1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin auch neu

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Snowy, 16. Juni 2006.

  1. Snowy

    Snowy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    ich bin auch neu hier.
    Bin 33 Jahre alt und bei mir wurde vor einem halben Jahr chronische Polyarthritis festgestellt in einer besonders agressiven Form. Werde seitdem mit MTX und Arava behandelt. Komme eigentlich mit den Medikamenten ganz gut zurecht. Seit einigen Wochen macht sich bei mir jedoch Unterzucker bemerkbar. Hat vielleicht noch jemand Erfahrungen damit gemacht???
    Freue mich auch über jede Zuschrift oder Antwort um mich mit anderen Betroffenen auszutauschen:)
     
  2. annsche

    annsche Guest

    herzlich willkommen

    hallo,

    ich kann die zwar leider nicht helfen, da ich keinen unterzucker hab, aber ich wollte dich herzlich willkommen heißen!
    bestimmt wird irgentjemand mit dem gleichen pob wie du hier sein und dir antworten!!

    liebe grüße
    Anne
     
  3. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo snowy,

    herzlich willkommen hier bei uns in r-o!!
    ch hoffe du findest viele nützliche infos bei uns und fragen sind immer willkommen"!!

    ich habe PSA (psoriasis arthritis) und bekam seit 2001 bis januar diesen jahres MTX und seit juni 2003 auch noch Arava dazu und ich habe schon seit einigen monaten, eigenlich schon seit jahren immer mla mit unterzucker zu tun, allerdings ist es nun soweit das mein arzt von einer art diabetis spricht.
    bei mir ist es so das ich morgens immer zu hohen zucker habe und im laufe des nachmittags fängt er an zu sinken, manchmal geht es so schnell das ich es zu spät merke, seit ich immer traubenzucker dabei habe bin ich wenigstens nicht mehr beim bezahlen umgekippt*lächel*
    was die ärzte bei mir noch rätzel aufgibt ist das wenn ich etwas gegessen habe ich schneller in den unterzucker komme, wenn ich erst am spätnachmittag meine erste mahlzeit einnehme (kommt schon öfter vor wegen meines magen-darm problems) habe ich erheblich weniger problem mit dem unterzuckern.
    ich nehme nun seit 5 monaten kein MTX mehr und kann noch nicht sagen das es besser geworden ist, also kann ich auch nicht sagen ob die medis damit zusammen hingen.

    wie sieht es bei dir aus?
    was sagt dein doc dazu?
    hast du schon mal mit zucker probleme gehabt? ode diabetis in der familie?

    ich wünsche dir alles gute, viel glück und keine schmerzen, schönes wochenende
    gruß
    elke
     
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    UNterzucker

    Hallo Snowy,

    ich hab seit ein paar Jahren mit Unterzucker zu tun und bekomme seit 2002 MTX.
    Die Rheumadoc bezweifeln allerdings, daß das vom MTX kommt.

    Ich bin mir da nicht so sicher.

    Ich hab dann immer Ohrensausen und Händezittern. Sowohl vor dem Essen, wenn der Zucker unten ist, als auch direkt danach. Während des Essens läßt das Zittern nach.

    Viele Grüße
    Kira
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo Snowy,

    herzlich willkommen auf ro.
    unterzuckerung tritt bei mir oft auf, wenn ich wieder cortison nehmen muss.
    bekomme dann schweissausbruch- übelkeit- zittern.
    unter mtx sind mir diese symtome auch bekannt- aber dann werden sie immer von durchfall begleitet.
     
  6. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallöchen Snowy,

    auch von mir ein herzliches Willkommen! :)

    Habe auch CP und bekomme MTX gespritzt, nehme Corti. Habe auch hier schon gelesen, dass es Zuckerprobleme geben kann.

    Mal ganz blöd frag: wie stellt man das fest? Auf dem letzten großen Blutbild, dass vom Hausdoc zur Überwachung der Leberwerte angefertigt wurde, finde ich nix. Wie heißt der Wert überhaupt? *so gar keine Ahnung hab* - kann man den Zuckerwert auch mit einem Schnelltest in der Apotheke feststellen lassen?

    Schööönen Tag
    Rosarot
     
  7. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    @ rosarot,

    durch blutabnahme. der wert heist glucose, oder blutzucker (bz).
    kann auch über einen stich in die fingerkuppel bestimmt werden.
    sag doch bei der nächsten blutabnahme, dass dein doc den bz mitbestimmen soll- geht dann alles auf einmal.
     
  8. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo snowy,

    Ich bin 38 und habe seit 8 Jahren, seit der Geburt meiner Tochter, cP. Auch agressiv. Neben MTX bekomme ich Arava und Cortison. Mit Unterzuckerung habe ich keine Probleme. Ich heiße dich aber trotzdem herzlich willkommen.
     
  9. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    hallo liebe Snowy,

    ich heisse dich auch recht herzlich willkommen hier bei uns im forum :)

     
  10. Snowy

    Snowy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Vielen Dank euch allen für das liebe Willkommen und eure Antworten. Bin wirklich froh hier zu sein :)
     
  11. Hessin

    Hessin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/Odenwald
    Herzlich willkommen

    Ich habe seit nem guten Jahr cp,Polyneuropathie in den Füßen und Diabetis schon über Jahre.
    Ich nehme MTX 25mg einmal in der Woche (Spritze). Ansonsten wenn ein Schub da ist Arcoxia 90mg einmal tägl.und jeden Abend eine Tillidin- Tabeltte, damit ich meinen Haushalt bewältigen kann. Auf Cortison wird verzichtet wegen dem Diabetis, da die Blutzuckerwerte dann noch höher würden.
    Eine Unterzuckerung stelle ich bei mir nicht fest. Wenns mir gutgeht habe ich relativ normale Werte, sobald ich Schmerzen habe, gehen die Werte auch hoch.

    LG

    Hessin :)
     
  12. Snowy

    Snowy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Hessin,

    danke für Deine Antwort!
    Bei mir sind die Zuckerwerte seit Wochen instabil, immer wieder zu niedrig. Ich muss im Juli auch wieder in die Tagesklinik um festzustellen, ob die Therapie mit Mtx und Arava erfolgreich ist.