1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu hier und brauche hilfe

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hase88, 19. Januar 2009.

  1. Hase88

    Hase88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich möcht mich kurz vorstellen.

    Ich bin 20 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Söhne.

    Nun zu meiner Vorgeschichte.
    Ich hatte mit 2 Jahren schon mal Monoarthritis im rechten Knie.
    Bis zuletzt hatte ich keinerlei Probleme mehr damit. Anfang Dezember habe ich jedoch neu mit der "Pille" angefangen und von da an fing alles an. Meine Knie wurden täglich dicker. Ich wusste zuerst nicht, woran es lag. Tippte aber auf die Hormone. So hab ich die Pille nach ca. 14 Tagen wieder abgesetzt und die Schwellung ging am nächsten Tag gleich zurück. Kurz vor Weihnachten 2008 war die Schwellung weg und ich konnte mich wieder frei bewegen bis ich plötzlich von einem Tag auf den anderen Schmerzen in den Gelenken bekam.
    Erst kamen die Schmerzen im Knie, Sprunggelenk, rechter Ellbogen und in der linken Hand.
    Letzte Woche ging ich dann zu meinem Hausarzt, weil die Beschwerden immer mehr wurden. Die Gelenk werden mittlerweile schon steif.

    Am Freitag letzter Woche bekam ich dann einen Anruf, dass das Blutbild auffällig wäre. Hab heute schon überall angerufen und bekomme einfach keinen Notfalltermin. Die Schmerzen und die Steifigkeit werden immer schlimmer. Die Schmerzmittel (Ibuprofen 800mg) bewirken nur sehr wenig.
    Ich habe 2 kleine Kinder daheim um die ich mich kümmern muss.

    Seit heute morgen habe ich nun den medizinischen Laborbericht vorliegen und hätte dazu die Frage wie akut es in meinem Fall ist. Ich habe wirklich große Angst davor.
    Ich weiß nicht wie schnell ich handeln soll und was zu tun ist.

    Hier mal die Werte (auf dem Bericht ist etwas geschrieben, ich vermute es ist die Blutsenkung)

    Blutsenkung: 26/46
    Harnsäure: 6,28 Richtwert < 6,00
    CRP: 0,70

    Gesamt Eiweiß: 8,24 --- Richtwert 6,00 - 8,00
    Albumin: 4,46
    Alpha-1-Globulin: 0,35
    Alpha-2-Globulin: 0,86
    Beta-Globulin: 1,10
    Gamma-Globulin: 1,47

    AK g. Zellkerne: 1:640

    So wie ich das selbst beurteil duch Informationen aus dem Internet, wären die Werte leicht erhöht, bzw. niedrig. Sorgen machen mir Albumin, Alpha-1 und Alpha-2-Globulin die irgendwie sehr stark niedrig zum Normwert sind.

    Bisher habe ich noch keine Diagnose. Viele dieser Werte weisen auch auf einen Nierenerkrankung hin, die in meiner Familie leider häufig vorkommt. Dies wiederrum würde aber auf meine Beschwerden nicht passen.

    Den frühesten Notfall Termin bekomme ich Mittwoch.
    Den Schmerzen nach zu urteilen würde ich lieber sofort einen Arzt aufsuchen wollen. Ich habe auch eine zu starke Angst das ich schon viel zu lange gewartet habe und es schlimmer ist, als vielleicht befürchtet?

    Würde mich über eine Antwort sehr freuend. Mit diesem Verdacht wirklich etwas verwirrt und auch geknickt.

    Danke
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Hase,
    wenn Du nicht bis Mittwoch warten möchtest muß Du Dich in eine Ambulanz begeben. Das Krankenhaus sollte möglichst eine Orthopädie
    beherbergen. Da könnten zumindestens schon mal CT oder Röntgenbilder gemacht werden. In Notfallambulanzen dürfen die Patienten nicht abgelehnt werden.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Hase88

    Hase88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0

    Da hab ich mich vertan. Die Werte sind im Normbereich. Der Laborbericht ist so unübersichtlich geschrieben, dass ich das nicht richtig "erkennen" konnte. Mein Mann hat mir gerade gesagt, das diese Werte völlig in Ordnung sind.
    Jetzt bin ich wenigstens ein bisschen beruhigter.

