1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu hier

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Katrina, 20. Mai 2003.

  1. Katrina

    Katrina Guest

    Hallo!
    Ich bin neu hier und habe 1000 Fragen im Kopf, auf die ich gerne irgendwann mal antworten kriegen würde. Aber jetzt erst mal das: seit ca. einem Jahr besteht bei mir der "Verdacht auf Kollagenose", weil ich über längere Zeit hinweg Probleme mit den Fingergelenken hatte und wohl auch meine Blutwerte darauf hindeuteten. Ich wurde zum Rheumatologen überwiesen der mir dann sagte, ich hätte eine "Bindegewebserkrankung". Aha. Anfangs bekam ich Quensil verschrieben, doch die habe ich nicht vertragen. Mittlerweile habe ich kaum noch Beschwerden, ich bekam keine Medikamente mehr und *schwupps* - lese ich dazu im Internet einige Sachen.
    Und DA fielen mir dann mehrere Sachen auf: ich hatte letztes Jahr einen auffälligen Ausschlag im Gesicht (der bisher nicht wiederkam), meine Augen tränen und jucken, ich bin ständig verspannt, etc. Aber das waren alles Beschwerden, die ich NIEMALS mit meiner Rheumatischen "Sache" in Verbindung gebracht hätte.
    Vielleicht habe ich zur Zeit ja auch nur das große Glück, dass ich "schubFREI" bin?

    Was mir Gedanken macht: bei mir bahnt sich gerade zum zweiten mal in DIESEM Jahr eine Röschenflechte an - hat da jemand Erfahrung mit? Ich hatte nie Probleme mit meiner Haut, und jetzt (ich bin 28) bin ich sehr ratlos - kann das evtl. auch was mit einer Kollagenosen-Art zu tun haben?

    Über Hinweise oder aufmunternde Worte würde ich mich sehr freuen!
     
  2. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Huhu

    Hallo Katrina,
    erstmal herzlich willkommen hier bei R-O. ich bin auch erst neu hier, kann aber sagen das man superlieb empfangen wird.
    Ich bin 32 und habe auch eine Kollagenose. Bei mir können die Docs sich nicht einigen wie sie heißen soll, ist mir eigentlich auch egal, wichtiger wäre mir das sie mir mal was geben was hilft.
    Ob Dein Auschlag und Deine Hautprobs was mit der Kollagenose zu tun haben, kann ich Dir nicht sagen. Es gibt halt Arten bei denen die Haut betroffen ist.
    Das Probelm ist, das man in alles gern was hineingeheimst, gehört das nun zu meinem Rheuma oder nicht ? Vielleicht waren Deine Hautprobleme auch einfach Zufall. Ich würde auf jeden Fall zu einem Rheumatologen und es abklären lassen. Da ist man dann meist hinterher wieder ein bischen ruhiger :)
    Also, lass den Kopf nicht hängen , fühl Dich gekuddelt und nochmal herzlich willkommen

    Viele liebe Grüße
    Angie
     
  3. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Katrina!

    Ersteimal "Herzlich Willkommen" bei uns Süchtigen.

    Ich bin Sonja , 31 Jahre jung, 2 Kinder (6 und 8 Jahre) und einen Ehemann. Ich habe auch eine Kollagenose, man ist sich aber auch noch nicht so ganz sicher was. Ich werde mit MTX, Zytrim, Cortison (da gerade akuter Schub 150mg am Tag), Indometacin, Pantozol , Augentropfen wegen trockener Augen und natürlich Vitamin D3 und Calcium behandelt.

    Wie lange ich die Kollagenose schon habe, weiß ich nicht genau. Die Diagnose wurde erst letztes Jahr im Januar gestellt. Inzwischen bin ich berentet, und der Gutachter der BfA sagte, daß schon meine Knieprobleme von 1987 ein Zeichen der Erkrankung gewesen wären. Seitdem hatte ich immer wieder Probleme, die ich aber auch immer nur einzeln gesehen habe und erst jetzt im Rückblick mit der Krankheit in Zusammenhang bringen kann.

    Ich bin bis zum Januar 2002 überhaupt nicht behandelt worden und war lange Zeiten mehr oder weniger beschwerdefrei. Dafür hat es mich aber ab Februar 2000 nach einer Virusinfektion ziemlich heftig erwischt und ich stecke seitdem in einem Dauerschub, der von stärkeren Attacken begleitet wird.

    Es ist also durchaus möglich, daß Du in einer schubfreien Phase steckst, also genieße die Zeit!

    Probleme mit Röschenflechten hatte ich übrigens gleichzeitig mit meinen Kniebeschwerden 1987, wobei die Hautärztin sich bei der Diagnose nicht 100%ig sicher war, was es genau ist. Ich wurde jedenfalls mit Cortisonsalbe behndelt und nach einiger Zeit wurde es besser. Ob allerdings ein Zusammenhang mit der Erkrankung besteht, weiß ich nicht. Meine jetztigen Hautprobleme mit einer anderen Flechtenart werden bei mir jedenfalls auf das durch die Medikamente unterdrückte Immunsystem geschoben und nicht auf die Erkrankung direkt.

