1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bin neu und will Hallo sagen !!!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von fibrole, 16. August 2007.

  1. fibrole

    fibrole Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Pfalz-Kreis
    hallo ihr Lieben, :)
    ich bin 47 Jahre, verheiratet, ich habe zwei Söhne 26+21 Jahre !!!

    bei mir wurde vor 2 Jahren Fibromyalgie festgestellt !!!
    seid längerem hab ich auch noch verschiedene Ahrtrosen, Ahrtrits und Bandscheibenvorfall, also die volle Pallette von Rheuma !!!
    hinzu kommen noch andere Krankheiten, die mir das Leben schwer machen !!!
    ich lebe ein total anderes Leben, das nicht meines war und vor allem nicht bleiben soll !!!

    meine Frage : wie geht ihr mit den Schmerzen um ???
    was tut ihr, damit es euch einigermaßen besser geht ???
    vielleicht kann ich von euch lernen und einiges umsetzen ???

    ich sag mal im voraus vielen herzlichen Dank !!!
     
  2. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo fibrole,
    zunächst einmal möchte ich Dich hier bei RO recht herzlich begrüßen und Dich
    WILLKOMMEN
    heißen.
    Da ich seit ca. 21 Jahren Rheuma habe (gesicherte Diagnose PsA = Psoriasis Arthritis 1992) gehe ich heute mit den Schmerzen ganz anders um als 1986, als es bei mir los ging.
    Damals empfand ich die Schmerzen zwar genauso wie heute, aber ich hab gelernt, damit zu leben und sie anzunehmen. Das macht vieles leichter.
    Meine Medikation kannst Du aus meiner Krankenvita (Link dazu siehe unten) entnehmen. Auf Schmerzmittel kann ich, Enbrel sei Dank, seit ca. 2 Jahren verzichten. Wenn jetzt der Schmerz kommt, denk ich daran, daß er in ein paar Stunden oder auch mal in ein paar Tagen nachläßt.

    Nichtsdestotrotz kann man medikamentös viel am Schmerzpegel machen.

    Ich wünsch Dir jedenfalls alles Gute und möglichst wenig Schmerzen.
    LG vom Niederrhein
     
  3. fibrole

    fibrole Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Pfalz-Kreis
    hallo Garfield,
    ich danke dir für die nette Begrüßung :)
    mein lieber Mann, da hast du aber auch schon jede Menge an Medis eingenommen ???
    was tust du gutes, wenn du starke Schmerzen hast ???

    ich soll am 2.10. in eine psychosomatische Klinik, damit ich lernen damit umzugehen !!!
    weil ich schon zwei Nervenzusammenbrüche hatte !!!
    und es hat sich eine Zwangshandlung daraus gebildet !!!
    warst du auch schon in so einer Rehamaßnahme ???

    ich danke dir recht herzich :)
     
  4. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hey fibrole,
    ich bins nochmal. :D

    Tja - mein Rezept klingt zwar einfach, ist aber trotzdem recht effektiv für mich.;)

    Ich versuchs immer mit "Think positiv".:D :D :D
    Aber den größten Halt gibt mir meine Familie und mein kleiner Sohn.
    ***schwärm***

    Z.Zt. ists wieder mördermäßig mit den Schmerzen, aber das geht sicher bald wieder vorbei und wird besser.
    Heut abend spritz ich mir Enbrel und morgen gehts mit Sicherheit wieder ganz gut.

    Ich jedenfalls wünsche Dir von Herzen, daß Dir der Aufenthalt in der psychosomatischen helfen wird in Zukunft besser mit Deinen Schmerzen umzugehen.:rolleyes::cool:

    Mönsch, das wär ja ein Zufall, wenn Du hier bei uns in die Psychosomatische kämst. Wir haben hier am Ort nämlich ne ziemlich gute.

    Wenn Du magst, schreib mir doch mal per PN, wohin Du kommst.

    Ganz LG vom
     
  5. fibrole

    fibrole Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Pfalz-Kreis
    hallo Garfield,

    ich danke dir, ja positives denken ist wohl das A und O gell ???
    was ist das was du dir spritzen tust ???
    und wie schreib ich dir eine PN ??? :confused:
     
  6. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hey fibrole,
    genau - das ist wohl das A und O :D

    Enbrel ist ein Biological und ein TNF-a-Blocker, soll heißen es blockiert den sog. "Tumornekrosefaktor Alpha", der für eine Entzündung der Gelenke verantwortlich gemacht wird. Genaueres und viele Infos mehr findest Du, wenn Du auf der linken Seite unter Medikamente mal auf Etanercept (Enbrel) oder mal unter Rheuma von A bis Z klickst. Auch in der Suchfuktion in der Leiste oben läßt sich einiges finden indem Du einfach mal Enbrel eingibst.:D :D :D

    Eine PN (Persönliche Nachricht) ist ähnlich einer Mail. Kein großer Akt:
    Du gehst auf meinen Nicknamen und klickst drauf. Im Fenster, welches sich daraufhin öffnet, gehst Du auf "Eine Private Nachricht an Garfield schicken"
    Der Rest, glaub ich, erklärt sich von selbst.

    LG
    vom
     
  7. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Hallo...

    ...und herzlich willkommen

    Auch ich gehöre zu denen die an oder unter Fibro leiden. Ein Geheimrezept???? Das habe ich auch noch nicht entdeckt. Positiv denken ist sicher schon mal gut...aber immer kann ich das nicht. Was mir rel. gut hilft ist Wärme, sei es in Form einer warmen Dusche oder ein Bad oder auch einfach ein heisses Kissen. Aber auch das ist nicht für alle Fibros das Wahre. Ich würde mal sagen testen,testen und nochmal testen.

    Wünsche dir alles Gute und viel Spass bei R-O

    Ines
     
  8. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    :) Hallo Fibrole,

    herzlich willkommen bei RO.
    Ich habe auch Fibro,CP,und Psoriasis ,Polyarthrosen (Finger und Handgelenke unter anderem ganz stark) und noch so nickelige Sachen.

    Gute Frage: wie geht man damit um? Ich habe auch kein Patentrezept.
    Ich versuche jeden Tag aufs neue mir das Leben so zu erleichtern,wie es gerade für mich passt.Das gelingt mir mal mehr mal weniger, meistens weniger. Jeder Tag ist anders bei mir. Ich schlafe seit langer Zeit sehr schlecht,das heißt,max. 3 Std. dann werde ich durch Schmerzen im Rücken und den Schultern wach.
    Nach dem Aufstehen bin ich oft 3 -4 Std. richtig steif und habe Mühe mich zu bewegen. Tja und die Schmerzen sind immer da.
    Im Mom. hilft mir Lyrika und Trancolong in die Gänge zu kommen,aber es hält nicht an.
    Als Basis nehme ich Sulfa,habe aber keine Ahnung ob es noch wirkt.
    Ansonsten viel Entspannung,Wärme,möglichst keinen Streß (ist aber unvermeidbar) und hoffe auf bessere Tage.

    Viele Grüße
    Anbar
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Fibrole,

    herzlich Willkommen hier bei uns auf R-O...

    Viele von uns sind mit dieser Erkrankung gesegnet, ob nun primär oder sekundär, da sich die Fibromyalgie leider gerne mit anderen rheumat. Erkrankungen vergesellschaftet...

    Meine erste Frage wäre: hast Du schon mal eine sog. Cortison-Stoßtherapie versucht? An 3 aufeinanderfolgenden Tagen wird eine best. Dosis Cortison verabreicht, wenn Du da schmerzfrei bist, hast Du primär eine andere Grunderkrankung, da Corti definitiv nicht bei Fibromyalgie hilft...

    Zum anderen solltest Du versuchen, Dir z. B.

    Entspannungstechniken anzueigenen (Autogenens Training oder Entsp nach Jacobsen)

    Vielleicht magst Du ja auch die asiat. Richtung: Thai Chi o Qi Qong
    (es soll eine sehr positive Wirkung auf Fibro haben)

    oder Du probierst mal Wassergymnastik in mind 32° warmen Wasser aus
    (meine KK - AOK-S H bietet z. B. solche Kurse für ihre Mitglieder kostenlos an, auch im DMP-Programm)

    Du solltest Dir Ruhepunkte im Tagesablauf setzen, ganz bewußt. Die Fibro hasst Stress wie im Grunde alle chron. Erkrankungen..., also

    z. B. Gespräche mit einer Freundin usw.
    ein gutes Buch lesen oder Deine Lieblingsmusik hören...

    Einige von uns haben herausgefunden, dass ihre Fibro auf best. Stoffe reagiert, wie z. B. Kaffee oder Wein oder Bier oder Tomaten und Schweinefleisch... - es ist halt ein Versuch
    Oder dass ihnen auch u. U. Magnesium hilft, Wärme oder Kälte, Bewegung oder Ruhe...

    Und den wichtigsten Ratschlag hast Du schon erhalten:

    POSITIVES DENKEN

    Das Glas ist immer halbvoll...

    Versuche immer das Beste aus einer Situation herauszuholen und Du musst egoistischer für Dich selbst werden. Mach den Haushalt nicht innerhalb von einem Tag. Jeden Tag ein Zimmer, Familienmitglieder müssen lernen, mitzuhelfen und auch Selbstverantwortung zu übernehmen für ihren Kram..

    Denn leider neigen wir Fibro-Hausfrauen zum Perfektionismus und das müssen wir lernen, abzubauen ;) :rolleyes: :) (mich eingeschlossen)..

    Ich wünsche Dir, dass die psychosomat. Reha/Kur etwas für Dich bringt... und wünsche Dir dafür alles Gute...

    Gute Besserung und viele Grüße
    Colana
     
  10. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo und herzlich willkommen auch von mir!!! :)
    Ganz viel Erfolg mit der Kur wünsche ich Dir!

    Liebe Grüße, Wanda