1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Berufsunfähigkeitsversicherung

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Wicky, 18. Juni 2007.

  1. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe ich noch eine Chance eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen? Bestehen da noch Chancen?

    Wäre super, wenn mir da jemand helfen könnte.
     
  2. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Wicky,
    ich befürchte bei Deinen Diagn. sieht es da recht schlecht aus.

    Rheuma,Diab. und noch eine chr. Krankheit (hab vergessen welche)
    wird nicht abgesichert.
    Aber erkundigen würde ich mich trotzem mal bei einigen Versicherungen.

    Gruß Anbar

     
  3. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hallo wicky,

    arbeitest du noch? gibt es vielleicht die möglichkeit über dir firma in den pensionskasse oder so reinzukommen.

    bei uns in der firma ist es so, dass bei anträge von konzernmitarbeitern keine gesundheitserlärungen angefordert werden. So bin ich noch einmal dazu gekommen, meine BU-Versicherung aufzustocken.

    Aber auf dem freien Markt, da sieht es sehr schlecht aus. Und wenn sich doch eine finden würde, dann würde es wahrscheinlich so viele ausschlüsse und risikozuschläge geben, dass es sich einfach nicht mehr lohnen würde.

    Gruß

    anko
     
  4. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Abend,

    normalerweise hast du so gut wie keine Chance mehr, da diese Versicherung an keinen gegeben wird, der/die schon chronisch krank ist.

    Du kannst nur versuchen, sie trozdem zu bekommen und dabei hoffen, dass die Gesellschaft (=Versicherung) dich 'nur' zu deinem Hausarzt schickt und der mit spielt. Sollte die Versicherung aber dich zu einem eigenen Arzt schicken, oder alle Ergebnisse / Befunde etc haben, sieht es sehr schlecht aus.

    Ich habe das selbe Problem zurzeit und mein Vater, der bei einer Gesellschaft arbeitet, kann da leider auch nichts machen.

    Gruß Muckel
     
  5. HermineGranger

    HermineGranger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Wicky,

    ich habe es gleich nach Diagnose versucht und wurde abgelehnt. Das hatte ich mir auch gedacht, aber naja, Versuch macht kluch. :D Allerdings muss ich gestehen, die Ablehnung hat Frustpotenzial.

    Also über den Hausarzt würde ich besser nicht tricksen. Wenn im Versicherungsfall rauskommt, seit wann die Diagnose steht und in welcher Klarheit, zahlt die Versicherung nicht. Dann hast Du eine Menge Geld investiert und es war umsonst.

    Meine Rheumatologin hat mir damals gesagt, dass es noch andere Möglichkeiten der Versicherung gibt, aber wir haben das Thema seitdem nicht mehr vertieft, kann Dir also keine Auskunft geben.

    Viele Grüße
    Hermine