1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin sehr betrübt....

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von liebelein, 4. Mai 2005.

  1. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    denn ich habe soeben erfahren, das meine cousine,ebenso vierzig, wochenlang auf rückenschmerzen mit spritzen behandelt wurde und wäre sie nicht in der badewanne zusammen gebrochen .....hätte man wahrscheinlich so schnell nicht erfahren, das sie überall metastasen im körper hat...und keiner kennt den herd.
    ich habe sie sehr lieb und hoffe, das sie schnell und erfolgreich therapiert wird.

    in unserer familie liegen rheuma wie auch krebs in den "genen".

    dabei ist mir eingefallen, das ich mal wieder zur darmspiegelung muß (meinen polyp kontrollieren lassen).mein gott,wie sehr man doch schludert mit solch wichtigen dingen.....

    möchte allen ans herz legen...laßt nicht locker..und bohrt weiter...denn so etwas darf nicht geschehen....

    ich hatte ihr noch gesagt, das sie doch mal zu einem intern.rheumatologen gehen sollte...vielleicht wäre dann der krebs schon eher aufgrund einer knochenszintigraphie erkannt worden....wer weiß.

    also,gebt alle auf euch acht und vor allem achtet auf euch....

    liebi
     
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    liebe gabi,

    lass dich erstmal lieb drücken. solche nachrichten sind immer ein schock:(
    ich wünsche deiner cousine gute besserung und gute ärzte.

    ich war erst vor 2 wochen brav bei der jährlichen krebsvorsorge beim frauen- arzt .

    liebe grüße
    sabine
     

    Anhänge:

  3. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Liebi,
    es tut mir leid, dass Du Dir solche Sorgen um Deine Cousine machen mußt. Knuddel.. Es ist immer schlimm, wenn man so was bei einem geliebten Menschen erfährt. Ich hoffe mit Euch, dass der Herd schnell gefunden wird und man Ihr dann erfolgreich helfen kann.

    Vielleicht kann der Link Euch etwas helfen:
    //http://www.krebs-kompass.de/

    Ach Liebi, manchmal frag ich mich, warum so vieles sein muss oder passiert.

    Liebe umärmelnde Grüße
    gisela
     
  4. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
    Mööönsch Gabi,

    tut mir wahnsinnig leid für deine Cousine.
    Und hoffe natürlich, dass so schnell wie möglich eine gute Therapie eingesetzt wird..

    Ich denk an euch - Mary
     
  5. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo liebi!

    Das ist sehr traurig...

    Ich wünsche Deiner Cousine schnellstmögliche Gesundung und Euch allen alle Kraft, gut durch diese schwere Zeit zu kommen!

    Liebe Grüße von

    Cori
     
  6. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Liebi,

    das ist schrecklich, ich fühle mit Dir.
    Meine Mutter hatte auch Krebs, die Ärztin hatte sie noch in Kur geschickt, da hatte der Krebs Zeit zu streuen. :(
    Ich drück ganz fest die Daumen für Deine Cousine und hoffe das es ihr bald besser geht!
    Viele Grüße von Elke
     
  7. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Tja, Liebelein

    das sind dann so Nachrichten, die einem mal wieder
    so richtig runterziehen. Ging mir genauso, als ich von meiner
    Schwester erfuhr, Sie hat MS.
    Der Schub war vorprogrammiert.
    Aber die Zeit geht weiter, und es findet sich ein Weg, wie auch immer.
    Gib Du ihr Kraft und ein offenes Ohr, ich denke damit kann man helfen.
    Ich drücke Dich mal und wünsche Dir alles Gute.

    P.S. Meine Krebsvorsorge beim Gyn. habe ich dieses Jahr, gottseidank,
    auch schon hinter mich gebracht.

    Liebe Grüße und trotzdem ein schönes langes Wochenende
    wünscht schirmchen.
     
