1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Berufsunfähigkeitsversicherung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Svenja23, 11. Oktober 2005.

  1. Svenja23

    Svenja23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo,
    gestern wollte ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, wirde jedoch wg. meiner cp abgelehnt.

    Hat jemand geschafft eine solche Versicherung abzuschließen? Oder hat vielleicht Tipps?

    Gruß Svenja
     
  2. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Wwk?

    hi Svenja,
    ich weiß, dass die WWK (kurt.mayr@t-online.de) für bechterewler das anbietet, ob auch bei cp weiß ich nicht, einfach mal anfragen.
    ich hatte seinerzeit das glück, trotz bereits diagnostiziertem MB, über einen gruppenversicherungsvertrag (10 leute gleichzeitig) in eine bu-versicherung zu kommen, ohne gesundheitsprüfung. von den rentenzahlungen lebe ich seit einigen jahren.
    wünsche dir viel erfolg bei der suche!
    lg Towanda ;)
     
  3. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo Svenja bei vorerkrankungen sind die versicherungen mächtig vorsichtig geworde. ich wünsche dir, das du jemanden findest, toi toi toi
     
  4. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Svenja!

    Eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen wird äußerst schwer werden, da nahezu alle Versicherungen, bei Vorerkrankungen, diese ablehnen.

    Ich spreche hier aus Erfahrungen, da ich bei der Hamburg-Mannheimer beschäftig bin und auch ich keine"BU" abschließen kann!

    Ich wünsche Dir alles Gute.

    Michael
     
  5. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Svenja

    Hallo Svenja,

    1995 wollte ich eine BU-Versicherung abschließen, mein damaliger Kollege arbeitete für eine Versicherung.

    Nachdem ich ihm sagte, daß ich RA hätte (er wusste nicht was das ist) lachte er und meinte "Das geht schon, ich weiß wie das geht. Moment ich telefoniere...!"

    Drei Minuten später schaute er mich fragend an "Was ist denn eine rheumatoide Arthritis (damals noch cP = chronische Polyarthritis)?? Man sagte mir, daß Sie damit dauerhaft für solche Versicherungen gesperrt sind???" :eek:
    Dumm gelaufen, er bekam also keine Provision ;) und ich keine Versicherung.

    Anderes Thema: Vor einigen Jahren ereignete sich ein sehr schweres Zugunglück und die Menschen wurden zu Blutspenden aufgerufen. Ich lies mich mit einem führenden Arzt verbinden und fragte, ob ich auch spenden dürfte. Sie suchten in diversen Unterlagen und sagten, daß man mit RA dauerhaft für die Blutspende gesperrt sei.
    Ok, ich kann es verstehen, aber trotzdem schade. Ich würde es gerne tun, so wie ich auch Knochenmark spenden würde, aber es ist unbrauchbar. Schade, schade....

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  6. susan-ne

    susan-ne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    Versicherungen

    Hallo an Alle,

    Vor einigen Jahren war es noch möglich, als Mitglied des VDK´s in solche Versicherungen rein zu kommen. Leider kann ich Euch nicht mehr sagen, welcher Anbieter es war. Aber ein Anruf beim VDK kann dies ja wohl klären. Dabei war es möglich in die Versicherung rein zu kommen, ohne einen Gesundheitsprüfung. Der Beitrag richtet sich nur nach dem Alter.

    SABINERIN:

    Wir drüfen kein Blut spenden zu Lebzeiten, aber wir dürfen Organspenden bei unserem Tod.
    Begründung: Damit kann einem Menschen geholfen werden, bis er ein gesundes Organ bekommt.
    Das war die Aussage einer Ärtzin als ich zur Blutspende wollte!

    Wünsche euch einen schönen Tag

    Susan-ne
     
  7. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    unsere Firma bietet den Mitarbeitern RentenVersicherungen mit BU-Rente im Rahmen einer Pensionskasse an. Hierbei ist auch die Gesundheitsprüfung entfallen. Frag doch mal in deiner Firma nach, ob die so etwas auch anbieten.

    Ist zwar von den Steuervorteilen nicht mehr dass, was sie mal war, aber immerhin besser als keine BU.

    Gruß

    anko