1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen.../ chronische polyartritis

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Sabtus, 10. November 2011.

  1. Sabtus

    Sabtus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle,

    bin neu hier und noch etwas unsicher,vielleicht ist ja jemand so nett und hilft mir ein bißchen,:)

    ich leide an chronische polyartritis,und zur zeit geht es mir sehr schlecht...

    vielleicht ist ja jemand da der sich mit mir austauschen will



    gruß
    sabtus
     
  2. desdemona

    desdemona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    hallo,

    willkommen!

    leider an dem selben, bin auch noch nicht lange hier, aber vielleicht kann ich ja weiterhelfen? und es gibt sehr viele nette hier, die dir sicherlich auch viele fragen beantworten können.

    was würdest du denn gerne wissen?

    lg
     
  3. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.242
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    hallo sabtus,
    herzlich willkommen hier auf ro...................bei dem derzeitigen trüben herbstwetter zicken meine gelenke auch wieder mehr rum.
    wenn du fragen hast,her da mit :) .hier sind ganz viele mit einer ra und du bekommst bestimmt ganz viele antworten.
    liebe grüße
    katjes
     
  4. Sabtus

    Sabtus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke das ihr euch gemeldet habt!

    ich würde gerne mal wissen was für medikamente ihr so einnehmen müsst.


    lg
    sabtus
     
  5. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.242
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    also,zur zeit nehme ich enbrel 2x 25mg, targin 2x a`10/5mg,omeprazol 20mg und diverse homöopathische mittel.....................aber das was ich nehme bringt dich ja nicht wirklich weiter.........................:),
    bist du mit deiner medikation nicht zufrieden,oder warum fragst du ???
    ich habe auch schon diverse andere medis geschluckt...............
    liebe grüße
    katjes
     
  6. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey sabtus,

    die Auswahl der Medikamente ist ja sehr unterschiedlich.
    Bei mir sind es MTX, Cortison, Tilidin, Magenschutz Nexium mups, Meloxicam (vorerst abgesetzt) sowie das übliche Vitamin D (wenn man Cortison bekommt).
    Zeitnah kommen aber wohl neue Medikamente hinzu. Diskutiert wird über Morphium und ein weiteres Medikamente, das mein Immunsystem "dämpft".
    Schaun wir mal.

    Lass dich gut beraten und hoffentlich erhälst du eine Erleichterung durch die Medikamente (bei mir ist das so).

    Liebe Grüße und Herzlich Willkommen hier - ein tolles Forum ist das...
    anurju :)
     
  7. desdemona

    desdemona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    meine medis
    50mg enbrel
    mtx
    kortison
    magenschutz
    thyrex (schilddrüse)
    folsan
    vitamine und schüsslersalze
     
  8. Sabtus

    Sabtus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die Antwort, meine sind Leflunomid ,Kortison,40mg Omeprazol und Paroxstin und Mirazapin

    und in Moment geht es mir richtig schlecht kann mich kaum bewegen ,mtx habe ich mir auch schon selber gespritzt,leider habe ich es nicht vertragen



    gruß sabtus
     
  9. desdemona

    desdemona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    inwiefern hast du es nicht vertragen?

    bei enbrel hat ich höllische nebenwirkungen, nach der 4. spritze wurde es das erste mal weniger. aber ich mache weiter, und hoffe noch auf die grosse besserung :).

    vielleicht wirkt es bei dir auch bald, oder hast du aufgehört mit spritzen?
     
  10. Sabtus

    Sabtus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hallo desdemona,

    ja ich habe mit mtx aufgehört,nach der spritze war am nächsten tag überhaupt nicht möglich ,ich lag total flach...
     
  11. Savi

    Savi Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    MTX sowie anderen Basismedikamenten bei Rheuma muss man Zeit geben. Leider sind oft die Nebenwirkungen sofort, die Wirkung selbst erst nach 6-8 Wochen da. Sollte das Medikamen nach 8 Wochen nicht wirken, oder die Nebenwirkungen zu stark sein, absetzen, außer die Nebenwirkungen sind so stark, dass man merkt dieses Medikament wird nicht vertragen. Klingt hart und ist es auch, aber ich merkte relativ schnell eine Wirkung und hatte mich dann durchgebissen. Du darfst jetzt nur nicht aufhören, sondern eine andere Therapie für dich suchen. Und ich hoffe du hast genauso viel erfolg wie ich! HG Savi
     
  12. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Sollte das Medikament nach acht Wochen nicht wirken, bedeutet das nicht gleich absetzen. Manchmal kann es auch 10 oder 12 Wochen dauern und wenn sich nichts tut gibt es noch die Option der Dosis-Erhöhung, bevor was abgesetzt wird, was außerdem eh nicht im Alleingang geschehen sollte. Guckst du mal hier:
    Quelle: http://dgrh.de/fileadmin/media/Praxis___Klinik/Therapie-Ueberwachung/2013_2014/methotrexat_pat_2014_07.pdf