1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin platt!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Juliane, 2. Mai 2006.

  1. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo zusammen, ich hatte heute eine Begegnung "mit der dritten Art" sozusagen. Ich war in der Apotheke um mein Mobec 15mg- Rezept einzulösen und sollte 60 (in Worten SECHZIG) Euro dazubezahlen! Ich bin bald umgefallen. Zum Glück hat die Apothekerin mir ein anderes Präparat (Meloxicam von R....) geben können, das kostet mich nur 5 Euro. Ich fass es nich..... LG Elke.
     
  2. das pigga

    das pigga Rheuma forever! ;)

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg..schönste Stadt von Welt
    Hi Juliane,

    das kommt mir bekannt vor...mir passierte letztens was ähnliches:
    Als ich mein MTX-Rezept einlösen wollte für 50 Tabl. à 10mg, da zeigte die Kasse 100,13€ an!!!:eek:
    Die Krankenkasse zahlt nur noch für 30 Tabl. Die sparen an jeder Ecke und Kante...Schweinerei!!!

    LG Pigga
     
  3. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Das darf doch echt nicht wahr sein...
    mir fehlen die Worte!

    Elbereth
     
  4. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Befreiung

    Hallo ihr Lieben,

    habt ihr den nicht den Befreiungsantrag bei der KK gestellt?
    Dann brauch man doch nur noch die 1% zuzahlen.
    Ist den das dann immer noch so viel,
    kann es nicht glauben.

    Schon verblüffend wie die Preise schwanken
    und man muß echt gut aufpassen,
    jetzt wo ich auch chronisch Krank bin
    und Medi. jeden Tag nehmen muß werde ich wachsam sein.

    Danke für den Tip.

    Jane ist als Rentnerin total Befreit,
    sie hat nur am Anfang des Jahres ihre Summe von ca. 60,00€ bez.
    und hat dafür das ganze Jahr ALLES frei.

    Hat jemand Calcium Kautabletten und Magnesium Kautabletten übrig
    bitte eine PN.

    Danke

    LG Gisi
     
  5. susan-ne

    susan-ne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    boah ey :(

    dieser beitrag hat mich doch eben echt platt gemacht. bis jetzt habe ich diese erfahrungen noch nicht gemacht!

    sillepiepchen:
    danke dir für den link über die zuzahlungen, habe mir erlaubt ihn gleich mal an meine bekannten weiterzuleiten.

    wünsche euch einen schönen tag

    susan-ne
     
  6. das pigga

    das pigga Rheuma forever! ;)

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg..schönste Stadt von Welt
    Befreiungsantrag....

    Tscha...bin zwar chronisch krank - verdiene aber zuviel!!! (Ich finde gar nicht das ich zuviel verdiene....motz...und das bei ner 35 Std/Woche) Also bekomme ICH keine Freistellung!
    Das MTX habe ich natürlich NICHT zahlen müssen, sondern die 30iger Tabletten auf Rezept erhalten.
    Alles ganz schön gemein! Da geht man nun schon arbeiten und wird trotzdem "bestraft".:mad:

    Pigga
     
  7. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Eigenanteil

    Hallo zusammen,



    bei diesem Betrag handelt es sich nicht um die gesetzliche Zuzahlung, sondern um den Eigenanteil, den jeder zahlen muß, von der Zuzahlung und Befreiung völlig unabhängig.


    Ich hatte dazu mal etwas geschrieben. Schaut mal hier nach:

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=21601

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  8. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Sylke,

    ganz so einfach geht es nicht, mein Mann zählt auch mit, das ist richtig, aber es zählt auch sein Einkommen :mad:. Ja, und es ist, wie das pigga es schon sagte, auf der einen Seite verdient man zu wenig, aber für die Befreiung wieder zuviel.
    Es handelt sich ja um 1% des Bruttoeinkommens, was man tragen muss, und was darüber hinaus geht, bekommt man zurück erstattet. Würde nur mein Einkommen zählen, wäre das kein Problem, aber da das Einkommen meines Mannes auch zählt und er sehr wenig (zum Glück) an Medikamenten braucht.......

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  9. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Vielen Dank für Eure Antworten. Zum Thema: Mobec 15mg in der 100er Packung: Zuzahlung 60,00Euro. Meloxicam 15mg in der 100er Packung: Zuzahlung 5 Euro. Ich habe auch Rechnungen etc. gesammelt und das gleiche Problem wie einige Vorschreiber. Mein Mann zählt mit (obwohl zwangsweise privatversichert, da Beamter) und ich habe das Limit um ca. 90 Euro nicht erreicht. Schöne Sch.... . Fazit: Es wird nur schlechter. :mad:
    Meine Kostenübernahme für Reha- Sport ist von der AOK drastisch gekürzt worden: von einer Verordnung 18 Monate- 1x pro Woche gewähren sie mir großzügig 18 Monate- 26 mal! Das bring echt was: alle 3 Wochen einmal! Kann man dagegen eigentlich Widerspruch einlegen? In unserem Fitness- Studio werden Pilates- Kurse etc. mit Kostenbeteiligung der AOK angeboten, dann hole ich es mir eben so. Die werden sich wundern. Mein TENS- Gerät darf ich aber netterweise "bis zum Ende meiner Tage" (O-Ton) behalten und ich brauche auch nichts mehr zu bezahlen (außer die Rezeptgebühr für die Klebeelektroden: 4 Stück- 5 Euro). Ich bedanke mich auf diesem Wege auf´s herzlichste.
    Es ist ein wunderschöner Tag: laßt es Euch gut gehen- jetzt erst recht! LG Elke.
     
  10. leonbaer

    leonbaer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Sammeln von Quittungen

    hallo alle zusammen
    wir "sammeln " dieQuittungen nicht einzeln, sondern haben in der Apotheke vor Ort ein "Konto" einrichten lassen-> Apothekenkarte, d.h. wir geben Rezept und Karte ab und es wird auf dem "Konto" regestriert, am ende des Jahres holen wir den "Kontoauszug" und rechnen dann mit der KK ab.
    Bei diesem "Konto" geht nichts verloren , was vielleicht bei den losen Quittungen passieren kann. (ist nur so ne Idee) Wäre für viele wahrscheinlich am einfachsten, bei uns z.B. ist die Eigenbeteiligung erst in der Hälfte des laufenden Jahres zusammen und deshalb rechnen wir wir immer das ganze Jahr ab.
    Gruß leonbaer
     
  11. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Kuckuck zusammen,
    ich habe ein Zuzahlungsheft von meiner KK,Bestellung über das Internet und kostenfreie Zusendung.Dort tackere ich alle Quittungen ein.So kann keine unter den Tisch fallen,in doppeltem Sinne;)

    Lieben Gruß,
    Diana