1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von MB-Biene, 15. Dezember 2009.

  1. MB-Biene

    MB-Biene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamminkeln
    Hallo!
    Ich weiß erst seit Sept.dieses Jahres das ich Morbus Bechterew habe.Die Diagnose wurde erst nach 14 Jahren gestellt.Jetzt wo ich die Diagnose habe kann ich meine Beschwerden die ich all die Jahre hatte erklären,ich dachte schon ich wäre ein Hyperchonder.
    Ein bitteren Beigeschmack hat die Diagnose.Ich muss leider meinen seit 11 jahren ausgeübten Beruf an den Nagel hängen.Da ich nicht mehr schwer heben darf.
    Habe einen Antrag auf reha gestellt und hoffe das er schnell bewilligt wird.
    Ich bekomme zur Zeit folgende Medikamente:1xwö 15mg MTX,Folsäure,1xtgl.Arcoxia 90mg,Omeprazol 40mg,Ibuprofen bei Bedarf.

    LG MB-Biene
     
  2. Artep

    Artep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburger Seenplatte
    Hallo MB-Biene, herzlich willkommen in unserem schönen Forum.
    Sei nicht traurig, dass Du Deinen Beruf aufgeben musst. Es ist schon schwierig, vor allem, wenn Du bis jetzt in diesem gearbeitet hast.
    Aber ich denke, Gesundheit geht vor.
    Wieso wurde die Diagnose erst nach 14 Jahren gemacht?
    Sicherlich haben fast alle in unserem Forum lange Jahre mit der Suche nach der Diagnose verbracht, aber 14 Jahre ist Hammer.
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit im Forum, neue Erkenntnisse, gute Freunde und immer Hilfe zur rechten Zeit.
    Viele Grüße
    Petra
     
  3. MB-Biene

    MB-Biene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamminkeln
    Hallo Petra!
    Wieso 14 Jahre?Das frag ich mich auch.
    Vor 14 Jahren hatte ich eine Iritis.Der Augenarzt fragte mich ob ich Rückenschmerzen hätte.Wer hat die nicht.Der Augenarzt meinte ich sollte mich auf MB testen lassen.Mein damaliger HA hat wohl nur die normalen Rheumawerte genommen und die waren negativ.Das HLA B27 hat er nicht getestet.Da bin ich,wie ich jetzt weiß,positiv.Der HA hat damals MB ausgeschlossen.Ja so hat es 14 Jahre gedauert bis die Diagnose stand.

    LG MB-Biene