1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bienengiftsalbe

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von whoknows13, 17. September 2012.

  1. whoknows13

    whoknows13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi! Ich habe seit circa. zwei Jahren ein geschwollenes Knie, trotz vieler schulärztlichen Untersuchungen ohne Diagnose.
    Meinem Knie geht es besser, geheilt ist es noch nicht: Geholfen haben mir: TCM, meine chinesische Ärztin mit Akupunktur und einem
    Teegranulat das ich mehrere Monate genommen habe.Ich nehme auch die Mobilitätskapseln von Alpinamed(Omega3), hilft auch gut.
    Seit neuesten hab ich aber etwas ganz tolles entdeckt: Bienengift! Schon die alten Römer und Ägypter haben es gegen Rheuma verwendet.
    Ich habe eine tolle Salbe aus dem binex shop-de bestellt, apirheumin, sie wirkt halbe Wunder. Jedoch große Vorsicht bei Bienenallergie. Zuerst ganz vorsichtig nur am Unterarm testen! Jetzt habe ich einen Ganzheitsmediziner entdeckt der es auch injiziert. Ich hab einen Termin ausgemacht und bin schon sehr gespannt, alles Liebe, gute Besserung an euch Isabella
     
  2. Lavernia

    Lavernia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Soll das mal wieder versteckte Werbung sein? Hört sich irgendwie danach an.Bitte prüfen lieber Mod.


    LG Lavernia
     
  3. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    werbung

    hallo


    erste Gedanke Werbung! 2 Gedanke nach besuch der homepage gar net so teuer!
    vielleicht versuch wert!

    gibs erfahrungen dazu!
     
  4. whoknows13

    whoknows13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Aw

    Nein, keine Werbung, ich war einfach sehr angetan davon und wollte anderen auch helfen, schade dass es so rübergekommen ist. Bienengift wird bei uns kaum
    verbreitet, weil es erstens sehr günstig ist und die Apotheken deswegen ziemlich wenig Geschäft machen und weil es bei Bienenallergien
    auch gefährlich sein kann. Es gibt zu dem Thema auch verschiedene Apitherapiehomepages und einen eigene Apitherapieklinik in der Nähe von Bukarest.(Falls es jmd. interessiert, bitte selber googeln). Auch chinesische Ärzte arbeiten mit Bienengift. Auch auf Rheuma Online de habe ich schon Beiträge dazugelesen. LG
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Wer es ausprobieren möchte - ich glaube das ist auch Bestandteil von Finalgol oder so ähnlich. Das hab ich mal probiert- einmal und nie wieder!

    Gruß Kukana
     
  6. Lavernia

    Lavernia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich bin sehr skeptisch was Sachen angeht die halbe Wunder versprechen.Ich finde es gut das man Alternativen zur Schulmedizin sucht , auch Akupunktur kann sehr hilfreich sein.Nur leider werden gerade mit den Hoffnungen chronisch Kranker nur Geschäfte angekurbelt. Mal sind es Algen, mal Halbedelsteine oder eben wässerchen und Tinkturen.
    Du schreibst Du hast keine Diagnose und beschreibst mehrere Ansätze deiner Therapie - keiner weiß genau was nun wirklich wirkt und keiner weiß wo genau.Daher mein Argwohn .


    LG Lavernia
     
  7. whoknows13

    whoknows13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Aw

    Ich habe einen negativen Keimnachweis aus einer Punktion, 2 Bluttests keine Rheumafaktoren im Blut, einen negativen
    Chlamydien Nachweis, ein MR auf Gelenkshautentzündung. Demnächst möchte ich noch zu einem speziellen Zahnarzt der mit applied Kinesiology
    wurzelbehandelte Zähne austestet in Bezug auf Rheuma. Habt ihr sowas schon mal probiert?
    Die chinesische Ärztin hat mein Knie um ca. 65% zum Abschwellen gebracht, ich habe Tee aber schon lange genommen,
    dann hat es stagniert. Ich kann normal gehen, habe dank meiner Alternativen Therapien kaum Schmerzen, allerdings habe ich ein etwas bamstiges, manchmal taubes Gefühl im Wadl und bekomme immer mehr Besenreiser ums Knie. Die Salbe hat jedenfalls viel besser gewirkt als zB. deflamat, Mobilitätsbalsam, Voltadol. Ich hab jetzt keine richtig argen Beschwerden, ich weiß nicht wie es dann hilft, mir hat es sehr gut geholfen, ich wollte es euch einfach in meiner Freude mitteilen, vielleicht jmd. helfen.
    Ich finds gut.
     
  8. whoknows13

    whoknows13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Aw

    Sorry, kleiner Schreibfehler: apireumin, binex, LG
     
  9. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    es gibt immer wieder Threads, in denen alternative Heilmethoden beworben werden...

    jemand, der an einer aggressiven Autoimmunerkrankung leidet, sollte vorsichtig und skeptisch sein, wenn Heilung versprochen wird... ich persönlich halte das für gefährlich...
     
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Anika-Latschenkierfereinreibe,hilft mir oft bei vielen Schwellungen.
    Es fördert die Durchblutung.
    Meine Tochter kann das Zeug nicht riechen,ihr wird übel.
    so ist auch hier wieder,wer hilft hat recht.
     
  11. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo,
    also ich habe diese Bienengift-Salbe "Apirheumin" getestet.
    Drauf gekommen bin ich, weil mich letzten Sommer mal ne Biene oder Wespe in den Zeh gestochen hatte - und ich danach viel weniger Schmerzen in den Zehen hatte! Das hatte mich neugierig gemacht.
    Ich habe die Salbe testweise nur an einem Knie angewendet - nach 14 Tagen habe ich abgesetzt, weil mein Knie immer schlimmer und schmerzhafter wurde! :mad:
    Die Salbe entwickelt auf der Haut Wärme und Brennen.
    Nach einer Woche hat sich mein Knie wieder beruhigt, habe viel gekühlt...
    Schade ums Geld...
    LG,
    Mona
     
  12. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich habe vor Jahren mal Bienengiftsalbe ausprobiert und hab danach gedacht,
    ich sterbe...

    besonders,wer zu Allergien neigt: Vorsicht
    Vorsicht.
     
  13. whoknows13

    whoknows13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Bienengiftsalbe natürliche Helmittel

    Liebe Mona-Lisa!
    Tut mir leid, dass es Dir nicht geholfen hat. Soviel ich weiß soll man mit einer kleinen Menge beginnen, nach fünf Tagen 2 Tage Pause,
    dann wieder mit leicht erhöhter Dosis fortfahren. Aber ich bin auch wieder abgekommen von der Bienengiftsalbe, weil sie doch etwas agressiv
    ist. Ich habe eine mit Propolis und Gelee Royal in Verwendung, aber mittlerweile ziemlich selten. Ich habe auch eine Weihrauchsalbe, die erleichtert.
    Ich nehme zur Zeit pflanzliche Nahrungsmittelergänzungen: Omega3(Grünlippmuschel) mit Tigerkralle, abwechselnd mit Weihrauchtabletten(4 Wochen jeweils),
    zusätzlich essentielle Aminosäuren und Vitamin D. Ich achte sehr auf meine Ernährung, esse viel Hering und Rot- oder Grünkohl. Ich vermeide Eier, Zucker und Schweinefleisch,
    da diese Arachidonsäure erzeugen, die den Gelenken schadet.
    Außerdem helfen mir zur Zeit Grünkohlwickel(2Mal die Woche). Googel doch mal Kohlwickel. Kosten fast nichts und hat bei mir gut geholfen.
    Bin zur Zeit ein Kohlwickelfan! Mit diesen Hilfsmitteln geht es mir recht gut zur Zeit. Schade dass die NEMS soviel kosten.
    Alles Liebe, gute Besserung für euch! LG