen! da ich häufig allergisch reagiere und auch viel mit nebenwirkungen zu tun habe!

    ich habs so angestellt: hab mir einen termin in einer rheumaklinik in der ambulanz geben lassen! und da hab ich mit der ärztin vor ort besprochen, das ich gerne stationär aufgenommen werden möchte!

    ich denke aber mal, wenn dein rheumatologe vor ort dir eine krankenhauseinweisung gibt, kommst du bestimmt auch ohne ambulantes vorgespräch in die klinik!

    oder du machst es zuhause ambulant! wenn du nicht allergieempfindlich bist und auch noch nicht so schlimme nebenwirkungen hattest, kannst du das auch ruhig so machen!

    einen lieben gruß vom puffelchen
     
  4. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Luke und Puffelchen, vielen Dank für Eure Antwort...:top:
     
  5. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    die Einstellung auf das allererste Basismedikament (MTX) wurde stationär gemacht, weil ich zeitgleich ja die Bisphosphonat-Infusionen bekommen habe. Die Umstellung auf Arava und die auf Sulfasalazin erfolgte dann ambulant. Im Juni 2007 erfolgte dann die Einstellung auf Humira stationär weil vorher eine Überprüfung der Diagnosen, der bisherigen Wirksamkeit der Medikamente uws. durchgeführt wurde. Auf Simponi wurde ich dann im November vergangenen Jahres wieder ambulant umgestellt.

    LG Gabi (bibi, ro-lerin seit 06/2003)
     
  6. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Grüß dich,

    ich bekam bei meinem Rheumatologen zunächst 3 x 25 mg Enbrel mit nach Hause, die erste Spritze (also insgesamt gab´s das 4x) gab´s in der Praxis und die Helferin zeigte mir die Handhabung. Ob ich Rötungen etc. bekomme, beobachtete ich selber. Ab dann spritzte ich 1x wöchentlich 50 mg - mein Rheumatologe fragte nur ab, ob mir irgend etwas auffallen würde. Also ambulant.

    Ich denke, wenn du nicht noch andere Erkrankungen hast, ist das auf jeden Fall ambulant machbar - und auch preiswerter (bei den Tagessätzen im Krankenhaus). Notfalls kannst du nach der Spritze/Infusion ja auch noch eine Weile in der Praxis bleiben (ähnlich wie bei Allergiespritzen).

    LG
    Pezzi
     
  7. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Gabi und Pezzi, Euch danke ich auch! :top:
     
  8. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hi!

    Ich war bei der Einstellung Humira + MTX bzw. Enbrel + MTX jeweils fünf Tage im KKH. Totaler Humbug und reine Geldschneiderei in meinem Fall. Die Voruntersuchungen hätte man an einem Vormittag bei Internist/Rheumi und Radiologe machen können. Und am Morgen nach den jeweils ersten Spritzen wurde ich direkt entlassen; dass es mir nicht so gut ging (Übelkeit, Schwindel, besonders starke Morgensteifigkeit), hat niemanden interessiert, nicht mal der Blutdruck wurde gemessen, da die Akte schon in der Buchhaltung war ... Unglaublich. Keine Spur von Überwachung oder Kontrolle. :( Und da es Samstag war, habe ich auch vergeblich nach einem Arzt verlangt.
    Grundsätzlich halte ich es schon für sinnvoll, die Bios stationär einzustellen, aber dann wirklich unter Kontrolle ...

    Grüße,
    kakamu
     
  9. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Danke Dir Kakamu! :top:
     
  10. Ducky

    Ducky Guest

    mein neffe wurde auch ambulant auf enbrel eingestellt
     
  11. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Danke Ducky! :D
     
  12. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich wurde immer ambulante eingestellt. Zudem habe ich die Medis mit nach hause bekommen und habe dann gespritzt. Außer Remicade wurde in der Praxis gemacht, muß aber eh, da es eine Infusion ist.

    LG
     
  13. smarti23

    smarti23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich wurde bei MTX und Arava stationär eingestellt.

    Aber beim Enbrel nicht. Das hab ich einfach verschrieben bekommen und -zu anfang hat es mir eine Kollegin gegeben-. Nach 2 Wochen kam dann eine Blutkontrolle und seit da an monatliche Blutkontrollen. Ist auch besser wie stationär :D
     
  14. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Danke Melanie und smartie! :D
     
  15. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    hallo,

    so habe gestern das erstemal enbrel gespritzt (25mg).
    ich als hasenpfote bin zur HÄ damit sie mir händchen hält war aber total easy.
    bekam die nacht leichtes fieber, an der injektionsstelle ist bisher nichts zu sehen. habe die nacht noch eine voltaren genommen und heute gehts mir ganz gut, obs am voltaren oder enbrel liegt kann ich natürlich nicht sagen.

    die nächste spritze ich mir zu hause, das wird wohl montag oder dienstag sein.

    gruß

    luke
     
  16. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Danke Luke und guten Erfolg! :top: