1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin ganz neu

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Jacqueline, 27. März 2004.

  1. Jacqueline

    Jacqueline Guest

    HI!!!
    Ich heiße Jacqueline und bin 16Jahre alt!!! Vor ca. 4Wochen habe ich die Diagnose cP bekommen!!!
    Ich fühlte mich wie vor den Kopf getreten!!!
    In meiner Schule werde ich nur noch geärgert, da ich zur Zeit sehr geh Handiecapt bin!!!
    Weiß überhaupt nicht weiter!!!
    Würde mich freuen wenn mir jemand Tipps geben kann!!!

    eure Jacqueline
     
  2. Luderle

    Luderle BlackAngel

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Neubrandenburg
    Hallo Jacqueline ,

    willkommen hier im Forum.

    Ich denke mir das es für dich ein Schock war. Bei mir wurde auch mit 16 Jahren festgestellt das ich cP habe. Inszwischen bin ich 28 und habe mich gut mit meiner Krankheit arrangiert.Wenn du fragen hast , kannst du mir gerne schreiben.


    Kopf hoch Jacqueline das wird schon [​IMG]

    Liebe Grüße Janine
     

    Anhänge:

  3. Brinki

    Brinki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenberg NRW
    :) Hallo Jaquline

    Laß Dich erst mal ganz, ganz doll knubbel. So einen Diagnose ist erst immer ein Schock, aber Du wirst mit der Zeit lernen dich damit zu arrangieren. Das dich Deine Mitschüler so behandeln ist für mich auch ein Zeichen für Unsicherheit und zu wenig Ahnung von dieser Krankheit. Sie wissen bestimmt nicht wie sie mit Dir umgehen sollen und versuchen das so damit zu überspielen. Versuche doch Deinen Freunde über die Krankheit zu infomieren, damit sie Dich besser verstehen. Echte Freunde werden Dich dann auch gegenüber Anderen " verteidigen".
    Leider merkt man erst durch die Krankheit wer ein wahrer Freund ist, das habe ich auch gespürt und der Bekanntenkreis hat sich stark reduziert.
    Welche Medikamente bekommst Du eigentlich und wie bekommen Sie Dir? Da meine cP zum stillstand gekommen ist, brauche ich meine 20mg Arava nicht mehr einnehmen. Im Moment nehme ich Tramal gegen meine Fibromyalgie und Cortison und Lantarel gegen meine Entzündung im Kreuz-darmbein ( Verdacht auf Morbus Bechterew ).
    Laß den Kopf nicht hängen und nicht unterkriegen, auch wenn es Dir schwer fällt, denn auf Regen folgt immer Sonnenschein, auch bei dieser Krankheit.
    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft diese Zeit zu überstehen und wenn Du Fragen oder auch Frust hast bist Du in diesem Forum sehr gut aufgehoben, denn es gibt hier Leute, die Dich ernst nehmen und immer ein offen " Ohr" für Dich haben.
    Ich wünsche Dir alles Gute
    :) Brinki
     
  4. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo jaqueline!
    wir haben uns ja heute schon mal kurz im chat getroffen.......... hab da gar nicht mitbekommen, dass du auch noch zu den jungen gehörst...
    das mit deinem schulkollegen hört sich echt nicht gut an! aber mit der zeit werden sie es auch akkzeptieren- und mti der ezit lernt man auch selbst darüber hinwegzu hören!
    ich habe nun seit ca 2 jahren entzündliches rheuma (nun bin ich 17)- man wusste es aber lange nicht, und auch nun ist noch keine genaue diagnose gestellt worden.
    meine schulkollegen haben mich nicht richtig geärgert, aber es kamen schon oft komische kommentare, weil ich auch oft gefehlt habe und zum arzt musste usw. mittlerweile geht das eigentlich, sie verstehen das zwar nicht wie es ist rheuma zu haben, aber sie akkzeptieren es und mich- und helfen mir ggf auch mal ein bisschen. die meiste aufklärungsarbeit habe ich eigetnlich selbst mit den lehrern geleistet. manche lehrer haben einfach im unterricht gefragt wies mir nun geht und wie das so ist... und das hab ich dann erklärt- und auch von der klasse kamen dann fragen von wegen was ist rheuma eigentlich, und was macht man dagegen....
    ich denke, dass deine mitschüler in einem ähnlcihen prozess sind, sie wissen einfach nicht wie sie damit umgehen sollen- vielen ist sicher auch nicht bekannt was rheuma nun eigetnlich ist.
    wie gehen denn deine lehrer damit um? da sind bei mir gottseidank alle total in ordnung und unterstützen mich! das ist denk ich mal acuh ziehmlich wichtig! wegen den fehlstunden, schrieben ect.
    aber du wirst sehen, wenn es dir schmerztechnisch wieder besser geht, und wenn du besser gehen kannst, dann wird es im allgemeinen wieder besser werden. denn das ganze zieht einen ja seelisch auch runter. was bekommst du denn für medikamente, und wie wirken sie?
    tipps kann ich dir so leider keine geben- aber die waren freunde stehen auch in solch einer situation zu dir. und richtig gute freunde kann man auch hier finden (kleiner wink zu annika :) )
    wünsch dir alles gute!
    lg petra
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Servus Jacqueline,

    dass Du nach der Diagnose erst mal nur kariert siehst, ist ganz normal. Du brauchst jetzt Zeit, alles in Ruhe zu verdauen, das geht nicht von heut auf morgen. Sorge Dich nicht um die Reaktionen in der Klasse, die haben alle keine Ahnung (woher auch?).

    Aber (um Dir a bisserl Mut zu machen): Es gibt heute eine Vielzahl von sehr wirksamen medikamentösen Therapien, die dafür sorgen können, dass Du ein ganz normales Leben führen kannst. Leider bekommt man diese immer erst, wenn die Diagnose gesichert ist.

    Ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du gleich das Richtige für Dich bekommst, mh, und überhaupt: sei herzlich willkommen bei uns Rheumis :D

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  6. Annika

    Annika Kenner

    Registriert seit:
    23. September 2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hi auch ich habe Rheuma seid 13 jahren wie haben vorhin ja schon in chat unterhalten naja für mich war es nicht so ein schock mit 3 jahren bekommt das nicht so mit was jetzt passiert ich bin auch 16 jahre alt und wenn du fragen hast kannst du mich gerne fragen was bekommst du den für medis ?? ich bekomme zur zeit Remicade und cortison nur noch 1 mg bin auch ganz stolz darauf und noch mtx vielleicht trifft man sich ja wieder mal in chat wäre zeihmlich cool und mit den Rheuma kann man ganz gut leben wenn man auch die medis hat die ein helfen Deine Annika aus Hamburg
     
  7. Jacqueline

    Jacqueline Guest

    Danke!!!

    HI an euch allen!!!

    Danke, für eure Tipps und dass ihr mich hier so super aufnehmt!!!
    Hoffe, dass ich mit euch allen mal richtig in Kontakt treten kann!!!

    eure Jacqueline
     
    #7 28. März 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. März 2004