1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin auch neu

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Child47, 24. April 2011.

  1. Child47

    Child47 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    seit ca 1 Monat habe ich, nach langem Hin und Her, meine Diagnose:
    Undifferenzierte Spondarthritis RF/CPP-AK-assoziiert mit derzeit Hauptmanifestation im Bereich er ISG, dazu Polyposis, Divertikulitis und einige psych. Diagnosen.
    Meine Rückenschmerzen habe ich schon seit Jahren, es kamen Fersensporne dazu (diese wurden mit Tapeverbänden und Einlagen behandelt), derzeit ist meine Achillessehne links dick geschwollen. Unter anderem hab ich seit einiger Zeit ziemliche Wassereinlagerungen in den Beinen. letztes Jahr hat es angefangen, dass ich verschwommen gesehen habe (hab dann ne Brille bekommen, jetzt folgen schon neue Gläser da es wieder schlimmer geworden ist) und habe oft Juckreiz am ganzen Körper (wurde letztes Jahr als Nesselsucht diagnostiziert nachdem ein Hautarzt zuerst meinte, ich dusche zu oft und habe trockene Haut!)
    Langsam fangen die Finger, Knie und Fussgelenke an mit Schmerzen und morgens watschel ich täglich wie eine Ente umeinander :)

    Bin HLA B27 negativ und nehme derzeit nur IBU 800. Hoffe, dass es damit einigermassen erträglich bleibt. Nehme noch andere Medis (Bluthochdruck, Antiepileptika, Antidepris)
    Werde mich dann erstmal im Forum etwas umschauen.

    Liebe Grüsse

    Bibi
     
    #1 24. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2011
  2. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Child47,

    herzlich Wilkommen hier bei R-O.

    Bist Du bei einem Rheumatologen in Behandlung oder wer hat diese Diagnose gestellt??

    Was mich ein wenig stutzig macht, ist Deine trockene Haut und dass Deine Achillessehne entzündet ist.......Beides würden für eine Psoriasis Arthirits sprechen. Und dann wirst Du nur mit IBU behandelt??? Da müsste dringend eine Basismedikation durchgeführt werden.

    An Deiner Stelle würde ich den Arzt dringend darauf ansprechen.

    Ich wünsche Dir viel Glück

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  3. Child47

    Child47 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo Louise,


    danke für die Begrüssung.
    Ja, die Diagnose wurde von einem Facharzt für Rheumatologie/Innere Medizin gestellt.
    Meine Haut ist nicht dauerhaft betroffen. Dies wurde letztes Jahr mit "Nesselsucht" diagnostiziert. Ist vielleicht nur stressbedingt.
    Meine Achillessehne allerdings spüre ich sehr täglich, mal mehr, mal weniger.

    Beim Labor steht hier bei erhöht: BSG 12mm/h, CRP 8,2 mg/l, IgM quant. 22,8 U/ml, CCP-Ak 104 U/ml, Harnsäure 6,3 mg/dl.
    BASDAI 5,2/10

    Geröngt wurden die BWS und die LWS, ausserdem ein MRT (deutliche Mehrsklerosierung SI-Flächens bds, Osteochondrose)

    "Ergänzend dazu zeigt die Serologie eine erhöhte Entzündungsaktivität und überraschenderweise auch positive Bestimmung von RF und CCP-Ak."

    Für mcih sind das alles mehr oder weniger Böhmische Dörfer. Hab jetzt erst im September wieder einen Termin beim Rheumatologen (für meinen Ersttermin hatte ich schon eine Wartezeit von 6 Monaten) und gehe ansonsten zu meinem Hausarzt.
    Der Therapievorschlag vom Rheumat. war Naproxen 250 mg 1-4 mal tgl.
    "Bei anhaltendem Befundbilde und insbesondere Zunahme der Entzündungswerte ist die Indikation zur Basistherapie gegeben".
    Das hat mir mein Hausarzt auch gesagt und ich werde mir wohl nochmal Blut nehmen lassen.
    Merke derzeit früh die Schwellung an Fingern, habe dicke Beine und Füße (nur Wassereinlagerungen??? ) Bin halt noch ein Neuling :)

    Der Rheumatologe hatte mir beim Ersttermin ein Heftchen über Morbus Bechterew in die Hand gedrückt und gesagt, das soll ich mir halt mal durchlesen. Tja.... und dann steht man da. Und was hab ich jetzt?

    Naja....werde mich halt mal weiter hier durchs Forum wurschteln und vielleicht werde ich ja mit der Zeit schlauer. :)
     
  4. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ganz ehrlich?? Was ist denn das für ein Rheumatologe??? Meiner hätte mich schon vollgestopft mit Basismedis!!!!

    Die Blutabnahme erfolgte beim Rheumatologen?? Und dann bespricht er die Ergebnisse nicht mir Dir sondern überlässt es Deinem Hausarzt????
    Es ist doch wohl überdeutlich lt Blutbild, dass da was nicht stimmt. Und dann bekommst Du noch ein Heftchen in die Hand gedrückt über Morbus Bechterew??

    Es tut mir Leid aber da kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.......

    Mein Rheumatologe hat mich zuerst eine Cortison-Stoss-Therapie verordnet. Danach war klar, dass es was entzündliches ist. Denn ich habe keinerlei Anzeichen im Blut. Ich bin seronegativ......

    In Deinem Fall würde ich, zusammen mit Deinem Hausarzt, dem Rheumatologen nochmal kontaktieren. Denn wenn es MB ist, sind Basis-Medikationen sehr wichtig.

    Ich drücke Dir die Daumen.

    Liebe Grüsse

    Louise