1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu hier und habe Polyathritis!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von polcaro, 12. Juli 2004.

  1. polcaro

    polcaro Guest

    Hallo! Bin 29 Jahre weiblich und leide seit ca 11 Jahren an Gelenkentzüdungen und Schuppenflechte. In der Zwischenzeit habe ich 2 Kinder bekommen und konnte das erste Mal sagen, dass ich beschwerdefrei (während der Schwangerschaft) war. Nun ist die Zeit vorbei und die Schübe sind alltäglich, total krass. Früher habe ich bei Bedarf Celebrex eingenommen, mittlerweile nehme ich es täglich 2 Stück. Bis ich aber zu Potte komme, dauert es ziemlich lange. Erst am Mittag geht es mir einigermassen gut. Die Gelenke sind zwar angeschwollen aber sie schmerzen nicht mehr. Jetzt am Abend geht es langsam mit den Schmerzen los. Die Schuppenflechte habe ich im Griff. Aber das Rheuma plagt mit total und geht mir voll aufs Gemüt. Ich bin morgens launisch, weil alles schmerzt, mit dem Sohn kann ich nicht mehr so toben, weil die betreffenen Gelenke schmerzen. Ich weiss nicht mehr, wie ich mich verhalten soll. Soll ich vielleicht eine Diät machen und auf Fleisch ganz verzichten? Soll ich vielleicht zur Apotheke und mir Lyprinol kaufen? Soll ich vielleicht wieder mal die Basistherapie mit Sufasalazin anfangen, obwohl die Therapie abgebrochen werden musste wg.zu hoher Nebenwirkungen? Nächster Rheumatologentermin ist Anfang August. Vielleicht kann mir jemand was vorschlagen?
    PS: Das Wetter (ständig Regen) nervt mich am meisten. Seit dem nur Schmerzen....!
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Polcaro,

    Guten Morgen Polcaro,

    zuerst einmal tut es mir leid, daß es Dir derzeit so schlecht geht.

    Ich habe häufiger gehört, daß es den Frauen während der Schwangerschaft viel besser geht bzw. sie keine Medikamente benötigen und die Schmerzen kaum vorhanden sind.

    Hast Du eine Psoriasisarthritis oder eine rheumatoide Arthritis mit Schuppenflechte?

    Wenn ich richtig verstanden habe, dann nimmst Du kein Basismedikament, richtig? Es gibt noch weitere Basismedikamente ausser Sulfalazin.

    Da der Arzttermin erst Anfang August ist, könntest Du überlegen ob Du Dein Cortison geringfügig erhöhst (nimmst Du Cortison??) oder Deinen Arzt telefonisch - über die Arzthelferin - fragen lässt, welche Schmerzmittel Du bistzu diesem Termin nehmen kannst.

    Leider kann ich Dir nicht den ultimativen Tipp geben, ausser Dich zu schonen und Dir viel Gutes zu tun, damit Du psychisch nicht allzu stark absackst.

    Viele Genesungsgrüße
    Sabinerin
     
  3. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hallo,

    willkommen im Klub der Rheumis :)

    Also, ich habe auch Poly und zwar rundum - rentiert sich sonst net. Ich bin allerdings schon 54 Jahre und davon 11 rheumageplagt. Sinnvoll ist es auf jeden Fall, daß du deinen Arzt auf eine andere, sinnvolle Basistherapie ansprichst und dir auch weitere, gute Schmerzmittel verordnen lässt.

    Ich habe Azulfidine, Sulfalazin, Resochin und MTX ( Lantarel ) gehabt, allerdings für mich persönlich wirkungslose Mittel. Daher bin ich auf Cortison eingestellt und nehme nur bei Bedarf noch Voltaren-Kapseln. Du bist zwar noch recht jung, hast aber 2 gesunde Kinder - dann könntest du evtl. mal nach einer kleinen Cortison-Schubtherapie fragen, um die ersten entzündlichen Schmerzen einzudämmen, während eine neue Basistherapie angewandt wird.

    Wie Sabinerin schreibt, musst du dir immer sehr viel Ruhe gönnen, vor allen Dingen den Gelenken, die konstante Belastungen jeder Art immer bestrafen. Auch sind Dauerschmerzen für die Seele total ungesund und du musst darauf achten, daß du dir sehr viel Gutes tust - auch für deine Kinder in die Zukunft gesehen.

    Hast du schon mal über einen Aufenthalt in einer Klinik nachgedacht, wo die Kinder mitkönnen oder andere Hilfen ? Erkundige dich hier - wir sind der Brockhaus der Rheumis :):)

    Ich wünsche dir alles Gute, wir haben einen Superchatraum, komm mal rein.

    Pumpkin
     
  4. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.200
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo polcaro!

    auch ich möchte dich ganz herzlich begrüßen hier bei RO.zu deinen fragen kann ich zwar nichts sagen,weil ich mit deiner erkrankung keine erfahrung habe (ich selber habe eine vaskulitis),aber ich wünsche dir gute besserung und vielleicht können dir andre betroffene gute tips geben.viele grüße von ruth
     
  5. elke40

    elke40 Guest

    rheumaknoten

    Hallo Leute!


    Hilfe,bekomm bei meinen Gelenken auf den Fingergelenken überall
    kleine schmerzhafte geschwollene "Kügelchen,kann mir jemand sagen, ob das die berümten Rheumaknoten sind oder was könnt es noch sein.

    Hab erst ende des Monats einen Termin beim Rheumadoc.

    Noch eine Frage vergehen diese "Kügelchen" wieder oder bleiben sie.Wäre dankbar au Antworten.



    Liebe Grüsse elke
     
  6. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    wilkommen bei R-O

    hallo elke :)

    ob es bei dir rheumaknötchen sind kann ich nicht sagen, aber mein sohn 16j. er hat auch cP hatte knötchen am elenbogen... und sie sind weg... selbst der dock war erstaunt,sie sind zurückgegangen seit er enbrel bekommt.
    ich drücke dir die däumchen!

    lieben gruß
    suse12998
     
  7. polcaro

    polcaro Guest

    Vielen Dank für die netten Antworten!

    Vielen Dank Sabinerin für die netten Brief! Zum ersten Mal fühle ich mich nicht allein auf der ganzen Welt mit meinen Wehwechen! (in meiner Familie leidet keiner unter Rheuma und Schuppenflechte.
    Zu deiner Frage ob ich Cortison nehme, will ich sagen, dass ich bis dato noch kein Mal Cortison eingenommen habe. Bei Bedarf (und das seit 2 Monaten regelmäßig) nehme ich 2 Celebrex Tabletten. Nach 3 bis 4 Stunden geht es mir relativ gut. Abgesehen von der Schwellung tut es mir nichts weh. Erst am Abend bekomme ich wieder Schmerzen.
    Ich habe aber auch bedenken, ob das Cortison nicht meine Figur nicht aufbläst. Weisst du, ich habe erst jetzt nach 5 Monaten seit Geburt meiner Tochter, das Ursprungsgewicht erreicht. Davor habe ich Angst, dass ich wieder so dolle zunehme. In 2 Wochen habe ich Termin beim Rheumadoc. Mal gucken, was er dazu sagt.
    Nochmals danke für die netten Zusprüche.
    Danke auch an alle anderen Chater!
    Polcaro aus Hannover
     
  8. polcaro

    polcaro Guest

    Hallo!

    Ich habe auch so Kugelchen an der Hand zw. den Zeigefinger und Mittelfinger. Der Zeigefinger ist ständig geschollen und schmerzt. Ich war schon einmal bei meinem Hautarzt, weil ich solche Beschwerden schon einmal hatte (dachte, dass es von den Spülmittel herkommt), der Doctor meinte, es wäre eine Art von Schuppenflechte. Manchmal hatte ich Juckreiz auf ganzen Hand und Fussflächen. Vielleicht ist es das.
    Oder aber auch Rheumakugel?
    Gruss Polcaro
     
  9. elke40

    elke40 Guest

    Hallo Polcaro!

    Danke für deine liebe Antwort,aber was bitte verteht man unter Rheumakugeln ,weiss leider immer noch nicht ob die auch wieder vergehen oder bleiben.

    Liebe grüsse elke,