1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Sonne33, 17. März 2008.

  1. Sonne33

    Sonne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ein nettes Hallo in die Runde!

    Ich weiß gar nicht, ob ich Rheuma im klassischen Sinne habe, aber seit ca. 4 Jahren habe ich eine chronische Sakroiliitis, ausgelöst durch 2 Stürze auf's Hinterteil. Das MRT zeigte keine (mechanischen) Schäden, lediglich die Entzündung im Iliosakralgelenk. Ich muß dazu auch sagen, daß ich seit ca. 5 Jahren ebenfalls an chronischer Colitis erkrankt bin, welche ebenfalls wie die Sakroiliitis in Schüben verläuft. Zum Glück immer abwechselnd. ;)´

    Physiotherapie, Massagen und Osteopathie konnten mir leider nicht helfen. Gegen Cortison hab ich mich immer gewehrt. Dank einer 3jährigen homöopathischen Behandlung bekam ich den Darm relativ gut in den Griff, die Sakroiliitis blieb aber leider unbeeindruckt.

    Der Grund weshalb ich mich hier anmeldete, ist, weil ich seit ca. 3 Wochen regelmässig Mineralstoffe, Vitamine und Omega-3-Fettsäuren zu mir nehme. Ich versuchte es schon öfter damit, aber seit ich Zink und Selen dazu genommen habe, geht es mir so gut wie nie zuvor in den letzten 4 Jahren.

    Liebe Grüße

    Sonne33
     
  2. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sonne,

    finde ich gut, dass du deine positiven Erfahrungen mit Nahrungsergänzungsmittel hier einbringst.

    Ich selbst bin auch der Meinung, bei der heutigen Ernährung und dem Stress dem wir ausgesetzt sind (auch Umwelt u.ä.) sind wir gar nicht mehr in der Lage, ausreichend Nährstoffe für den Körper zu bekommen.

    Ich spreche da jedenfalls von mir - meine Ernährung lässt zu wünschen übrig. Aber den ganzen Tag überwiegend Gemüse oder Rohkost schaffe ich einfach nicht. Ich nehme auch Nahrungsergänzungsmittel und hoffe, dass das Richtige dabei ist, um den Körper zu unterstützen.

    Hoffe, dass es dir weiterhin gut geht!

    LG

    Bebsi
     
  3. Sonne33

    Sonne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Bebsi!

    Eigentlich war ich immer ein Gegner von Nahrungsergänzungsmittel, zumal es öfter an ein mir nicht sympathisches Vertriebssystem gekoppelt ist. Aber doch ein Stück meines Darmes chronisch entzündet ist und daher wohl nicht so viel Nährstoffe aufnehmen kann wie ein gesunder Darm hab ich es halt nach so langer Zeit mal probiert. Und froh darum!

    Liebe Grüße

    Sonne
     
  4. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sonne,

    ja, ich bin eigentlich auch ein Fan von "natürlicher Vitaminaufnahme".
    Aber in unserer heutigen Zeit wird es immer schwerer, den Körper mit Nährstoffen zu versorgen und auch die Umwelt (Elektosmog, Stress, Umweltgifte etc.) machen es dem Körper bestimmt noch viel schwerer, sich gegen all das zu wehren. (Stichwort: Freie Radikale).

    Diese Nahrungsmittelergänzungen haben ja i.d.R. keinen besonders guten Ruf. Ich habe bis vor kurzem auch gedacht, ich könnte vielleicht alle meine Nährstoffe aus meinen Lebensmitteln bekommen. Das glaube ich aber zwischenzeitlich nicht mehr so ganz. Jedenfalls trifft das für mich zu. Ich lebe zwar gesünder, aber so richtig konsequent die Nahrung umzustellen schaffe ich einfach nicht.

    Deshalb hoffe ich einfach, dass es einen Nutzen bringt.

    Das mit dem "nicht sympathischen Vertriebssystem" kann ich voll und ganz verstehen - jeder preist sein Produkt als besonders gut und wirkungsvoll an, aber ob es immer soooo toll ist, weiß man nie - man bezahlt aber meist eine Menge Geld dafür.

    Aber ich finde es echt toll zu hören, wenn es einem dann dadurch doch besser geht. Es scheint also doch nicht immer so unnütz zu sein.

    LG

    Bebsi