1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin auch neu hier mit rheumatischer Gelenkerkrankung

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von sisi, 19. Juni 2008.

  1. sisi

    sisi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Gestern wurde mir die Diagnose Rheuma bestätigt! Bei meinem nächsten Termin beim Rheumatologen wird noch durch eine Blutuntersuchung festgestellt, um welche Art von Rheuma es sich handelt! Vermutet wird Morbus Bechterew! Ich habe ein Gangliom am linken Handgelenk, das Ende Juli operativ entfernt wird und wie mein Hausarzt ebenfalls schon vermutet hat, durch mein Rheuma entstanden ist! Veränderungen an der Wirbelsäule wurden bei einer Röntgenuntersuchung vor ein paar Monaten nicht festgestellt! Beschwerden habe ich vor allem in den Wintermonaten seit zwei Jahren! Weiterhin bin ich in Behandlung wegen einer manischen Depression!
    Komme aus NRW und bin 40 Jahre alt!Bisher habe ich mehr oder weniger mit den Schmerzen und den Ausfallerscheinungen gelebt, aber so langsam geht das nicht mehr, deshalb möchte ich mich hier informieren!
     
    #1 19. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2008
  2. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Sisi,

    möchte dich mal ganz herzlich hier willkommen heißen :),
    dass du schon -fast- eine Dg hast, die nur noch doch Blutbef. quasi bestätigt wird,wenn ich das richtig verstanden hab, ist ja fein -
    sofern halt an Rheuma was "fein" ist, gell ?
    Aber du hast hier ja sicher schon gelesen, dass manche einige,bis viele Jahre auf Dg-suche sind und tlw fast daran verzweifeln...
    So haben die Beschwerden einen Namen und man bekommt eine Therapie.
    Vielleicht hast du durch deine Medis, die du vermutlich durch deine psych. Erkrankung bekommst, bisher die rheumat. Beschwerden weniger stark empfunden , wäre das möglich ?
    Hier kannst du dich auf alle Fälle mal kreuz und quer durchlesen und informieren,
    an der oberen Leiste unter "suchen, oder an der linken leiste Rheuma von A - Z,
    aber natürlich auch fragen bei Bedarf und jammern,
    wenn dir danach ist ;) denn hier sind Betroffene, die Verständnis haben.
    Erstmal alles Gute für dich und liebe Grüße ivele :)
     
  3. sisi

    sisi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Ivele, danke für deine Antwort! Meine Depression wird mit Medikamenten erst seit Ende Februar behandelt! Wuerde ich nicht so sagen, zur Zeit machen mir meine rheumatischen Beschwerden zu schaffen!:a_smil08:
    Ab Montag werde ich erst einmal stationär wegen meiner Depression im Krankenhaus behandelt, deshalb kann ich mich in nächster Zeit nicht melden! Den nächsten Termin beim Rheumatologen werde ich aber wahrnehmen! Herzlichen Dank einstweilen!
    Viele Liebe Grüsse!
     
  4. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Sisi

    na dann wünsch ich dir mal alles Gute für den KH-Aufenthalt :),
    dass sie dir gut helfen könne und alle dort kompetent und menschlich sind,
    vor allen Dingen aber auch, dass du dich dort auch bzgl Mitpatienten wohlfühlen kannst, denn das ist gar nicht so unwichtig ;),
    kann einen Aufenthalt recht pos oder neg beeinflussen ...
    also alles Liebe für dich und Grüße ivele :)
     
  5. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Sisi !:a_smil08:

    Ein herzliches Willkommen auch von mir


    Drücke Dir für Deinen Krankenhausaufenthalt die Daumen

    Liebe Grüße von Madita
     
    #5 23. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2009
  6. sisi

    sisi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich habe heute schon auf eigenem Wunsch die Klinik verlassen! Habe mich natürlich am Vormittag mit meiner Ärztin und meiner Krankenkasse in Verbindung gesetzt! Wie ich die Therapie fortsetzen werde, um meine Depression zu behandeln, werde ich morgen mit ihr besprechen!
    Zum einen habe ich am Montag ein anderes Medikament bekommen und zwar Seroquel zur Behandlung meiner Depression! Ich habe dieses schon gleich in der ersten Nacht nicht vertragen und sagte dies auch der Stationsärztin sowie dem Oberarzt! Dennoch bekam ich am Dienstag eine noch höhere Dosierung von Seroquel! Ich hatte Angstzustände und stand heute früh richtig neben mir!:uhoh::a_smil08:
    Über die hygienischen bzw. nichthygienischen Zustände auf der Station spreche ich lieber nicht und auch nicht über die sonstigen Gründe, die mich veranlasst haben, das Krankenhaus wieder zu verlassen! :o Es wurde mir Blut abgenommen und ein EKG gemacht!
    Jetzt werde ich erst einmal abwarten, was meine Ärztin dazu sagen wird und der nächste Termin beim Rheumatologen steht ja auch bald an!
    Liebe Grüsse
     
  7. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Sisi

    tut mir leid, dass das mit dem KH und der Med-einstellung so gar nicht geklappt hat :(,
    hoffentlich hat deine Ärztin Verständnis dafür und kann dir nun ein passendes anderes Med geben :),
    es ist immer sooooo mühsam einerseits das für einen sebst geeignete Med zu finden und andrerseits die Docs von Nebenwirkungen zu überzeugen, die evt nicht jeder zweite Pat hat, das wird dann immer gleich abgetan mit:
    das kommt nicht von diesem Med usw...
    diese Erfahrung haben leider schon viele Menschen machen müssen..
    sicher machen etliche Med anfangs stärkere Nebenwirkungen, die sich nach wenigen Tagen wesentlich bessern, aber dann müßte man vom Doc entsprechend informiert werden !!
    ich wünsch dir alles Gute ,liebe Grüße ivele :)
     
  8. sisi

    sisi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Liebe Ivele!

    Meine Ärztin war sehr verständnisvoll! Sie hat mir jetzt Amisulid 50 mg mitgegeben!:)
    Ich habe mit ihr besprochen, dass ich mich in einer Tagesklinik wegen meiner Depression behandeln lasse! Dann kann ich am Abend und am Wochenende in meiner Wohnung sein! Auch wollte ich es meinen Eltern nicht zumuten, denen es auch gesundheitlich nicht so gut geht! Auch hatte diese stationäre Therapie mir nicht genutzt, sondern mich nur belastet! :uhoh:
    Vielleicht lag es nur am Krankenhausbett, ich habe seit gestern Muskelkater in beiden Beinen!:a_smil08:

    Eine Frage hätte ich noch zur Blutuntersuchung beim Rheumatologen, muss ich nüchtern dort hingehen, das hatte ich vergessen zu fragen! Den Termin habe ich am 7. Juli!
     
  9. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Für die Blutuntersuchung beim Rheumatologen musst du nicht nüchtern sein.

    LG,
    Jana
     
  10. sisi

    sisi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Liebe Jana

    Danke für die Info!:top:

    Bedauerlich finde ich, dass Rheumatiker nicht Blutspenden dürfen! Diese Auskunft habe ich jedenfalls bei einer festen Blutspendestation des DRK durch eine Mitarbeiterin erhalten!:sniff: