1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin umgezogen und such "Leidensgenossen"

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von kaktusnova, 7. Oktober 2009.

  1. kaktusnova

    kaktusnova Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Hallo!
    Seit meinem Umzug in den Landkreis Aschaffenburg hat sich für mich viel verändert.
    Ich habe mehr Zeit zum grübeln, weil ich wegen des Bechterews meine Wochenarbeitszeit von 40 auf 28 Stunden gekürzt habe. Für meinen Körper war es gut. Für meinen Geist aber weniger.
    Sobald ich "Leerlauf " habe, gerate ich ins grübeln über mich, die Krankheit und das Unverständnis vieler Mitmenschen.
    Ich bin 31 Jahre alt und leide seit über 10 Jahren an Rheuma.Obwohl mein Bruder auch Morbus Bechterew hat, habe ich selbst innerhalb der Familie wenig Unterstützung.
    Was mir fehlt sind Leute, die meine Ängste begreifen und mit meinem Handicap umgehen können.
    Das Problem ist, dass ich für die anderen"zu gesund" aussehe um krank zu sein.
    Natürlich bin ich froh darüber, dass man mir das Rheuma kaum ansieht. Aber genau das läßt viele "Freunde" glauben, dass alles nicht so schlimm sei.
    Dass ich aber ohne Enbrel bewegungsunfähig wäre glaubt mir kein Mensch.
    Vor meinem Umzug habe ich auch in meinem Umfeld "Leidensgenossen" vermißt.
    Ich möchte nicht in meiner neuen Heimat das gleiche erleben.
    Ich suche Leute, mit denen ich mich austauschen kann. Ich brauche Menschen, die mich aufbauen und mir Mut machen. Mein Partner allein kann dieser Aufgabe nicht immer gerecht werden, weil er kaum zu Hause ist.
    Vielleicht gibt es ja sogar Leute im Kreis AB, DA oder F, mit denen ich zusammen was für die Gesunheit tun könnte.Rad fahren, wandern etc.....
    Freue mich auf Antwort und Ratschläge, was ihr gegen diese "Einsamkeit" macht.
    LG
    Sylvia

    I
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Sylvia :)
    herzlich willkommen bei der R-O. :D Zwar wohne ich nicht im kreis Aschaffenburg, aber in Erlenbach am Main. Es ist nicht so weit weg von Aschaffenburg.:)
    Ich habe seid 5 Jahren cP und bekomme z.zt. EM-Rente da ich nicht mehr arbeiten gehen kann. Es ist schon gut wenn jemand in der Umgebung ist, der auch krank ist und verstehen kann wie es einem da geht.
    Ich wünsche dir alles Gute, und dass du dich hier gut einleben kannst.
    Wenn du möchtest, kannst du dich gerne bei mir melden.

    Lg. Adolina :a_smil08: