1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin wieder zurück!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von shila, 26. November 2007.

  1. shila

    shila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Menden
    Hallo alle zusammen, bin wieder zu Hause! Ich war ja in der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim. Ich kann nur sagen daß die Klinik super ist! Ich hatte innerhalb von zwei Tagen so viele Untersuchungen wie noch nie. Ich konnte es kaum glauben :). Das Pflegepersonal, die Ärzte und Therapeuten waren auch alle in Ordnung, hat mir dort gut gefallen. Das MTX wurde jetzt auf 20 mg erhöht und dazu bekomme ich 300 mg Remicade als Infusion. Ich hoffe nur daß es auch hilft. Muß jetzt immer ambulant dort hin fahren, am Donnerstag bekomme ich die zweite, dann in vier Wo und dann alle sechs Wo. Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Medikation? Würde mich interessieren wann das Mittel anfängt zu wirken! Ich freue mich auf eure Antworten :)!
    Liebe Grüße, Jutta
     
  2. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo jutta

    habe jetzt seit gut einem jahr remicade infusionen alle 6 wochen (seit sommer erhöht auf 400). leider hilft es mir nicht bei all meinen beschwerden aber es hilft! die nebenwirkungen die ich hatte wurden auch weniger mit der zeit und ich hoffe das bleibt so.
    wünsche dir alles gute und hoffe es hilft dir auch. die wirkung setzte bei mir übrigens etwa nach der 3-ten oder 4- infusion ein, so genau weiss ich das aber nicht mehr.

    grüessli,
    karine
     
  3. shila

    shila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Menden
    Hallo Karine!
    Ich danke dir für die Info! Was hattest oder hast du denn für Nebenwirkungen?
    Nimmst du auch das MTX dabei? Ich bekomme immer mehr Akne und es heilt irgendwie gar nicht mehr ab :(.
    Ich drücke dir alle Daumen daß es weiterhin hilft und die Nebenwirkungen verschwinden :) !
    Liebe Grüße, Jutta
     
  4. jd4401

    jd4401 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jutta,

    ich bekam ein 1/2 Jahr Remicade alle 6 Wochen. Ich hatte bei der zweiten Infusion leichte Probleme (pelziges Gefühl in Mund und Nase, Herzrasen, Unwohlsein). Nachdem die Infusion für 10 Minuten ausgesetzt wurde und dann die Tropfgeschwindigkeit extrem niedrig gesetzt wurde und zusätzlich Kochsalzlösung dazugegeben wurde klappte es. Dann bekam ich vorher immer ein Antihistamin gespritzt. Allerdings vertrug ich Remicade dann von Infusion zu Infusion schlechter. Ich war danach immer total müde, so das ich mich kaum noch auf den Beinen halten konnte. Während der Zugfahrt nach Hause mußte ich aufpassen das ich meine Station nicht verpasse. Ich habe zum Schluß dann immer zwei Tage schlafen müssen und war ca. eine Woche total benommen und verwirrt. Außerdem bekam ich einen Ausschlag im Gesicht und die Gelenkschmerzen wurden wieder stärker. Nun haben wir Remicade abgesetzt und ich bekomme Humira. Ich hoffe das ich damit nun keine Probleme mehr habe.

    Remicade wirkt bei vielen bereits nach der ersten Infusion. Auch bei mir war die Müdigkeit da schon verschwunden. Die Schmerzen waren nach der dritten Infusion deutlich besser - auch die Blutwerte. Dann ging es bei mir wieder bergab.

    Ich wünsche Dir das Du das Remicade gut verträgst und auch eine Besserung erfährst.

    Liebe Grüße
    Dagmar
     
  5. shila

    shila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Menden
    Hallo Dagmar!
    Erst mal vielen Dank für deine Antwort!
    Ich war nach der ersten Infusion auch total müde, jetzt weiß ich ja wovon:D!
    Bin mal auf morgen gespannt, da bekomme ich die zweite. Humira habe ich auch schon hinter mir, hat mir nicht geholfen, hatte aber auch keine Nebenwirkungen davon. Ich hoffe du verträgst es und daß es dir hilft!
    Halt die Ohren steif!:)
    Liebe Grüße, Jutta
     
  6. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo zusammen

    meine nebenwirkungen waren anfangs während der infusion immer mehr kopfweh, extrem schwindel und extreme müdigkeit. 2 mal sackte auch mein blutdruck total ab und es wurde kurz unterbrochen.
    heute krieg ich einfach noch kopfweh und die müdigkeit. naja, der blutdruck ist auch oftmals ziemlich tief, aber das weiss ich ja unterdessen. schwindel ist aber unterdessen weg. die müdigkeit und das kopfweh dauern noch etwa 2 tage dann hab ich nur noch die "normale" müdigkeit die immer präsent ist (wohl wegen der medi und auch wegen der schmerzen nachts die einem nicht wirklich schlafen lassen).
    vor einem 3/4 jahr hatte ich einen versuch mit mtx dazu musste allerdings nach 5x spritzen wegen der nebenwirkungen und 5fach erhöhter leberwerte wieder abgesetzt werden. jetzt soll nochmal ein versuch damit gestartet werden allerdings wehr ich mich noch dagegen....
    dazu hab ich noch felden lingual und dafalgan.

    ich krige übrigens vom remicade (denke mal es ist das) sehr trockene und schuppige haut und ab und an mal einen richtig hässlichen pickel (irgendwo am körper) der dann richtig entzündet ist und weh tut. so was kenn ich sonst überhaupt nicht weiss aber nicht, welches medi daran schuld ist. wurde eh in den letzten 2 jahren so vieles ausprobiert da ist mein körper total durcheinander.

    dagmar, ich hoffe humira hilft bei dir!

    grüessli an euch beide,
    karine