1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bei Fibro Magenschmerzen ? (Achtung, mal wieder lang...)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von tigge1979, 11. Juli 2005.

  1. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Guten Morgen zusammen,

    heute fasse ich mich tatsächlich mal kürzer :rolleyes: , weil es mir magenmässig überhaupt nicht mehr gut geht.

    Wie ich vor kurzem ja schon postete, nahm ich recht viel ab und es geht immer noch weiter runter.

    Das plöde ist nur, ich mag jetzt auch kaum noch essen. Ich habe Appetit, mehr wie genug, aber ich reagiere auf fast alles mit Bauchweh und Übelkeit.

    Ich hatte solche Tage schon vorher. Sie hielten zwei, drei Tage an und dann war mein Magen wieder normal.


    Jetzt werden die Abstände zu den einzelnen Tagen kürzer und diese Phasen halten länger an.

    Jetzt schleppe ich mich 7 Tage mit dieser plöden Übelkeit herum und mag jetzt auch kaum noch essen, weil ich Angst vorm Bauchweh habe.

    Mein Hausarzt meint, dass Magenprobleme zur Fibro dazugehören können und ich meine Ernährung umstellen soll. Hab ich doch schon längst *seufz*

    Ich esse wenig Fleisch, viel Ballaststoffe, Joghurt, Nudeln, Kartoffeln, Reis, alles durch die Bank.

    Ich trinke sogar mehr Wasser, damit ich meinem Körper etwas Gutes tue und trinke nun so ca. 2 Liter am Tag. Vorher war es man grad 1 Liter.

    Und das alles seit fast einem Jahr !

    Ich mag nicht in mich zusammenfallen.....

    Könnt ihr mir sagen, ob Bauchweh und Übelkeit zur Fibro dazugehören und ob es ein bleibender Zustand wird ?

    Mein Arzt meint, ein Reizmagen und ein Reizdarm kommt häufiger vor, gelegentlich auch eine Reizblase.

    Beim Wasserlassen habe ich immer öfter das Gefühl, als ob ich mich nicht vollständig entleert habe *tschuldigung*, also als ob ein wenig in der Blase zurückbleibt. Ein unangenehmes Gefühl.

    Und Durchfall habe ich ja auch öfter mal *tut mir leid*.

    Hm, was meint ihr ? Mache ich mich verrückt ? Soll ich mal ein paar Tage Zwieback und Salzstangen essen ? Ich trinke schon becherweise Magentee *grins*, also ein ernsthaftes Zeichen, dass es mir nicht gutgeht.


    Ach ja, vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich jahrelang essgestört war. Ich habe durch die Spuckerei und durch das lange Fasten (ich war abwechselnd bulemisch und anorexisch) meinen Magen damals arg kaputt gemacht.

    Das ist allerdings bereits fast 10 Jahre her und ich habe meinen Magen wieder sehr gut hinbekommen. Nur scharfe Sachen vertrage ich nicht so gut....mittlerweile aber fast gar nichts mehr.

    Mein Problem ist ja auch, dass ich mit dem Gewicht aufpassen muss.

    Jeder Essgestörte hat ein Leben lang immer wieder Phasen, wo er mehr mit dem Gewicht kämpft. Es ist zu vergleichen mit einem trockenen Alkoholiker.

    Und von daher ist es für mich schwierig, jetzt soviel Gewicht zu verlieren....Wenn ich unter die 50 kg rutsche, dann habe ich Sorge, das wieder gut zu finden und ..... ach, ich weiss auch nicht.... eigentlich wollte ich mich emotional gar nicht so ausbreiten *ähem*.

    --------------------------------------------------------

    ^^ *Strich zieh*

    Also, was denkt ihr über meinen Magen ? Gibt es Empfehlungen für Fibrokranke in Bezug aufs Essen ausser "ausgewogen"?

    Ich schicke euch wie immer die liebsten Grüsse und hoffe, dass ihr auch so schön in der Sonne sitzen könnt wie ich gleich ;)




    Manuela :)