1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu hier und habe gleich ne Frage!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Cosmo, 22. Oktober 2009.

  1. Cosmo

    Cosmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mich heute dazu entschlossen, diesem Forum beizutreten und habe auch gleich eine Frage. Von meinem Rheumatologen habe ich heute Methotrexat verschrieben bekommen. Beim durchlesen des Beipackzettels ist mir das blanke Entsetzen gekommen.
    Auszug:Häufig...kann sich eine allergisch bedingte Entzündung des Lungengerüstes und der Lungenbläschen entwickeln und zu Todesfällen führen.
    Häufig kommt es Kopfschmerzen, Müdigkeit und Benommenheit.
    Sehr häufig kommt es zu Entzündungen und Geschwüren im Mund- und Rachenraum.

    Hat jemand Erfahrung mit Methotrexat (Metex) ? Wie sind tatsächlich die Nebenwirkungen?

    Habe jetzt seit 1,5 Jahren Pleon genommen, aber zur Zeit habe ich so starke Schmerzen, dass es wohl nicht mehr ausreicht.

    Ich selbst bin männlich und 32 Jahre alt.

    Wäre toll, wenn ich hier die Meinung von zahlreichen Leidensgenossen mitnehmen könnte.

    Gruß
    Cosmo
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Cosmo,
    wegen den Nebenwirkungen darfst du dich nicht verrücktmachen. Es ist bei jedem anders. ich habe 3 Jahre lang MTX gespritz und hatte nie Probleme. Es wurde abgesetzt, weil es nicht mehr geholfen hat. Jetzt nehme ich Arava.
    Die Müdigkeit habe ich auch. Mein Doc sagt: das kommt vom Rheuma.

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  3. lucky08

    lucky08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    :) Hallo Cosmo,

    Zuerst einmal ein herzliches Willkommen hier bei den RO-lern. Ich kann mich Adolina nur anschliessen. Ich selbst nehme seid ca. 1 Jahr MTX als Spritze und zusätzlich Arava, habe keine Nebenwirkungen und es geht mir relativ gut dabei. Über Müdigkei und schnelle Erschöpfung kann ich auch nur sagen, es kommt von der allgemeinen Erkrankung "Rheuma", bei mir ist es Rheumatoide Arthritis. Fühl dich einfach wohl hier und teile uns mit, wenn dich etwas bedrückt oder verunsichert. Du wirst hier immer nette Leidensgenossen finden, die dir antworten. Wäre schön, mehr von dir und Deiner Erkrankung zu erfahren.
    LG lucky08 :)
     
  4. chrisroh

    chrisroh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Cosmo:a_smil08:

    Herzlich willkommen bei RO und fühl dich wohl bei uns, alles was du an Fragen hast stell ins Forum es gibt immer jemanden der dir Auskunft geben kann, mir wurde hier schon oft geholfen. Ich nehme seit ca 8 Wochen MTX und hatte Nebenwirkungen, aber jeder reagiert anders da kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen, ich nehme MTX weiter mit 15 mg da sind die Nebenwirkungen kleiner und es hilft besser, am Anfang ging es mir wie dir auch ich habe den Waschzettel gelesen und hatte Angst mir die erste Spritze zu geben, aber die war Problemlos keine Nebenwirkungen die kamen erst nach Dosiserhöhung. Also sieh es locker versuch den Waschzettel zu ignorieren und probier es einfach aus. Ich wünsche dir eine schmerzfreie Restwoche.

    ganz lieben Gruß

    Chrisroh:top:
     
  5. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Cosmo !

    Ersteinmal ein herzliches HALLO an Dich :cat2:

    Wie Du schon lesen konntest, darfst Du Dich nicht verrückt machen. Jeder Mensch reagiert anderes und darum ruhig Blut. Wenn es denn gar nicht klappt, dann stehst Du bei Deinem Doc wieder auf der Matte, aber in der Zwischenzeit brauchst Du viel Geduld. Auch da wieder: jeder reagiert anders
    In der Anfangszeit hatte auch ich die extreme Müdigkeit, aber die ist jetzt verflogen. Grüble nicht nach, sondern mache das was Dir Spass und Freude macht. Du schaffst das :top:

    Alles Gute von
     
  6. grossherzog

    grossherzog Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinkelsbühl
    Frage und es wird dir geantwortet

