1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin ich hier richtig?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Whiskas, 21. März 2015.

  1. Whiskas

    Whiskas Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    im Outback
    Hallo,

    ich bin Whiskas, weiblich, verheiratet, 3 Kinder.

    Seit ein paar Monaten quält mich ein unerklärlicher Schmerz im ganzen Körper. Kann es nicht so richtig beschreiben. Wie ein Muskelkater. Und dann wieder stechende Schmerzen in den Gelenken. Bin total müde und kann mich zu nichts aufraffen oder mich begeistern. Mein Mann meckert schon, dass ich nicht mehr so unternehmungslustig bin.

    Meinem Arbeitgeber war das alles ganz recht, denn nun bin ich gekündigt worden mit sofortiger Wirkung. So wie er sagte, aus betrieblichen Gründen, die Auftragslage sei sehr schlecht.

    Mein Hausarzt ist ratlos und hat jetzt gesagt, ich solle doch mal einen Termin bei einem Rheumatologen machen. Aber da ist die Warteliste ja ewig lang, wenn man überhaupt aufgenommen wird. Bei vielen heisst es ja: Aufnahmestop, melden Sie sich irgendwann mal wieder.

    Das Internet weiss ja viel und da habe ich mal meine Beschwerden eingegeben. Da kommt ja ne ganze Menge an Informationen und am meisten irgendwas rheumatisches.

    Ich werde mich hier mal durch das Forum lesen ob ich nützliche Informationen finde.

    herzliche Grüsse

    Whiskas
     
  2. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Hamburg
    Hey Whiskas,
    herzlich Willkommen hier bei RO
    Hoffe du kannst beim durch stöbern ein paar Fragen klären.
    Die Problematik mit dem Termin bei einem Rheumatologen ist leider weit verbreitet.
    Manchmal hilft es, wenn der überweisende Hausarzt einen Termin beim Rheumatologen für dich macht.
    Wünsche dir alles Gute
    Tusch
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Whiskas!
    Herzlich Willkommen im Forum!
    Versuch es mal über deine Krankenkasse, da klappt es dann manchmal früher mit einem Termin
     
  4. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Herzlich willkommen hier im Forum
     
  5. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Auch von mir ein herzliches Willkommen! :)
     
  6. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Whiskas,
    auch von mir herzlich Willkommen bei Rheuma Online.

    [​IMG]
    als Laie würde ich sagen, die Sache hört sich verdächtig an. Hast Du sonst irgendwas was Dich belastet? Hast Du Stress, Ärger,Sorgen,... Solche Beschwerden können viele Ursachen haben. Das Problem mit den Rheumatologen kennen die meisten von uns. Versuch es doch über die Krankenkasse oder den Hausarzt. Eventuell hast Du dann mehr Erfolg.

    alle Gute
    Tiger1279
     
  7. Whiskas

    Whiskas Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    im Outback
    Hallo,

    vielen Dank für die nette Begrüssung.

    Über den Hausarzt oder Krankenkasse einen Termin beim Rheumatologen bekommen? Davon hab ich ja noch nie gehört. Aber das werde ich mal probieren. Hoffentlich erklären die mich nicht für verrückt, wenn ich sowas frage.

    Stress und Sorgen hab ich alleine schon durch den Jobverlust. Ein Verdiener weniger in der Familie. Aber die Schmerzen hab ich ja schon länger.

    Ich werde mal am Montag zu meinem Hausarzt gehen.

    herzliche Grüsse

    Whiskas
     
  8. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Whiskas,
    das ist nicht ungewöhnlich. Viele Rheumatologen nehmen gar keine neuen Patienten mehr. Bei meinem ist so, man bekommt nur einen Ersttermin wenn man ihm vorab die Befunde des Hausarztes zu kommen lässt. Er schaut sich dies dann an und entscheidet dann ob man einen Termin bekommt oder nicht. Ich kann dieses System gut verstehen. Er ist so überlastet, das man dies so machen muss.
    Ich bin seit knapp 5 Jahren bei ihm in Behandlung. Ich habe den ersten Termin auf eigene Initiative gemacht, da mich alle Ärzte ausgelacht haben als ich von meinem Verdacht auf Rheuma erzählt hab. Damals bekam man noch einfach so einen Termin.

