1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von fee1976, 31. Juli 2010.

  1. fee1976

    fee1976 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich heiße Britta, bin 30 und habe nun ganz "frisch" seit 4 Wochen schmerzen. Ob es wirklihc Rheuma ist, weiß ich noch nicht.
    Bei mir fing es so an, dass ich am 04.07. aufwachte und dachte, mein Mann hätte mihc aus dem Bett geschmissen, mir taten von jetzt auf gleich alle Gelenke der linken Seite weh :-( Seit dem hüpft der Schmerz von Gelenk zu Gelenk. Morgens ist es eine Qual aus dem Bett zu kommen, weil meine Füße und Knie nicht mitspielen wollen - vermeide es, in den ersten zwei Stunden auf Toilette zu gehen, weil ich super schlecht wieder hoch komme.
    Ich bin gleich in der ersten Woche zum Arzt, der sich die Schmerzen gar nicht erklären konnte und sofort n großen Blutbild machte, vor allem um Borreliose auszuschließen. Aus dem Labor wurden vor allem folgende Werte als bedenklich bewertet:
    CRP quantitativ 15,2 mg/l (bis 5)
    CCP-AL EIA 47,0 U/mg (unter 5)

    Wenn ich nun eure Beiträge so lese, ist der Wert CRP jedoch gar nicht soooo hoch, oder hängt das auch damit zusammen, wie lange man schon Schmerzen hat??
    Ich muß sagen, ich habe mega Glück, denn ich habe schon kommenden Donnerstag einen Termin beim Rheumatologen bekommen. Wie geht denn der erste Termin vonstatten? Was wird gemacht?
    Momentan übersteh ich den TAg mit Ibuprofen, aber wirklihc helfen ist auch was anderes. Na ja.
    Ich habe zwei Kinder für die ich momentan einfach nur stark sein will, nicht vor denen heulen will. Der Große ist 3,5 Jahre alt und versteht es nicht ganz so, warum ich jetzt nicht mehr in sein Hochbett klettere und mit ihm darin kuscheln kann. Der Kleine ist 12 Wochen alt und wird noch von mir gestillt. Ich hoffe, dass es irgendeine Möglichkeit gibt, weiter zu stillen - mir ist es jedoch momentan wichtiger schmerzfrei zu sein.

    Puh, ich muß echt meinen Hut vor euch zücken, wenn ihr schreibt, dass ihr die Schmerzen mehrere Monate aushalten müßt, ausgehalten habt oder aushaltet. ich dreh jetzt schon am Rad und heule mich manchmal in den Schlaf, weil ich nicht weiß, wie ich liegen soll, meine Hände nicht bewegen kann, wie ich das möchte und weil ich meinen Kindern nachts nicht gerecht werde :-( Ich hoffe sehr, dass ich am Donnerstag irgendwas bekomme, dass mir hilft, die Schmerzen zu ertragen - oder müßt ihr mir meine Hoffnung diesbezüglich eher nehmen??

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend...

    LG
    Britta

    PS: Hilft euch eher Kälte oder eher Wärme??
     
  2. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Grüß dich Britta,

    klasse, dass du am Donnerstag einen Termin beim Rheumatologen hast. Der kann - im Gegensatz zum Hausarzt - umfangreichere Bluttests machen (ist eine Sache der Abrechnung). Gut wäre, wenn das ein internistischer Rheumatologe wäre (gibt auch orthopädische Rheumatologen) - weil der sich eben mit dem internistischen Bereich besser auskennt.

    Es gibt zahlreiche Ursachen, die das auslösen, was du gerade durchmachst. So stach mir das Alter deines "großen" Sohnes ins Auge. Mit 3,5 Jahren kann es sein, dass er dich z.B. mit einer Kinderkrankheit angesteckt hat. - Ich wurde mal mit dem Parvo-B 19-Virus angesteckt (löst bei Kindern Ringelröteln aus) und war dann plötzlich, praktisch über Nacht, von schmerzenden Knien, Händen, Handwurzelknochen und dann wechselnd vom gesamten Körper an betroffen. Irgendwann überlegte ich jede Bewegung (ob ich jetzt auf die Toilette muss, wenn ich dort schon sitze, was ich gleichzeitig an Hosen frisch anziehen kann...), alles dauerte Stunden und es waren Wahnsinnsschmerzen.

    Wenn du beim Rheumatologen warst - oder auch schon vorher beim Arzt - sollte es Schmerzmittel geben (aber: Stillen? Da muss dein Frauen-/Kinderarzt mitreden), die den Zustand etwas bessern.

    Also, es muss nicht Rheuma sein, es kann auch eine Virusinfektion sein - und das klärt der Rheumatologe.

    Halt durch...
    und ich wünsche dir von Herzen zu, dass der Rheumatologe wirklich fit ist,
    Pezzi
     
  3. fee1976

    fee1976 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort, ich war bislang schon bei einer Heilpraktikerin, die auch meinte ,dass es eine Autoimmunerkrankung ist und, wahrscheinlich (aber beweisbar nachweisen läßt es sich wohl nicht) durch einen Krankenhauskeim ausgelöst wurde - super....
    Hat denn dein Kind die Ringelröteln bekommen? Oder nur den Virus in sich gehabt? Wie seid ihr dahinter gekommen? Ich hoffe ja noch inständig, dass es was anderes ist, aber nun ja, muß sonst auch irgendwie damit leben.
    Der Rheumatologe
    Herr Dr. med. Erwin Meyer

    Schwerpunktsbezeichnung: Innere Medizin/Rheumatologie
    Facharztbezeichnung: Innere Medizin/Facharzt

    Dann ist es doch ein guter, oder?? Er hat auch schon 4 Beurteilungen mit insgesamt 3,88 Punkten. Ich bin echt gespannt, was da auf mich zu kommt und wie s weitergeht. Mit m Stillen mach ich das momentan so, dass ich das Ibuprofen gleich morgens einwerfe, dann eine Flasche gebe und den Rest des Tages stille - Ibuprofen hat ne Halbwertzeit von max ca 3 Std und wenn Linus dann 6 std keine Milch von mir bkeommt, hoffe ich, dass es ok ist. Aber auch da bin ich gespannt, was der Rheumatologe sagt.

    Also vielen lieben Dank noch mal für deine Antwort

    LG
    Britta
     
  4. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Britta,
    Rheuma ist eine Autoimmunerkrankung.
    Eine Viruserkrankung kann aber ähnlich ablaufen...

    Das mit dem Ibuprofen würde ich dennoch mit dem Arzt klären. Deinem Kind zuliebe...

    LG
    Pezzi
     
    #4 1. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2010