1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin wieder da

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von jutta S., 27. März 2006.

  1. jutta S.

    jutta S. Guest

    Hei ihr Lieben,
    ich bin nicht untreu geworden, aber ich hatte soviel vor.
    Ich hatte berichtet , dass ich mir in einem Moves Studio ( so eine Art Fitness ) eine Arbeit gefunden habe, alos ich hin und da angefangen, der Chef schlug mir vor einen Rückenschulleiter Lehrgang zu machen, damit er das in seinem Studio mit anbieten könne. Fand ich toll, und obwohl mir davor graute , bin ich hin und habe es geschafft.
    Nun wollte ich nach einem 4 wöchigen Praktikum einen Vertag, doch irgendwie wollte er nicht, er meinte ich solle weiter 4 - 8 Wochen ein Praktikum machen, damit er weiß , in wieweit ich mit meinen70% Schwerbehinderung überhaupt einkalkulierbar wäre. In den Wochen habe ich "natülich" umsonst gearbeitet. Ich kam mir echt vera...vor , der Chef zeigte mir schon deutlich, dass er zwar mit meiner Qualifikation abrechnen möchte aber, nicht mich einstellen.
    Inzischen rebbellierte mein Körper, ich habe mit allen Medis vrsucht gegen anzusteuern, doch als der Chef mir so kam, bin ich zum Arzt und habe mich krankschreiben lassen.
    Ich bin sehr enttäuscht , dass ich nur ausgenutzt werden soll.
    Nun wurde mir eine zusätzliche Fibro zu meiner cP angedichtet, weil ich trotz Cortison irre Schmerzen hatte, allerdings war das schon öfter, nur der Arzt ist ein anderer.
    Mit einem Opium-Pflaster gingen die Schmerzen einigermaßen weg, aber nur die Muskelschmerzen, der Schub blieb.

    Schlecht gehts mir nicht, .....naja mir tun die Gräten weh, doch das ist so, die Muskeln echt eklig, aber wir sind gutr ausgerüstet............
    Ich will versuchen mich teilweise selbstständig zu machen, nur so stundenweise, damit ich etwas zu tun habe. Die Krankenkassenzulassung habe ich und wenn ich Rückenschule und Bewegungstherapie unterrichte, tue ich mir ebenfalls was gutes................
    so das war viel Neues,
    das wars erst mal lg Jutta
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo jutta,

    freut mich, dass du wieder von dir hören lässt :) .
    naja, dein boss hat mit seinen forderungen ja erreicht, was er wissen wollte..... nähmlich zu testen, wie belastbar du wirklich bist, :( das ist wohl in die hose gegangen.
    aber die weiterbildung hast du in der tasche, und die kann dir keiner mehr nehmen ;) - buche es für dich trotzdem als persl. erfolg ab, sei stolz auf deine leistung.

    das finde ich sehr gut. für mich sind *kranke* therapeuten sowieso die besseren therapeuten. sie wissen, von was sie reden- können auf den pat. besser eingehen und tun ihre beschwerden nicht nur mit einer handbewegung ab: ach, das wird wieder- oder solche sprüche ;)

    ich selber habe auch cp und fibro- das eine schliesst das andere nicht aus, aber das weißt du sicher auch selbst.

    wünsche dir noch einen schönen tag, bis bald
     
  3. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Liebe Jutta

    es macht mich immer wieder traurig, wenn ich höre, dass jemand ausgenutzt wird. Vergiss den Typen von Chef einfach (ich weiss, das hört sich leichter an als es ist) Aber wie schon Lilly sagte, die Ausbildung nimmt dir keiner mehr weg.

    Ich wünsche dir für den Schritt in die Selbstständigkeit alles alles Gute, viel Kraft und das du für dich immer die richtigen Entscheidungen triffst.

    Liebe Grüsse
    Inesmaus
     
  4. ibe

    ibe Guest

    Liebe Jutta,

    schön, wieder was von dir zu lesen.

    Das kommt mir sooooo bekannt vor, habe ich vor Jahren auch mal diese Erfahrung gemacht, erst klasse, würde nach dem Praktikum eingestellt werden. Dann kam das große Erwachen. Damit wars gelaufen. Ich wurde wie du voll ausgenutzt, wie klasse.

    Liebe Jutta, aber nicht den Kopf hängen lassen, auch wenn man dran zu knabbern hat. Es geht weiter.

    Lieben Gruß von ibe
     
  5. jutta S.

    jutta S. Guest

    Naja Kopf hängen lassen, eher im Gegenteil, da ist eher Trotz - so nach dem Motto nun erst Recht!!!!:rolleyes:
    Ich habe die Zusatzqualifikation, die nimmt mir keiner und nun versuche ich wenigstens eine stundenweise Selbstständigkeit daraus zu machen.
    Zwar ist mein "Fallmanager" darüber nicht so glücklich, aber der soll es nicht werden sondern ich.

    Habe mich erst einmal bei den Krankenkassen einschreiben lassen und ein Konzept erarbeitet - mal sehen was sich daraus machen läßt.

    Den Schub fange ich mit 100mg zusätzlich Corison ab und die Fibro? mit einem Opiumpflaster, was echt gut hilft, hat mich gewundert und gefreut - es verleitet allerdings auch wieder zuviel zu schaffen, da man ja angeblich schmerzfrei ist.
    Es geschieht nichts ohne Grund, auch diesmal wird etwas Gutes dabei rauskommen und wenn es die Rente ist, die nun abgelehnt wurde.

    Naja un schlimmer als auf dem sozialen Untergeschoß zu wandeln und irgendwie Schrottreif für die Gesellschaft zu sein, geht es nicht, also es kann nur besser werden:o
     
  6. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Jutta!
    Auch ich freue mich, wieder von Dir zu hören, obwohl ich mir wünschen würde, dass es Dir körperlich besser ginge... aber von der Psyche her klingst Du meiner Meinung nach super. Voller Tatendrang, ja, wie Du sagtst, auch trotzig, find ich aber gut, mach weiter so, dann werden die körperlichen Schmerzen auch wieder besser....
    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, Du kannst Deine Vorstellungen umsetzen!!!!
    LG
    Sandra