1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Besinnliche Weihnachten

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von maxi, 23. Dezember 2003.

  1. maxi

    maxi Guest

    Liebe R/O-ler
    friedliche und besinnliche Weihnachten möchte ich allen hier in Forum wünschen.
    Bin zwar nicht so oft hier und hab trotzdem schon machen guten Rat von allen bekommen.
    Das ist der Zeitpunkt für mich, nochmal allen danke zu sagen!


    Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,

    wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,

    wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,

    wenn der Laute bei dem Stummen verweilt,

    und begreift, was der Stumme ihm sagen will,

    wenn das Leise laut wird und das Laute still,

    wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,

    das scheinbar Unwichtige, wichtig und gross,

    wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht

    Geborgenheit, helles Leben verspricht,

    und du zögerst nicht, sondern du gehst

    so wie du bist darauf zu dann,

    ja, dann fängt Weichnachten an!

    (Ralf Kreutzer)

    Liebe Grüsse
    Maxi
     
  2. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo maxi,

    das ist ein hübsches Gedicht und es paßt zu dem, was ich mir und allen anderen zu Weihnachten wünsche.

    Auch Dir wünsche ich den Frieden der Weihnacht und ein hoffentlich schmerzfreies neues Jahr.



    Es ist für uns
    Es ist für uns eine Zeit angekommen,
    die bringt uns
    eine große Freud.
    Es ist für uns
    eine Zeit angekommen,
    die bringt uns
    eine große Freud.
    übers schneebedeckte Feld
    wandern wir, wandern wir
    durch die weite weiße Welt.

    Es schlafen Bächlein
    und Seen unterm Eis,
    es träumt der Wald
    einen tiefen Traum.
    Es schlafen Bächlein
    und Seen unterm Eis,
    es träumt der Wald
    einen tiefen Traum.
    Durch den Schnee, der leise fällt,
    wandern wir, wandern wir
    durch die weite weiße Welt.

    Vom hohen Himmel
    ein leuchtendes Schweigen
    erfüllt die
    Herzen mit Seligkeit,
    vom hohen Himmel
    ein leuchtendes Schweigen
    erfüllt die
    Herzen mit Seligkeit,
    unterm sternbeglänzten Zelt
    wandern wir, wandern wir
    durch die weite weiße Welt.

    Es grüßt Melisandra
     

    Anhänge:

  3. maxi

    maxi Guest

    Knuddel...

    Liebe Melisandra,
    ganz riesig gefreut hab ich mich über Dein Gedicht und Deine guten Wünsche.

    Alles Liebe zu Weihnachten für Dich und Deine Familie. Ich hoffe, Du kannst das Fest (ohne Schmerzen) besinnlich geniessen.

    Ich drück Dich ganz fest..
    Maxi