1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bester Zeitpunkt für ein Szintigramm?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Iris-Beate, 24. November 2003.

  1. Iris-Beate

    Iris-Beate Guest

    Hallo,

    ich bin noch ziemlich neu hier und auch noch ziemlich neu in dem Thema Rheuma.
    Kann mir eine(r) von euch bitte sagen, wann der beste Zeitpunkt für ein Szintigramm ist? Ich habe noch keinen eindeutigen Befund, nur drei verschiedene Mutmaßungen von drei Ärzten. Der jetzige Rheumatologe meint, man könnte die Entzündungen (bei mir sind hauptsächlich Handgelenke und Finger betroffen) damit sichtbar machen. Die Technik heißt genau Szintigramm in Mehrphasentechnik, und ich kann jederzeit dafür in der Klinik vorbei kommen.
    Momentan geht es mir nicht so schlecht, soll ich zuwarten bis ich wieder dicker geschwollene Gelenke habe oder sieht man die Entzündungen auch wenn sie nicht so akut sind? Was wird da genau gemacht?
     
  2. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    bei einem Szintigramm wird Dir ein gering "radioaktives" Mittel gespritzt, dann musst Du eine Stunde lang viel trinken und kommst anschliessend in eine Röhre wo schichtweise Aufnahmen gemacht werden. Ist nicht schlimm, nicht schmerzhaft oder sonst wie riskant.

    Das haben auch fast alle hier schon hinter sich gebracht. *g* Ich auch. Bei mir war keinerlei Entzündungsherd sichtbar, ich hab ja auch keine auffälligen Blutwerte, bekomme aber dennoch Basistherapie und Cortison und fühle mich seither fast wie neugeboren. *g*


    Wenn Du hier ein wenig rumstöberst oder über "suchen" mal nach Szintigramm suchst, wirst Du noch jede Menge Infos bekommen.



    Gruss
     
  3. Iris-Beate

    Iris-Beate Guest

    Vielen Dank für deine Auskunft, Verena. Ich hatte gar nicht dran gedacht, die Suchfunktion zu nutzen. Ich habe darüber bereits gefunden wonach ich suchte. :)
    Iris

    Tut mir leid, wenn ich nicht so "chatty" drauf bin - ich hab momentan ne Menge Sorgen mit meinem Großen und gehöre außerdem zu den Leuten, die immer alles selber auf die Reihe bringen. Nur ja keine Hilfe verlangen, man könnte ja abgewiesen werden. Selbst beim Arzt sage ich dann, dass es nicht so schlimm ist auch wenn ich mir 5 Minuten davor noch vorgenommen hatte, mal richtig loszujammern. Na ja, that's me. :(
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen Beate;

    auch dies ist wohl ein Charakterzug der viele Rheumis begleitet. Wir sind ja doch alle sooo stark und wollen alles alleine schaffen. :D

    Wegen Deinem Grossen drück ich Dir auf jeden Fall die Daumen. Meiner sucht inzwischen seit fast einem halben Jahr ne Ausbildungsstelle und bekommt nix, obwohl er ne gar nicht so schlechte Mittlere Reife hat und sich für so ziemlich alles bewirbt das es so gibt..............


    Viel Glück
     
  5. Iris-Beate

    Iris-Beate Guest

    Danke für deine aufmunternden Worte, Verena :)

    Dein Sohn tut wenigstens etwas für sein Glück. Meiner hatte eine Ausbildungsstelle mit Wohnung (obwohl er nicht mal den Quali gemacht hat, er ist grad mal 17)! und das im Münchner Süden. Das ist wie ein Lottosechser. Aber er hat die Ausbildung geschmissen, weil er nicht für die Prüfungen gelernt hat und überhaupt lebt er in Wolkenkuckucksheim. Keine Anstrengungsbereitschaft sagte die Ausbilderin. Ausserdem ist er noch in schlechter Gesellschaft glaube ich. Das nur so nebenbei.
    Ich wünsche dir jedenfalls fest, dass dein Junge was findet. In welche Richtung sucht er denn?
     
  6. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    also mein Sohn ist auch 17 Jahre, aber hat zum Glück keine bzw. kaum Flausen im Kopf.

    Sein Wunsch wäre gewesen Fluggerätemechaniker, aber das ist hoffnungslos. Ansonsten hat er sich inzwischen eigentlich für fast alles beworben was es so gibt, aber leider ohne Erfolg. Inzwischen würde er wohl fast jede Lehrstelle antreten, egal was und egal wo in Deutschland, aber all das nützt rein gar nix. Es sind nicht mal Jobs zu finden.

    Naja, irgendwann wird sich wohl auch da mal was finden lassen. Wir schreiben weiterhin fleissig Bewerbungen und warten einfach ab. Leider kann man da überhaupt nichts machen.
    Er tut mir einfach manchmal leid, weil so ohne jede Perspektive ist es nicht einfach das Leben in den Griff zu bekommen und es ist ziemlich deprimierend so.

    Vielleicht berappelt sich Deiner ja wieder. Die Pubertät lässt ja zum Glück auch irgendwann mal nach.
    :D

    Viel Glück