  8. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, Liebelein,
    das tut mir besonders leid, weil Deine Cousine noch so jung ist.
    Aber manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder.
    Mein Bruder steckte im Alter von 49 Jahren voller Metasphasen
    und wurde zum Sterben nachhause geschickt. Er hatte angeblich
    Bauchspeicheldrüsenkrebs und es war keine Therapie mehr
    möglich. Man gab ihm höchstens noch ein Vierteljahr.
    Eine Operation war nicht möglich und er wurde nur noch alternativ behandelt.
    Es war furchtbar für uns alle.

    Ich weiß nicht, was geschehen war, aber nach einem Jahr
    wurde er wegen einer anderen Sache nochmal operiert
    und es waren keine Metasthasen mehr zu sehen.

    Mein Bruder lebt heute noch und ist jetzt 67 Jahre alt.
    Aber der Schock sitzt immer noch in ihm.

    Ich hoffe, daß Deine Cousine mit ihrer schweren Krankheit
    gut therapiert werden kann.

    Bitte grüß Elke von mir.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  9. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    oh Liebelein,

    das ist aber heftig- wie schlimm sowas....sowas macht mich immer sehr betroffen....
    Kann Dir und ihr nur von Herzen das Beste wünschen.
    Gute Hilfe kannst Du da auch bei www.krebs-kompass.de finden.
    Liebe Grüße von mni
     
  10. eli

    eli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    Oh, Liebi, das tut mir leid! Ich hoffe mit Dir, dass bei Deiner Cousine rasch eine Therapie eingeleitet und dann auch hilfreich sein wird!!!! Schlimm für Euch alle. Biba, Abendgruß Eli
     
  11. Tibia

    Tibia Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebi,

    ich kann mich den anderen nur anschließen.
    Ich wünsche Deiner Cousine ganz viel Kraft, das sie den Herd schnell finden und das die Therapie anschlägt.

    Alles Gute Euch

    Tibi
     
  12. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo gaby,

    tut mir sehr leid, dass zu lesen :( . weiss auch nicht, welche aufmunternden worte ich dir jetzt auch schreiben soll, denn es kann euch in dieser situation leider keiner helfen. will nur, dass du weisst, dass ich an euch denke und euch viel kraft schicke, um das alles gemeinsam durchzustehen.
    alles gute und viel glück
     
  13. Kathy1

    Kathy1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kopf hoch

    Liebe Gabi,
    tut mir sehr leid, das zu lesen.
    Ich hatte selbst Krebs und habe ihn besiegt, obwohl mir nicht viel Chancen gegeben wurden. Habe auch in der Familie und im Freundeskreis schon mehrfach von der anderen Seite gesehen, wie sehr man mitleidet, wenn ein geliebter Mensch erkrankt ist.
    Ich kann dich nur lieb druecken und dir Mut machen. Es gibt heute schon sehr viele Moeglichkeiten, die Krankheit zu bekaempfen, und deine Cousine hat einen grossen Bonus: jemand Liebes wie dich an ihrer Seite. Ich habe selbst erfahren, wie viel das ausmacht.
    Wuensche euch ganz viel Kraft, vor allem natuerlich deiner Cousine.
    Ihr schafft das!
    Lieben Gruss,
    Kathy.
     
  14. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    dich auch mal ganz lieb umärmele

    und viel viel glück und baldige gesundung wünsche...
    bei mir ist das leider auch so...mütterlicherseits und väterlicherseits..
    ein gutartiger tumor wurde schon entfernt..
    aber ich bin immer bei der vorsorge -hab die letzte zwar etwas schleifen lassen aber vor einem monat war ich dann doch noch da. ja, ich bin auch dafür alles in frage zu stellen ..und immer pünktlich zu den untersuchungen zu gehen...die einem ja gott sei dank noch in wenigen fällen zustehen.
     
  15. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    seit gestern ist es raus....

    beim dritten anlauf konnte endlich die magenspiegelung durchgefuehrt werden und dabei haben sie gesehen, das ca. ein drittel des magens betroffen ist...also magenkrebs..und nun wartet man noch auf die restl.ergebnisse und die chemo kann starten.

    ich war heute bei ihr...sie ist so tapfer und schaut wacker voraus....hat aber jetzt auch noch eine trombose am bein...was ich nicht verstehen kann..denn auf der neurologie,wo sie zuerst lag bekam sie sofort heparin, weil sie kaum laufen konnte und nach dem wechsel auf die innere hat man dies nicht weitergefuehrt...wie nachlaessig......:(..nun hat sie einen dicken verband....

    des weiteren haben wir so ein wenig uns ausgetauscht...da sie wohl in der klinik auch opiadpflaster bekommen hat...genau solche,die ich auch habe..und die hat sie komischerweise vertragen....diese soll sie aber nicht mehr bekommen sondern tabletten...wo der magen eh schon nichts mehr gut vertraegt...nun ja, dann eben spritzen...aber wieso quaelen, wenn das pflaster hilft. hab ihr gesagt, sie soll ganz genau nachfragen wieso nicht und ob sie nicht mit einem schmerzarzt reden kann.....

    und ich meine auch, das sie auf die tenderpoints anschlaegt....vielleicht haben die starken schmerzen ja garnichts mit den tumoren zu tun...sondern der koerper hat sich einen weg gesucht um von aussen auf sich aufmerksam zu machen....denn mir hilft das pflaster auch bei der fibro....nun ja, sie will den doc morgen mal nach fragen....

    bin total gespannt....vielleicht konnte ich ihr ein wenig damit helfen....ich wuerde mich so sehr freuen....denn diese untaetigkeit ist wirklich nicht leicht.

    moechte mich bei euch allen sehr herzlich bedanken...euer zuspruch hat mir gut getan...auch wenn ich selber nicht betroffen bin....

    euch allen alles liebe....

    biba
    liebi
     
  16. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    möchte allen...

    die mir liebe zeilen haben zuteil werden lassen eine freudige mitteilung zukommen lassen:

    der krebs hat den magen meiner cousine verlassen. die ganzen chemotherapien haben wohl geholfen. der magen ist rosig und es ist nur noch eine kleine vernarbung zu sehen....und die blutwerte sind auch besser.....wenn das mal keine guten neuigkeiten sind.....sie hat es an ihrem geburtstag erfahren.

    wollte es euch doch wissen lassen.

    hab mich riesig für sie gefreut.
    danke an euch alle.

    liebi
     
  17. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    na super schön

    :D das finde ich ganz super,das Deine Cousine es gepackt hat und die Therapie so erfolgreich war. Freut mich richtig.
    Jetzt kann ihr "2." Leben beginnen.


    Schön für alle

    Gruß Anbar
     

    Anhänge:

  18. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Liebelein,

    ich finde es gut, daß Du uns mitgeteilt hast, dass es
    Deiner Cousine jetzt wieder besser geht.

    Manchmal geschehen außer der ärztlichen Therapie
    auch noch Zeichen und Wunder.

    Mein Bruder ist vor 19 Jahren um diese Zeit nachhause geschickt
    worden, weil keine Operation mehr möglich sei. Es war angeblich
    Bauchspeichelkrebs und er hätte höchstens noch 3 Monate zu leben.
    Es war eine sehr schwere Zeit für uns alle, aber mein Bruder
    verhielt sich vorbildlich tapfer. Er bekam Morphium und wurde
    sonst nur alternativ behandelt. Er bereitete sich auf den nahen
    Tod vor und hat sogar die Formalitäten seiner Beerdigung festgelegt,
    um seiner Frau die Mühe abzunehmen.

    Und was soll ich sagen?

    Er lebt heute noch, aber die schwere Erfahrung, die er damals
    machte, steckt heute noch in seinen Knochen.

    Ich wünsche Euch allen einen schönen, sonnigen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  19. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebelein

    Das sind ja wunderbare Nachrichten.
    Danke das du uns darüber informiert hast.
    Ich wünsche deiner Cousine von Herzen alles Gute.

    Ps: Danke nochmal für deine Pn. an mich.

    Wünsche dir ein Schönes Wochenende
    Ganz Liebe Grüße vom Seesternchen
     
  20. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Liebelein,

    das freut mich für dich und deine Cousine. Ich hoffe das es so bleibt und alles verschwindet.

    Gruß

    anko