1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beschwerden am Brustbein

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Daydreamer74, 30. Mai 2004.

  1. Daydreamer74

    Daydreamer74 Guest

    Hallo an alle,

    auch ich hab wieder mal ein Frage. Seit ca. drei Tagen habe ich leichte Schmerzen am Brustbein. Fühlt sich an wie Muskelkater obwohl ich nichts gemacht hab, was dazu führen könnte. Stärker sind die Beschwerden wenn ich mich nach vorne über beuge. Ich hab schon hier im Forum gelesen, das solche Beschwerden entzündlicher Natur bei einer cp sind. Aber kennt das jemand auch bei einer Arthritis psoriatica?

    Ich muss dazu sagen, das ich mir etwas sorgen mache, weil in unserer Familie eine Veranlagung zu angina pectoris mit Herzinfakten auch in frühen Jahren besteht. Deshalb sind mein Bruder und ich auch schon vorgewarnt worden.
    Und Hausarzt meinte es könnte erste Anzeichen dafür sein.

    Hoffe mal das es vom Rheuma kommt. Vielleicht weiß einer von euch ja mehr.

    Gruss

    Karsten
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo Daydreamer74,

    also die probleme mit dem brustbein habe ich auch. ich habe cp, psoriasis arth. und fibro, am brustbein sind kleine knorpelgelenke die sich auch entzünden können, und bei mir sind beide kl. schlüsselbeingelenke kaputt. die schmerzen können sich auch bei leichten drehungen nach li. od. re. verstärken und wie du schreibst beim vorbeugen, auch beim tiefen einatmen können sich die schmerzen verstärken oder wenn ich mich hinlege und versuche mich auf die seite zu legen.

    die problematik mit dem herzen kenn ich auch da ich schon seit meinem 10 lebensjahr mit herzproblemen zu tun habe, zusätzlich kommt bei mir eine blutgerinnungs erkrankung dazu und auch bei uns liegen sehr frühe infarkte in der familie (vater 3 mit 28 den ersten , bruder 1 mit 32 j., mutter 1) ich habe auch schon oft gedacht: Na erwischt es dich jetzt auch oder ist es wieder das andere?

    das sicherste ist natürlich zum arzt zu gehen und ein EKG schreiben zu lassen und auch ggf. die herzentzyme kontrollieren zu lassen.

    mein kardiologe sagte zu mir das solange ich beim atmen verstärkte schmerzen hätte, das es dann nur äußerst selten vom herzen käme, das hier die schmerzen durch die muskelbewegung beieinflussbar seien und es deswegen nicht zum herzen passe.
    das letzte mal als bei ihm war weil die schmerzen bis in den li. arm zogen und mir der unterkiefer weh tat und die rhytmusstörungen nicht nachliesen dachte ich nun ist es soweit, aber auch da war gott sei dank nicht mein herz der verursacher.

    Daydreamer, wenn du schmerzen hast, das heißt symtome hast wie bei einem angina pectoris anfall, oder nicht sagen kannst ob der druck am/auf dem brustbein sitzt oder hinter dem brustbein und evtl. noch andere symtome wie, ziehen in den li. arm, kieferschmerzen, bauchschmerzen mit bis hin zum erbrechen, schwindel oder du einfach ANGST hast das etwas nicht stimmt, dann fahr bzw. lass dich in ein krankenhaus fahren und lass dort ein EKG schreiben (hab ich auch schon gemacht und drufte wenn das EKG OK war wieder heim), denn diese ungewissheit und die Angst das was sein kann, kann sich negativ auf dein ganzes befinden auswirken.

    Also, lieber einmal mehr kontrollieren lassen als einmal zu spät, gerade weil bei dir eine familieäre belastung vorhanden ist, dies solltest du auch immer sofort sagen!!

    noch nähere fragen? dann kannst du mich ruhig anschreiben!

    toi toi toi, alles gute und noch schöne sonnige pfingsten OHNE schmerzen
    gruß
    elke
     
  3. Brinki

    Brinki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenberg NRW
    Guten Morgen Daydreamer

    Auch ich kenne diese Schmerzen im Brustbein, da ich auch psoriasis ath.habe. Ich kann mich nur Elke anschließen und dir raten alles abklären zu lassen.
    Frohe Pfingsten und ein schönes sonniges Wochende wünscht Dir
    Brinki
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Karsten,

    Entzündungen im Brustbeinbereich sind für die Psoriasisarthritis sogar recht typisch (ich glaube, für die cP weniger). Auch ich bin schon mal beim Internisten gelandet, weil ich Angst hatte, ich könnte irgendwas am Herzen haben. Da war natürlich nichts. Teilweise waren die Schmerzen so schlimm, dass ich kaum mehr tief einatmen konnte.

    Seitdem ich Arava nehme, hat sich das Problem erledigt.

    An Deiner Stelle würde ich zu einem Internisten gehen (u.a. Leistungs-EKG und Ultraschall). Wenn der nix am Herzen findet, bist Du beruhigt.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Daydreamer,

    auch ich (MB) habe Schmerzen am Brustbein, aber die hängen so eindeutig mit bestimmten Bewegungen zusammen, dass ich noch gar nicht auf die Idee gekommen bin, sie aufs Herz zu schieben.

    Die Schmerzen waren aber vor 2 Wochen so schlimm, das ich nicht mehr schmerzlos atmen konnte. Aus lauter Verzweiflung habe ich mir dann einen Cortisonstoß gegönnt (2 Tage 20 mg, 1 Tag 10mg, dann wieder zurück auf 5 mg) - und jetzt sind die Schmerzen zwar nicht weg, aber locker erträglich!
    Wenn sie vom Herz gekommen wären, hätte Cortison wohl nix gebracht.

    Liebe Grüße

    Ulmka