1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Behindertenausweis!

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von sun1233, 4. September 2006.

  1. sun1233

    sun1233 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Hallo zusammen!

    Ja ich weiß, das gerade ein Thema darüber geschrieben wird.
    Aber ich möchte noch so viel Wissen und will dem Themaeröffner nicht rein funken.

    Also ich sollte auch einen Behindertausweis beantragen. Ich habe dann auch in Innsbruck mit einem Herren telefoniert und ich habe jetzt das Formular schon zu Hause.

    Was soll man bei "beeinträchtigungen schreiben" Soll ich da meine Diagnosen rein schreiben? Also bei mir geht es hauptsächlich um Mb und das was halt dann schon dazu gehört. Auf was soll man achten??? Ist irgendwas ganz wichtig? Ich möchte nichts falsch machen.

    Ich habe schon öfters gehört bzw gelesen das man bei MB automatisch 50% bekommt. Stimmt das??? Wo kann man das nachlesen oder woher weiß man das???

    Bitte helft mir, ich möchte in so gut wie möglich machen.

    Mit dem weg schicken werde ich noch auf den Kurbericht warten. Das sie den ganz aktuellen haben.

    liebe Grüße Sun
     
  2. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi Sun,

    ich weiß nicht welche Vorschriften in Österreich gelten, aber ich war in diesem Zusammenhang in der Nähe von Köln bei einem unabhängigen Gutachter, der den MB als "funktionelle Systemerkrankung" definiert hat. Das finde ich auch sinnvoll, da ich nicht nur aus einer versteiften WS bestehe, sondern auch noch ständig müde bin, mich schlecht konzentrieren kann...

    Viel Erfolg
    Jürgen
     
  3. sun1233

    sun1233 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Hallo Jürgen,

    ob das jeder Arzt so sieht. Bin schon gespannt und ganz zappelig.

    Ich werde einfach ich selbst sein so wie ich immer bin und fertig.

    Aber vielleicht kommen noch Tips würde mich echt sehr freuen.
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo sun,

    du sollst schreiben, wie- und durch was du im tägl. leben beeinträchtigt bist. (z.b.: kann nachts durch die schmerzen im rücken nicht schlafen- stehe des öfteren auf und gehe herum; oder: kann wegen der schmerzen im rücken nich länger wie eine halbe stunde stehen- gehen; kann mich sehr schwer konzentrieren wegen dem schlafmangel - schmerzen usw.) auch ist es sehr wichtig, das du angibst, wie psychisch dich deine krankheit belastet- die psyche ist immer ein wichtiger faktor!

    ausserdem solltest du alle erkrankungen angeben, die du hast. es wird nicht nur der m.b. bewertet sondern du als ganzes.
    die befunde legst du sowieso bei, da sieht der arzt um welche diagnosen es sich bei dir handelt.

    es stimmt nicht, dass man anhand der diagnose schon 50% bekommt. die diagnose alleine macht ja noch keine behinderung aus.

    für weitere fragen stehe ich dir gerne zur verfügung ;)
     
  5. sun1233

    sun1233 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Hallo Lilly!

    Super, danke!
    Ich werde mich heute nochmal damit beschäftigen und dir dann nochmal schreiben.