    Ich werde jetzt noch etwas abwarten. Sollten die Schmerzen noch sehr sehr schlimm werden, lasse ich mich in die Klinik fahren.

    Mich würde aber trotzdem noch interessieren wie es um die Blutsenkung steht und um dieses ANA?
     
  4. Maike

    Maike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hase,

    deine ANA wert ist positiv und das sollte beim internistischen Rheumatologen weiter abgeklärt werden ob da noch positive Untergruppen oder ENA's sind die auf eine Kollagenose hinweisen.

    Bei der Blutsenkung ist der Wert nach einer Stunde Aussagekräftig, wahrscheinlich ist das dann diese 26 und das könnte etwas erhöht sein.

    Bei was für einem Arzt hast du denn am Mittwoch einen Notfalltermin ?

    Gruß Maike
     
  5. Hase88

    Hase88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bei einer Rheumatologin (Ärztin für Orthopädie Rheumatologie). Die Sprechstundenhilfe am Telefon hat mir gesagt, das sie am Mittwoch Vormittag immer Notfallsprechstunde haben. Da kann jeder ohne Termin kommen.

    Ansonsten wurde mir immer gesagt, entweder nächste Woche oder erst im April oder Mai.

    Irgendwie ist es echt schwierig jemanden zu finden. Es bliebe mir ansonsten nur noch die Klinik
     
  6. Maike

    Maike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    mit dem positiven ANA Wert wäre ein internistischer Rheumatologe besser. Würde ich dann auch bis nächste Woche auf einen Notfalltermin warten. Dein Hausarzt kann auch einen Notfalltermin für dich organisieren.
     
  7. Hase88

    Hase88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Da muss ich nochmal schauen. Ich habe gestern und heute im Internet nach Rheumatologen geguckt und das sind eigentlich alle Orthopäden.

    Ich komme aus der Nähe von Regensburg.
     
  8. Hase88

    Hase88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich konnte jetzt noch einen internistischen Rheumatologen erreichen, der mir (gottseidank) für morgen 8.30 Uhr einen Termin gegeben hat.

    Ist zwar ein bisschen weiter weg, aber die Fahrt nehme ich dann gerne in Kauf.
     
  9. Hase88

    Hase88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hatte heute einen Untersuchungmarthon hinter mir.
    Blutabnahme, Lungenfunktionstest, EKG, Ultraschall, Röntgen und Kniepunktion.

    Vor der Kniepunktion hatte ich am meisten Angst, aber es war zum Glück nicht allzu schlimm.

    Ich wurde 14x geröntgt. Da wurde nichts festgestellt. Ob es nun wirklich Rheuma ist kann man noch nicht sagen. Ergebnisse bespreche ich mit dem Arzt am 29.01.

    Es kann auch eine Infektion sein, aber er meinte, dafür wären 4 Wochen schon zu lange.

    Die Laborwerte sagen nichts aus. Meine Werten kommen durchaus auch bei gesunden Menschen vor. Aber um das nochmal abzuklären wird das Blut noch auf weiteres untersucht. Die Flüssigkeit aus dem Knie wird auch eingeschickt.
    Mir gehts jetzt etwas besser von den Schmerzen her. Er hat mir noch ein Medikament gespritzt ins Knie.

    Kann es sein, dass die Psychosomatik viel ausmacht?
    Heute morgen taten mir meine Hände fürchterlich weh und ein Finger war richtig geschwollen.
    Seite heute Abend nichts mehr. Ich hab keine Schmerzen mehr. Nicht mal mehr in den Knien oder Armen. :eek: