1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin verzweifelt !!!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Eulenauge, 3. Dezember 2009.

  1. Eulenauge

    Eulenauge Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin zum ersten Mal hier und hoffe sehr, dass mir jemand weiter helfen kann. Ich kann einfach nicht mehr. Weder psyisch noch physisch.
    Hier kurz meine Geschichte:
    Seit ca. 2 Jahren habe ich zeitweise Ausfälle im linken Bein. Ich laufe ein paar Meter und knicke dann plötzlich mit dem Fuß weg und habe dann einfach kein Gefühl mehr. Schlappe einfach so hin. Mein Orthopäde ließ mich röntgen, schickte mich zum MRT, zum Neurologen. Alles ohne Befund.
    Bei einer Bltuntersuchung kam folgendes raus:
    CRP 22,0, BSG 54, IgE 184, Alpha-2 11,7, Beta-Globolin 14,2, Komplement C3 236. Er schickte mich zu einem Rheumatologen. Mittlerweile habe ich Krämpfe ( komischerweise nur Nachts) in den Füssen. Abwechselnd im rechten und im linken. Dann habe ich Muskelschmerzen in ( Armen und Beinen) wie Muskelkater. Aber der internistische Rheumatologe sagt, ich habe kein Rheuma. Könnte an der Psyche liege. Mittlerweile habe ich es wirklich an der Psyche. Ich kann das einfah nicht mehr ertrage. Die Ausfälle, die Krämpfe, die Muskelschmerzen. Das alles bilde ich mir ein ????
    Ich wäre sehr dankbar über ein paar Meldung. Ich kann einfach nicht mehr !!!
     
  2. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das sind ja starke Entzündungswerte, die müssen ja irgendwo her kommen. CRP Normwert sicher 5,0 oder? Die BSG ist ja auch schlecht. Vielleicht mal einen anderen Rheumatologen versuchen. Ist mal ein Szintigramm gemacht worden?
     
  3. Eulenauge

    Eulenauge Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich hatte keine Szintigram. Was wird da gemacht ?
     
  4. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Da wird im Grunde ein Scan vom Körper gemacht und kann so Entzündungen finden. Wäre doch eigentlich angebracht bei dir, das ja irgendwas vorne und hinten nicht stimmt.
     
  5. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,

    da solltest Du den Rheumatologen wechseln, alternativ kannst Du Dich an eine Schmerzambulanz überweisen lassen, oder in eine Rheumaambulanz.

    Lass Dich nicht auf die "psychische Schiene" schieben. Leider ist das nicht selten, dass mehrere Ärtze konsultiert werden müssen, ehe einer die Diagnose stellt. Lass Dich nicht unterkriegen, scheinbar hast Du einen guten Orthopäden, mit dem könntest Du beraten, was am schnellsten machbar ist.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  6. LillyHurrican

    LillyHurrican Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Irgendwoher müssen Deine schlechten Werte kommen, da haben meine Vorschreiber schon recht.

    Die Szintigraphie ist der Scan vom gesamten Körper oder aber Körperpartien, um Entzündungsherde an den Knochen und Gelenken zu finden. Du bekommst ein Kontrastmittel gespritzt, mußt dann warten (bei einem Ganzkörptercan ca. 2 Stunden) in der Praxis oder aber Du gehst raus an die frische Luft.

    Laß Dich nicht unterkrigen, wende Dich an Deinen Orthopäden bezüglich der weiteren Behandlung. Die Arztwahl, oder doch lieber die Rheumaklinik ist nicht einfach. Ich wünsche Dir die Kraft und Stärke die Du brauchst, um Dich nicht unterkriegen zu lassen.

    Lilly
     
  7. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln


    Du hast starke Entzündungen, dies sollte ein guter Internist abklären. Wo die Entzündungen herkommen, kann so nicht beurteilt werden.

    Eine rheumatische Erkrankung wird wahrscheinlich nicht vorliegen, da das Komplement C3 erhöht und nicht erniedrigt ist. Der Referenzbereich liegt bei 0,9- 1,8 g/i . Ich weiß nicht wie bei dir gemessen wurde, aber dürfte in jedem Fall zu hoch sein. Erhöhungen der Komplementfaktoren haben keine besondere diagnostische Bedeutung. Viele Komplementfaktoren, auch C3 und C4, sind Akutphasenproteine, d.h. sie steigen bei Entzündungszuständen an. Aber dafür gibt es verlässlichere Parameter (z.B. das CRP). Das CRP ist bei dir ebenfalls erhöht, ebenso die BSG (Blutsenkung). Wenn das Komplement C3 erniedrigt wäre, könnte eine rheumatische Erkrankung vorliegen. Erhöhungen gibt es bei Systemische Infektionskrankheiten, nicht-infektiöse chronische Entzündungszuständen und z.B. Schwangerschaften
    Mit dem IgE-Test untersucht der Arzt die Menge bestimmter Antikörper (Immunglobulinen) im Blut, die zum Immunsystem gehören. IgE steht für Immunglobulin E, das bei vielen Allergien erhöht ist. Ist der Spiegel insgesamt erhöht (Gesamt-IgE), reicht das allein noch nicht für die Diagnose "Allergie" aus. Denn auch Medikamente oder Infekte können die Zahl der Antikörper erhöhen. Sinnvoller ist die gezielte Untersuchung des Bluts auf Antikörper gegen einzelne Antigene (spezifisches IgE).

    Das Alpha-2-Makroglobulin ist ein Plasmaprotein, welches von Makrophagen synthetisiert wird und als ein Protease--Inhibitor ein breites Spektrum an inhibitorischen Eigenschaften aufweist.
    Der Normwert liegt bei Frauen zwischen 4.8-9.4 g/l. Er ist bei dir ebenfalls etwas erhöht.
    Erhöhte Werte finden sich z. B. bei Entzündungen.
    beta2-Globulin Du schreibst nicht,ob es sich um beta-Globulin 1 oder 2 handelt. Hier könnte ein Proteinverlust vorliegen.
    Neurologische Ausfälle in Verbindung mit erhöhten Entzündungswerten könnten z.B. auf eine Osteomyelitis hinweisen, auch Tumore und ein Diabetes sollten ausgeschlossen werden.

    Bitte lasse ein großes Blutbild anfertigen, lasse deine Eisenwerte untersuchen (Anämie) auch dein Urin und dein Stuhl sollten untersucht werden. Hattest du offene Wunden, wurde z.B. ein Weisheitszahn gezogen?

    Bitte lass dich gründlich untersuchen. Bei einer psychosomatischen Erkrankungen liegen keine erhöhten Entzündungsfaktoren des Blute vor. Du hast also definitiv eine Entzündung und dein Arzt ist verpflichtet zu untersuchen, wo diese Entzündung herkommt.

    Uli