1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin ich ein Versuchskanichen der Pharma ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nocshi, 26. September 2006.

  1. Nocshi

    Nocshi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau
    Man heute war ich wieder mal in der Rheuma Uni Klinik in Zürich. Meine Gelenke sind wieder mal stärker entzündet.Hatte ja vor kurzen eine Rehakur von 5 wochen gehabt, die aber nichts gebracht hatte. Hatte nach der Kur mehr schmerzen als ich eingetren wahr.Da MTX und Enbrel nicht den gewünschten efekt gebracht haben hat man mich nur noch mit starken schmerzmedis abserviert. Dann wollte ein Arzt mir Planquenil verschreiben, und mein Rheumadoc bekam ein lachanfall als er das hörte. Er meint wie soll Planquenil nützen wenn Enbrel und MTX auch nicht wirksam wahren. Na ja jetzt wollen sie mit Humira porbieren, bin ja gespannt und hoffe dass das was bringt. Anonsten bin ja gespannt was die Herren in weiss sonst noch aus der schublade zaubern können.
    Wenn ich so zurück schaue merke ich einfach das ich mich oft als versuchskanichen vorkomme und trozdem hoffe ich das mal ein medi was für mich bringt.
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo nocshi,

    ich denke nicht, dass du ein versuchskaninchen bist. ;)

    jeder mensch ist individuell. nur weil mir ein medi linderung verschafft hat, heißt das nicht automatisch auch, dass es bei dir auch etwas nützt.....

    die medikamente die du bisher bekommen hast, haben schon vielen pat. zu einer remission verholfen. leider pech für dich, dass es bei dir anders war. darum solltest du die hoffnung nicht aufgeben und weiter versuchen. auch für dich wird das richtige medi dabei sein.

    sei froh und dankbar darüber, dass dir so teure medis verschrieben werden- das ist nicht selbstverständlich.... eine monatspackung humira kostet um die 1200€ ;)
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Auch ich denke nicht, dass Du ein Versuchskaninchen bist. Jeder Mensch reagiert nun einmal anders auf Medikamente (ansonsten wäre das "Leben" so einfach), dadurch kann es sein, dass erst mehre Medikamente durchprobiert werden müssen um die für Dich optimale Therapie zu finden (das hat nicht mit Testen etc. zu tun). Allerdings bin ich auch der Meinung, dass man ein noch nicht probiertes Medikament nicht so einfach mit den Worten wegschieben kann "wenn Enbrel und MTX nicht geholfen haben - dann kann das auch nicht helfen.." so einfach ist es natürlich nicht. Der Arzt hat zwar diese Einstellung, ob sie aber wirklich zutrifft kann man erst sagen, wenn man das Medi ausreichend getrestet hat. Wiehoch ist den eigentlich Deine wöchtentl. MTX Dosis und vorallem oral oder per Spritze??