1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Besuch beim Orthopäden- tevahe, du hattest Recht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von elaia, 17. April 2009.

  1. elaia

    elaia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo ihr lieben,

    ich hatte eine Überweisung von meinem HA bekommen für einen Orthopäden-mein Arzt hat selber in der Praxis angerufen und einen Termin gemacht. Heute war der Termin. Ich hatte versucht meine Probleme zu schildern, durfte aber nicht aussprechen. Ich wäre ja nur ein Notfall und müsse mir aussuchen, was behandelt werden soll. Schwere Entscheidung, ich entschied mich aber für meinen rechten Arm. Etwas Rumgedrücke, Gezerre und Gerede, schon stand die Diagnose cervicobrachialgie ("Cervix" = Hals, "brachi" = Arm und "algie" = Schmerzhaftigkeit) Dies dauert maximal fünf Minuten. Ich bekomme 6 x Krankengymnastik. Ein Bericht vom Physiotherapeuten ist nicht erbeten. An dem Versuch mich einzurenken, ist der Orthopäde gescheitert-hätte ich ihm auch vorher sagen können.
    Und soll ich mal ganz ehrlich sein? Ich könnte heulen und das vor Wut! Wie kann man es sich als Arzt nur so einfach machen? Dies war bereits der dritte Arzt, bei dem ich war...

    Bei der Untersuchung selber hatte ich kaum Schmerzen, ich kann es nicht so richtig beschreiben. Ich bin eh nicht so schmerzempfindlich und beim Arzt war alles okay. Zumindest nicht so schlimm, dass ich hätte schreien müssen. Aber kaum war ich aus der Praxis ging es ganz schlimm los. Und nu? Jetzt schmerzen beide Handgelenke, Ellenbogen, Schultern, Rücken und Knie :uhoh: Vorher war es nicht so schlimm.
    Wieso ist es so? Hat man weniger Schmerzen bei der Untersuchung wegen der Nervosität, der Hoffnung das einem endlich geholfen wird?

    Wie geht es euch dabei/danach?

    LG und ein schönes und schmerzfreies Wochenende
     
  2. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Hallo elaia,

    zuerst lass dich mal drücken, manchmal hätte ich lieber unrecht. :uhoh:

    Dann, bleib doch einfach bei einem Thema sonst musst du deine "Geschichte" zig mal neu schreiben, in einem könnte man es dann von vorne bis hinten nach lesen. ;)

    Ja, jedesmal wenn ich zum einrenken ging, hatte ich frühestens 30 min später, spätestens 3 Stunden später schlimmere Schmerzen als vorher.
    Was dein Orthopäde da nun direkt gemacht hat kann ich nicht nachvollziehen und dir dementsprechend auch nicht wirklich sagen was du machen könntest.
    Versuchen kannst du es vorläufig mit Wärme- oder Kältebandlung (was dir lieber ist).
    Ich hoffe es zwar, aber wenn es in den nächsten Tagen (kommt auf die Schmerzen an) nicht besser wird, geh vorsichtshalber nochmal zu deinem Hausarzt wer weiß was der im schlimmsten Fall "kaputt" gemacht hat.:eek2:

    Gute Besserung. :bear:
     
  3. elaia

    elaia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke. Mit meinem Beitrag hast du schon Recht. Habe nicht nachgedacht *sorry*
     
  4. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Schon okay wer denkt schon immer nach. :) (also ich nicht :uhoh:)

    Wie geht es dir denn heute? :confused:
     
  5. elaia

    elaia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Guten Morgen,

    mir geht es...hmmm...geht so. Aber ich versuche nicht soviel darüber nachzudenken, oder eher gesagt, nicht in mich hinein zu horchen :rolleyes: (mir tut aber schon so einiges weh)
    Wie geht es dir?
     
  6. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Schreib ich dir per PN. ;)

    Könnte ein Mod vllt beide Themen zusammenfügen, damit es für andere leichter ist bitte? :)
     
  7. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    dies Untersuchungsmethoden und -praktiken kenne ich zur GEnüge. Man darf garnicht sagen wo es überall weh tut. Das hab ich einmal gmacht, da ht der Orthopäde gesagt, bei sovielen BEschwerden muss ich sie zum rheumatologen schicken. ODer, wo tut es denn am meisten weh, das kann ich nur behandlen. Dann muss man sich entscheiden, wo es gerade am schlhimmsten ist, auch wenn man das GEfühl hat es ist über all gleich.

    Das mit den Schmerzen, die beim Arztbesuch verschwinden kenne ich auch. Ob das mit der psyche zu tun hat, aber man baut ja schon Ängste auf, weil man bei jedem Besuch denkt, was diese Mal wieder schief läuft.
    Icih bin schon so oft wütend aus den PRaxen gelaufen, aber das hillft ja auch nicht.
     
  8. elaia

    elaia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    ich denke wirklich, dass es zum Teil an der Anspannung und der Adrenalinausschüttung liegt. Anders kann ich es mir nicht erklären. Wenn man von Arzt zu Arzt tigert wird die Anspannung immer größer...

    Ich hatte gestern meinen ersten Termin bei der Krankengymnastik. Ich hatte ja gehofft, dass es hilft-nix da :mad:
    Heute fühle ich mich, als wenn ich durch den Fleischwolf gedreht wurde.
    Allerdings habe ich über meinen Körper viele neue Dinge erfahren, die mir zuvor nicht aufgefallen sind.

    wie geht es euch heute?
     
  9. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Also heute geht es mir direkt mal ein bisschen besser. Ob das an der Cortisonspritze liegt, die mir der Arztgestern gegeben hat? heut und am Freitag krieg ich nochmal ne Dosis.
     
  10. elaia

    elaia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Wohin bekommst du die Spritzen? Direkt in das schmerzende entzündete Gelenk?
     
  11. elaia

    elaia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen

    Ich war gerade mal auf deinem Profil...Du bekommst auch Krankengymnastik? Wie geht es dir dabei? Was wird da bei dir gemacht?
     
  12. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo elaia
    die Spritzen bekomme ich ins Gesäß. HAb sie vom rheumadoc vor ein paar Jahren auch schon in die Gelenke bekommen (Schulter und Hand). Gejholfen haben sie immer super, bis auf die Aufgedrehtheit. Aber das nehm ich in Kauf, wenn dadurch die schmerzen weg oder besser sind.

    Bei der Krankengymnastik kommt es viel auf den PT an. Ich hatte jetzt erst einen, der die Triggerpunktmassage angewendet hat, dabei hatte icha ber wahnsinnig Schemrzen, konnte die BErührung nicht aushalten.
    Jettz bin ich wieder bei meinr "Alten". Die macht Akupunktmassage, fußreflexzonenmassage oder auch was anderes, je nachdem wie ich mich fühle und wo die aktuellen BEschwerden sind. Das tut mir sehr gut. Wenn mir sewhr kalt ist, lässt sie auch mal noch Fango raus und wickelt mich ein.
     
  13. elaia

    elaia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Oh ja, ich kann mir gut vorstellen, dass die Triggerpunkte dabei sehr schmerzhaft waren.
    Meine Krankengymnastik ist sehr...kurz...Und da ich noch keine Diagnose habe, ist es natürlich auch für die Therapeuten schwer hilfreich zu handeln