    LG
    Tiger1279
     
  9. Whiskas

    Whiskas Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    im Outback
    Danke Tiger1279,

    ich habe eben die Symptome für Fibromyalgie durchgelesen. Das passt eigentlich zu meinen Beschwerden. Auch das Schwitzen. Ich hab bis jetzt immer gedacht, dass ich so langsam in die Wechseljahre komme. Es ist alles so verwirrend.

    Aber woher kommen dann die Schmerzen in den Gelenken? Die haben ja nun nichts damit zu tun. Doch kein Rheuma? Werde ich einfach nur alt?

    Morgenfrüh gehe ich gleich zum Arzt. Der verdreht bestimmt wieder die Augen, wenn ich wieder jammere. Ich will doch nur eine Erklärung für meine Schmerzen.

    Mein Mann kann es so langsam nicht mehr hören. Wird schon böse wenn ich was sage. Solle mich nicht so anstellen, jeder hat mal ein Wehwehchen. Ihm ginge es auch nicht immer gut.

    Ich werde jetzt mal Frühstück machen. Die Familie wacht so langsam auf und wollen dann was essen.

    herzliche Grüsse

    Whiskas
     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo Whiskas. erstmal herzlich
    willkommen. :)
     
  11. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Whiskas,
    die Ungewissheit der Gesundheit und des Arbeitslebens hat was bedrohliches.
    Ich kann so gut fühlen, wie es Dir geht. Mir ging es vor 5 Jahren so. Ich war zu fast nichts mehr fähig, kam kaum eine Treppe hoch und ich hatte kaum noch Kraft. Du kannst auch Fibro. und Arthritis zusammen haben.

    LG
    und einen schönen Sonntag
    Tiger1279
     
  12. magdalena1256

    magdalena1256 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33***
    Hallo Whiskas,
    erst mal herzlich 'WILLKOMMEN' !
    Ich kann mich nur anschließen. Man kann sehr wohl mehrere Sachen (Arthritis, Arthrose, Fibro usw.) haben.
    Mir ging es genau so. Vor 4 Jahren wusste ich fast nicht mehr weiter, ich war sehr erschöpft, sehr müde, hatte Schmerzen am ganzen Körper, einfach fertig.
    Ich wurde von Arzt zu Arzt geschickt, ohne eine gescheite Diagnose.
    Ich habe dann meinen Hausarzt gewechselt - zum Glück - und der hat dann endlich dafür gesorgt, dass ich einen Termin bei einem Rheumatologen bekam. Das war mein Glück. Dort wurde eine ausführliche Blutuntersuchung und eine körperliche Untersuchung vorgenommen.
    Als die Diagnose stand, war ich fast glücklich. Endlich wusste ich was mir fehlt. Es war wie eine Befreiung. Man ist kein Hypochonder.
    Danach begann die Basistherapie und nach ca. 6 Monaten ging es langsam bergauf.
    Also. Kopf hoch. Das Wichtigste ist erst mal einen Termin beim Rheumatologen machen.
    Es gibt immer Hilfe. Manchmal dauert es leider etwas. Wie Du sicher in dem Forum schon gelesen hast.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass es schnell mit einem Termin klappt.
    Liebe Grüße
    Magdalena
     
  13. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Whiskas,
    Herzlich willkommen,
    das ist leider oft der fall mit rheumatologen.
    Evtl musst den kreis bei der suche ausweiten. Es fahren viele sehr weit, aber wenn der aber gut ist, dann gern.

    Ich finde, im gegensatz zu tiger, das die blutwerte vorab hingefaxt werden müssen net unbedingt die ideallösung. Kenne sehr viele mit entzündlichem rheuma deren werte sie gesund erscheinen lassen, gern z.b bei psa...wenn das alle rheumatologen machen würden dann hätten viele hier ein echtes problem.