    Viele Grüße

    Sonja
     
  4. Katrina

    Katrina Guest

    Hallo!
    Danke für Deine schnelle Antwort und die supi-nette Begrüßung!

    Ja, stimmt: ist echt ein Problem, dass man -gerade wenn man keine hieb- und stichfeste Diagnose hat- in alles mögliche irgendwas rein interpretiert. Wie ich z.B. in meinen Ausschlag jetzt.

    Wie war das denn bei Dir, wenn ich fragen darf? Du weisst jetzt also auch immer noch nicht genau, was Du hast? Und Medikamente?

    Das kann einen wirklich irgendwie zermürben. Ist ein komisches Gefühl - auch wenn bei mir jetzt gerade eigentlich alles in Ordnung ist, d.h. keine Gelenkschmerzen oder so.

    Liebe Grüße!!

    Katrina
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Servus Katrina,

    willkommen im Rheumi-Club (vorsicht: Suchtgefahr:D ).

    Ich bin 47, habe Psoriasisarthritis vom cP-Typ und Fibro. Auch ich bekam anfangs (damals hieß es noch cP) Quensyl und musste es wegen mangelnder Wirkung und Unverträglichkeit wieder absetzen. Danach Mtx: tolle Wirkung, aber nach 6 Monaten steil ansteigende Leberwerte. Also auch wieder abgesetzt. Seit einem Vierteljahr bekomme ich Goldspritzen. Daneben z.Zt. noch 4 mg Urbason, Kalzium/Vit. D.

    Zu Deinen Hautproblemen kann ich Dir leider nichts sagen.

    Liebe Grüße aus dem heut verregneten Tirol von
    Monsti
     
  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    herzlich Willkommen

    Hallo Katrina,
    es schön das Du zu uns gefunden hast.

    Ich bin 42 Jahre jung, verheiratet und habe seit 4 1/2 Jahren Psoriasisarthritis. Die Probleme mit den Gelenken habe ich allerdings schon länger. Durch meine Medis (MTX, Cortison, Ibuprofen usw.) geht es mir im Moment recht gut.

    Zu Deinerm Hautproblem kann ich Dir leider nichts sagen. aber da werden sich bestimmt noch andere melden.

    Liebe Grüße und ich wünsch Dir bei uns viel Spaß
    gisela
     
  7. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Wllkommen bei den Süchteln ...

    Hallo Katrina,

    herzlich Willkommen hier im Club der R-O-süchtigen Onliner, hier wirst Du geholfen ... wirst schon sehen!

    Bei Deiner Krankheit kann ich Dir nicht weiterhelfen (ich hab selber cP, bin verh. 34 Jahre, drei Kinder), aber ich bin sicher, daß Du im Laufe der Zeit jede Menge Antworten und vor allem Aufmunterung bekommen wirst!!!

    In diesem Sinne alles Liebe und Gute

    Robert
     
  8. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Katrina,
    willkommen an Bord...
    Leider kann ich Dir Deine Fragen nicht beantworten, da ich von Kollagenosen null Ahnung habe, denn ich (35) habe cP (seit 5 Jahren).
    Ich kann Dir nur sagen , was die anderen auch sagen: Hier kannst Du alle Fragen loswerden. Irgendeiner kennt sich immer damit aus und wird Dir versuchen zu helfen.
    Alles Gute Dir,
     
  9. BB

    BB Guest

    Hallo Kathrina,

    auch ein herzliches Willkommen von mir.

    Bin 33,habe eine Kollagenose mit Nierenbeteiligung und z.Zt. Gelenkproblemen, bekomme Sandimmun,Quensyl,Cortison,Magenschutz, Diclac,künstl. Tränenflüssigkeit,Vit.D,Calcium,hört sich nach ner Menge an,aber mir ging es bis vor ein paar Tagen recht gut damit,im Moment etwas schlechter,aber das wird schon wieder.

    Zur Röschenflechte kann ich Dir leider nichts sagen.
    Ich hatte zwar schon Hauterscheinungen,die wurden dann mit einer Schwefel-Zinksalbe behandelt (Gesicht) und verschwanden nach ein paar Wochen.
    Am besten damit zum Hautarzt,der sollte sich ja mit sowas auskennen.
    Die Probleme mit juckenden,tränenden Augen könnte eine Bindehautentzündung sein,diese kann man sehr gut mit Tropfen behandeln.
    Mein Rheumatologe sagte mal,Kollagenose kann alles machen,aber nicht alles ist die Kollagenose.
    Er meinte damit,die Grunderkrankung kann viele Begleiterscheinungen haben, die Medikamente allerdings auch und ein Mensch mit Kollagenose kann genausogut einen Herzinfarkt bekommen, wie ein gesunder Mensch (versteh das bitte nicht falsch,soll nicht heißen,daß jeder,der eine Kollagenose hat auch automatisch einen Herzinfarkt kriegt).

    Am Anfang hat mit das alles sehr verwirrt,aber ich habe mich so gut es geht informiert und komme mit meiner Krankheit inzwischen gut klar.

    Bist Du regelmäßig beim Arzt? Bei welchem? Einem interistischen
    Rheumatologen?´Wenn Du mehr wissen möchtest,nur zu...

    Liebe Grüße Bärbel (BB)