1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bewilligungsbescheid Reha

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von mausbaer_1970, 20. Dezember 2010.

  1. mausbaer_1970

    mausbaer_1970 liebt das Leben

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Ulm
    Hallo Ihr Lieben, habe am Samstag total überraschend den Bewilligungsbescheid für die Reha erhalten. Hätte nie gedacht, daß das soooooo schnell geht. In der 1.KW soll es auch schon losgehen - find ich zwar ein bischen plötzlich, aber ok. Ist vielleicht noch jemand vom Forum zu dieser Zeit im Rheuma-Zentrum Schlangenbad? Und hat jemand vielleicht schon Erfahrungen von dort? Mir schwirren total viele Fragen durch den Kopf...... Liebe Grüße
     
  2. kathrin achtert

    kathrin achtert Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich war im Oktober in Schlangenbad. Erwarte nicht so viel von der Reha. ich hab auch gedacht das es mir danach besser geht, war aber nicht so. Ansonsten sind die Mitarbeiter sehr nett, sehr gute Küche und eine sehr schöne Gegend. Wenn Du mehr wissen möchtest dann kannst Du Dich gerne bei mir melden.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht Die Kathrin:a_smil08:
     
  3. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    hallo mausbaer_1970,

    ich war zwar nicht zur reha in schlangenbad aber ich gehe dort seit über 3 jahren zu einem rheumadoc. am anfang war ich dort in der akutklinik für ca. 2 wochen. dort hatte ich auch anwendungen aus der reha. die ärzte und mitarbeiter sind sehr nett. die gegend ist etwas einsam aber schön. in der nähe ist wiesbaden. ich bin/war dort sehr zufrieden. ob etwas erfolg hat liegt auch ein stück an einem selbst !

    gruß und viel erfolg

    luke
     
  4. mausbaer_1970

    mausbaer_1970 liebt das Leben

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Ulm
    Hallo kathrina, was muß man denn alles mitbringen? Hab echt kein Plan - war noch nie in Reha. Und was kommt so alles auf einen zu? Wäre echt toll wenn noch jemand aus dem Forum dort wäre. Hattest Du einen Laptop dabei oder hat man Möglichkeit ins Internet zu gehen? Wie sieht es aus mit Anwendungen. Ich hoffe echt daß mein Tag voll damit ist, damit die Zeit auch sinnvoll genützt ist. Kenne Leute die sind in Reha fast nur rumgesessen ohne daß sich irgendwas getan hätte. Ich weiß viele Fragen, aber...... Liebe Grüße
     
  5. eddgar

    eddgar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hab mal eine Frage,da könnt ihr mir bestimmt weiterhelfen.
    wie sieht so eine Rhea aus und was wird alles gemacht,hat man danach eine deutliche Linderung und wie lange hat man Ruhe?
    Ich habe Arthrose und habe gehört das so eine kältetherapie gut sein soll.
    Ich habe als letztes medikament mapthera bekommen.Hat ganz gut angeschlagen und auch keine nebenwirkungen gezeigt.
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Ich habe gerade eine Reha hinter mir und sehr viele Termine gehabt, ich versuch mal einen Ablauf zu notieren.

    7:30 Früstück
    8:00 Hilfsmittelausgabe
    8:30 Ergo Einzeltherapie
    10:00 Massage / Rotlicht
    11:00 Interferenzstrom
    12:00 Gymnastik HWS
    12:30 Mittag
    13:30 Wassergymnastik CP
    16:00 Vortrag

    Dauer ca. 20-30 Minuten jeweils, die Zeiten dazwischen sind immer zum wieder Entspannen gedacht. Dazu kamen freie Termine für Ergonometer, Muskelaufbau und Schwimmen.

    Außerdem noch Alphadyn, Haslauer Wanne, Übungen im Rapsbad für die Hände, Gymn. war sowohl CP als auch Wirbelsäule, ebenso Wassergymnastik. Dazu auch noch Einzel Krankengymnastik. Über Langeweile konnte man nicht klagen, außerdem fand sich immer jemand zum Reden. Einmal die Woche Visite, man konnte aber auch sonst zu bestimmten Terminem zum Arzt oder zur Reha Assistentin.

    Mitbringen: Sportkleidung, Sportschuhe für innen und evtl. außen, Bademantel, Badezeug. Genügend T-Shirts zum Wechseln. Kopien von bisherigen Befunden, Röntgenaufnahmen etc. sind immer auch willkommen.

    Vor Ort wird Medikation besprochen, evtl. Röntgen veranlasst, Hilfsmittel verordnet.

    Ich hoffe das kann euch eine Idee geben was da so abläuft.

    Gruß Kuki

    PS: Die Absicht die man mit der REha hat, bespricht man am ersten tag mit dem Arzt und kurz vor Ende ob es entsprechend geholfen hat. Jeder hat ja ein anderes Ziel: Beweglichkeit, Muskelaufbau, Ausdauer, Schmerzfreiheit.