    Klar kann hausarzt da schon gewisse sachen testen und evtl zeigt sich da schon deutlich in welche richtung es geht. Aber alles testen sie halt net und daher war ich froh das sich meine rheumatologen selbst ein bild gemacht haben.

    Fibro sollte eigentlich eine ausschlussdiagnose sein und erst wenn wirklich alles ausgeschlossen werden konnte gestellt werden. Da sich viele symptome ähneln wird der ein oder andere vielleicht sogar zu unrecht in die fibro gesteckt.

    Also termin besorgen erst einmal und dann mit dem arzt zusammenarbeiten;)
     
  14. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Whiskas!
    Wie Norchen schon schreibt, die Fibromyalgie eine Ausschlußdiagnose, deshalb würde ich dir raten, dem HA oder der KK gegenüber nichts davon zu erzählen.
    Wichtig ist, daß eine entzündlich, rheum Erkrankung ausgeschlossen wird und dazu braucht man einen Termin beim internistischen Rheumatologen.
    Wenn da vorab schon Fibro mit im Gespräch ist, dann sagen viele von vorne herein, daß sie keine Fibro-Pat. behandeln.
    Es ist Aufgabe des Rheumatologen, die Diagnose zu stellen, wenn es keine auffälligen Untersuchungsergebnisse gibt

    Der HA wird damit kein Problem haben, wenn er die Notwendigkeit sieht, wenn also auch er an eine rheum Erkrankung denkt.
     
  15. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @norchen

    Ich finde schon, dass die "Faxen"-Lösung eine recht gangbare sein kann - es ist dabei keineswegs nur die Rede von Laborwerten, sondern es geht um mehr und weiterführende Informationen, ohne die mehr als Kaffeesatzlesen statt einer Einschätzung nicht möglich ist.
    Es ist m. E. nur fair, wenn nachvollziehbare Dringlichkeit über einen Termin entscheidet.
    Dabei spielen nicht nur die subjektiven Beschwerden, sondern auch bereits erhobene Befunde und getroffene Maßnahmen eine Rolle.

    Ein Patient, der schon einen Rheumatologen hat, ist nicht so dringlich wie einer, der unter akuten Beschwerden leidet, aber niemanden hat, der ihn betreut; die persönliche Verträglichkeit ist dabei zweitrangig - die viel zu wenigen Rheumatologen können nicht noch zwischenmenschliche Probleme lösen.
     
  16. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    @Norchen: kleine Anmerkung: ich habe geschrieben die Befunde (Mehrzahl) hab hier das Labor und ein Bericht der Krankengeschichte gemeint. Sorry, falls ich mich nicht klar ausgedrückt hab.
     
  17. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Oh wahrscheinlich hab ich das falsch verstanden tiger, sorry.

    Ich hab halt schon öfter von laborwerten faxen gehört und schließe mich euch auch an wenn halt noch weitere ergebnisse da mit einbezogen werden kann schon die dringlichkeit erkannt werden...
    Denn wirklich nur laborwerte sind eben nicht immer aussagekräftig...

    Also nix für ungut...
     
  18. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Norchen,
    schon ok, deswegen bin ich bestimmt nicht verärgert:).
    Ich geb Dir schon Recht die Laborwerte alleine sind oft nicht aussagefähig. Ich kenne das gut aus eigener Erfahrung. Ich habe unter anderem seronegative chron. Polyarthritis.

    LG
    Tiger1279
     
  19. Whiskas

    Whiskas Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    im Outback
    Bitte, bitte nicht streiten, Schon gar nicht wegen mir.

    Vielen Dank für eure aufmunternde Worte

    herzliche Grüsse

    Whiskas
     
  20. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Whiskas,
    keine Sorge - deswegen kommt es nicht zum Streit:).
    Im Forum gibt es dies immer mal, das man sich nicht richtig versteht.

    LG
    und eine gute Woche
    Tiger1279