    Guten morgen Cosmo,
    ich hatte bis vor 2 Jahren MTX. musste es absetzen wegen Quabbeln im Speiseröhre und Magen. Zum Glück war nach 8 Tagen dann alles weg. Dieses Mittel habe ich auch nur 1 1/2 Jahre gespritzt. Nicht jeder verträgt es. Aber wie du lesen kannst einige vertragen es besser als ich. Heute bin ich auf Arava. Und damals vor ca 5 Jahren hat mein Hausarzt davon abgeraten. Die Todesquote wäre hoch. Nun ja. Da wir ja alle 1 x ins Gras beißen müssen habe ich das zum Glück ignoriert. Heute geht es mir bestens. Noch gute Besserung und immer ein Licht am Ende des Tunnels von grossherzog
     
  7. Cosmo

    Cosmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön + weitere Frage

    Hallo zusammen!

    Das ist aber toll, wie schnell, zahlreich und nett hier geantwortet wird.
    Da kann ich jetzt doch viel beruhigter an die ganze Sache ran gehen.:)

    Gerne mache ich noch nähere Angaben zu meiner Person. Wie schon geschildert, bin ich männlich und 32 Jahre alt. Seit Anfang 2008 leide ich an Seronegativer Spondarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung. Angefangen hat alles mit Fersenschmerzen. Irgendwann kamen dann ein stark geschwollener Mittelzeh und Zeigefinger dazu. Was vielleicht ganz interessant ist, dass ich alle Beschwerden auf der linken Körperhälfte habe.
    Die Therapie mit Pleon (Sulfasalazin) hat bis vor kurzem ganz gut gewirkt. Vor ca. 2 Wochen habe ich dann auf einmal sehr starke Fersenschmerzen und eine starke Schwellung um den Knöchel herum bekommen. Da mein Rheumatologe nicht da war, bin ich zum Hausarzt gegangen, damit zumindest die Schmerzen etwas gelindert werden konnten (Cortison-Spritze und Diclofenac). Tja und gestern war ich dann beim Rheuma-Doc und habe MTX verschrieben bekommen.

    Hat jemand von Euch auch positive Erfahrungen mit alternativer Medizin (Homöopathie, Eigenblut-Therapie etc.) gemacht ?

    Freue mich auf weitere zahlreiche Antworten.

    LG
    Cosmo
     
  8. Konni

    Konni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cosmo,
    auch ich habe meine Erfahrungen mit Methotrexat machen müssen. Eineinhalb Jahre habe ich 20 mg Metex gespritzt mit doch ziemlichen Nebenwirkungen am Folgetag: Müdigkeit, Übelkeit, Blutdruckprobleme und Frust auf alles. Seit zwei Jahren spritze ich 20 mg MTX Dura und das zeigt bei mir kaum Nebenwirkungen, obwohl es der gleiche Wirkstoff ist. Vielleicht wirkt sich auch die geänderte Folsäureeinnahme aus. Erst habe ich 20 mg am Folgetag genommen, mitlerweile nehme ich täglich, außer am Spritztag, 2,5 mg.
    Das einzigste an das ich mich nie gewöhnen werde, ist der Geruch der Desinfektionstücher, ein Gedanke daran und mein Magen fängt an sich zu heben!!!!!!! Also "Nase" zu und durch, wenn es sein muß geht alles und es dient ja alles zur Verbesserung unserer gesundheitlichen Situation.
    Viele Grüße von Konni
     
  9. elche

    elche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cosmo, ich bin auch neu hier im Rheuma online. Ich bin 33 Jahre und habe seid 13 Jahren Rheuma, bei mir ist Hauptsächlich die Hüfte betroffen und das Knie und wie bei dir, hab ich auch nur Probleme mit meiner linken Körperhälfte. Ich habe vor Jahren Mtx als Tablette genommen und diese leider nicht vertragen. Dann nahm ich Arava und zusätzlich Azulfidine. Vor 10 Tagen war ich dann in der Heidelberger Uniklinik und wurde umgestellt auf Mtx als Spritze und Arava, zusätzlich Cortison. Leider muss ich mich erst an die Spritzen gewöhnen, hab solche Angst vor Spritzen. Aber die Nebenwirkungen von den ganzen Tabletten lese ich auch nicht mehr......das hab ich mir abgewöhnt. Also Kopf hoch!!!!