1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu, habe Angst vor 1. OP

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Christi, 31. März 2007.

  1. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    Hallo ,
    ich bin 53 Jahre alt und mittlerweile in erwerbsminderungsrente.
    vor 2 Jahren wurde zum erstenMal bei mir die Diagnose RA gestellt, seronegativ, blutwerte wie crp meistens normal, allenfalls leicht erhöht. die krankheit verläuft bei mir nicht schubweise sondern schleichend. nehme zur zeit 10 mg. mtx gespritztz und tägl. 5 mg cortison. schmerzen habe ich vorwiegend in den handgelenken und den fingern. leichtere schmerzen in den knien und den sprunggelenken.
    in den handgelenken ist zusätzlich eine arthrose nachgewiesen worden. jetzt soll ich im mai operiert werden. es soll in erster linie das entzündliche gewebe abgetragen werden. jedoch gleichzeitig soll zur schmerzreduzierung ein nerv durchtrennt werden. das macht mir angst. hat jemand so etwas schon mal machen lassen und wer hat erfahrung mit schleichender ra?

    zum anderen noch eine grundsätzliche frage: weiß noch nicht genau wie man auf andere beiträge antwortet, muss man rechts auf das dreieck klicken oder links auf antworten mit zitat:

    Gruß Christi
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    erste Hilfe

    Hallo Christi,

    herzlich Willkommen hier im Forum.

    Zur RA kann ich dir nicht viel sagen, das werden sicher noch andere Betroffene tun.
    Die geplante OP scheint eine Knochenhautentfernung zu sein? Ich kenne die zwar aber nicht mechanisch, sondern als Verödung. Aber auch von der OP wurde hier schon berichtet. Gib mal einen Suchbegriff oben in der blauen Zeile bei suchen ein. Dann müßtest du dau Antworten finden.

    Zum Antworten gehst du am besten auf " Antwort" unter den Beiträgen. Wenn du ein Stückchen Text zitieren möchtest ist es am besten du markierst den Bereich, mit dem Cursor vor dem Text absetzen, gedrückt halten, der entsprechende Text wird schwarz unterlegt und wenn du fertig bist die linke Maustaste loslassen und die rechte drücken. Dan geht ein Fenster auf und du kannst kopieren anklicken. Den kopierten Text kannst du dann an gewünschter Stelle einfügen.

    Viele Grüße
    Kira
     
  3. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christi,
    herzlich willkommen bei RO! Ich bin auch nach der Erstdiagnose RA auf dieses Forum gestoßen und habe sehr davon profitiert.

    Ich habe allerdings seropositive RA und deshalb ist alles etwas "einfacher" zumindest mit den Ärzten. Mit den OPs muss man aufpassen: Haben die Chirurgen Erfahrung mit Rheumatikern? Das gilt besonders für die Krankengymnasten!!! Es sollte zumindest ein Handchirurg sein und nicht irgendein Orthopäde oder Krankenhausarzt, der alles Mögliche operiert. Du hast geschrieben, dass bei Dir entzündliches Gewebe entfernt werden soll. Das ist eine Synovektomie. Wo hast Du denn dieses Gewebe? Liegt es wie eine Qualle auf Deinem Handrücken? Diese OP ist nicht so schlimm. Es ist auf jeden Fall besser dieses Gewebe entfernen zu lassen, als wenn die Sehnen reißen, so wie bei mir. Dieses entzündliche Gewebe frisst nämlich die Sehnen und die Knochen an.

    Mit der Nervdurchtrennung würde ich vorsichtig sein. Mir wurde es bei einem Zeh vorgeschlagen, das sei Morbus Sowieso. Bei jedem Schritt stieß eine Heftzwecke in meinen Zeh. Das hörte aber auf, nachdem ich eine Cortisonspritze in das Großzehengelenk bekam. Die Heftzwecke saß im mittleren Zeh. Ich bin froh, dass ich die Nervdurchtrennung nicht habe machen lassen (Der rheum. Internist hatte abgeraten.). Auch heute noch ist die Heftzwecke nicht wieder aufgetaucht.

    Informiere Dich gut! Beste Grüße von Susanne
     
    #3 31. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2007
  4. elmaa

    elmaa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich wurde an beiden Handgelenken operiert, an beiden HG wurde die Gelenkinnenhaut entfernt, gebracht hat es nichts. Beide HG sind mittlerweise fast vollständig versteift. Außerdem ist die Gelenkinnenhaut wieder nachgewachsen.

    @Christi: Sind deine HG in der Bewegung eingeschränkt oder schmerzen sie "nur"?