1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Behandlungsbeginn MTX

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von caro1181, 21. Oktober 2012.

  1. caro1181

    caro1181 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben!

    habe mich hier einige Zeit nicht blicken lassen ... bzw habe mehr gelesen als geschrieben:)
    nun fängt jedoch meine Behandlung an und ich habe noch einige Sachen die mir auf der Seele brennen und ich auf Euer Feedback hoffe ...

    Ich möchte heute mit MTX loslegen - ich soll mit 15 mg Tabletten einsteigen - und am zweiten Tag dann 5 mg Folsäure nachwerfen!
    Wann habt ihr denn das MTX zu Euch genommen???
    Eher abends - oder schon nachts kurz vorm Schlafenlegen?!
    Muss ich bei der Einnahme sonst irgendwas Eurer Meinung nach beachten ( Beipackzettel schön und gut ... aber vielleicht habt ihr Erfahrungen und Tipps die mir die Einnahme erleichtern)

    Ich bin seeeehr gespannt was mich jetzt erwarten wird ... nach Meinung einer Leute in meinem Umkreis mach ich mir da ein bisschen zu viel GEdanken drum ... aber es sind halt doch keine harmlosen Vitamin C Pillchen die ich da zu mir nehmen werde :(


    Ich freu mich auf Feedback von Euch und werde die nächsten Tage berichten wie es sich bei mir mit den Nebenwirkungen verhält!


    Wünsche Euch einen schönen Sonntagabend!
    :heartface:Grüße
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo!

    Meine 1. MTX-Tablette habe ich am frühen Abend genommen - ehrlich gesagt wollte ich sehen, was passiert. Viel passiert ist aber nicht - nach der 1. Einnahme bekam ich für einen Tag eine rote, heiße Haut, vor allem an den Unterarmen und im Gesicht. Aber das war nur einmal und dann nicht wieder.

    Jetzt nehme ich die MTX immer vor dem Zubett gehen. Am nächsten Tag bin ich manchmal etwas müde, aber das ist alles auzuhalten: keine nennenswerten Nebenwirkungen in meinen Augen.

    Ich finde auch, dass man sich nicht zuviele Gedanken machen sollte - was NICHTS mit Sorglosigkeit oder mangelnder Information zu tun hat (wie schon in einem anderen Thread angesprochen) - sondern einfach damit, dass man ja nun diese Therapie macht und es sinnlos ist, sich verrückt zu machen. Das verstärkt nur alle möglichen negativen Reaktionen.

    Alles Gute!
     
  3. tanja1991

    tanja1991 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    hallo

    hi ich habe am Freitag das erste mal MTX gespritzt. Ich hab den Freitag bewusst gewählt, da ich dann eventuelle Nebenwirkungen über das Woichenende bekomme.
    Gespritzt habe ich es gegen 14.00 uhr.
    Warum??? das kann ich dir nicht beantworten.
    ich kann dich sehr gut verstehen, habe mir auch sehr viele gedanken gemacht. ich nehme 10mg Spritzen (also 10mg MTX) und zu mir hieß es ich solle am tag darauf genauso viel Folsäure zu mir nehmen, damit die nebenwirkungen nicht so krass sind.
    wegen den Nebenwirkungen habe ich halt nach der ersten Spritze nur müdigkeit und ein bisschen übelkeit gespürrt. hab aber hier gelesen, dass die wirklichen Nebenwirkungen erst nach der zweiten, dritten und vierten Einnahme auftretten sollen.....
    aber ich glaube, wir sollten uns beide icht so viele gedanken machen und erst mal abwarten.
     
  4. caro1181

    caro1181 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    vielen lieben Dank für Eure Nachrichten!

    ja ... ich mach mich schon selbst total verrückt ... :-(

    @tanja1991: danke für den Tipp mit der Folsäuremenge - da werd ich doch mal lieber nachhaken!

    ... Dann werde ich jetzt mal ein MTX-pillchen einwerfen - und hoffen dass ich nicht viel davon mitbekomm!
     
  5. Sille67

    Sille67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bad fallingbostel
    .

    ich nehme jetzt knapp acht wochen 20mg mtx jeden samstag und sonntags die folsäure. die ersten 4 wochen ging es mir nicht sehr gut. jetzt habe ich nur noch sonntags ziemliche kpofschmerzen nach der folsäure.
    es wird bestimmt bei jedem anders sein.
    wünsche dir keine schmerzen damit.

    lg sille
     
  6. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo Caro

    Bin schon seit Jahren unter MTX-Therapie. Angans als Spritze und seit 2 Jahren als Tablette.
    Laut meiner Rheumatologin soll ich es möglichst abends vor dem zu Bett gehen nehmen und vorher mindestens 2 Stunden nicht`s mehr gegessen haben und mindesdens 4 Stunden danach nicht, da verschiedene Lebensmittel die Aufnahme ungünstig beeinflussen können.
    Vor kurzem, auf einer Patienteninformationsveranstaltung, sagte ein anderer Rheumatologe sogar 3 Stunden vorher nichts essen.
    Die abendliche Einnahme kann auch eine Übelkeit verdecken, da mann sie dann evtl. verschläft.

    Wünsche Dir alles Gute und nur viel Mut mit dem MTX
    iti
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ich spritze 17,5 mg MTX, egal zu welcher Tageszeit, wie ich grade dran denke, habe keine Nebenwirkungen (auch nicht damals bei den Tabletten), und nehme 5 mg Folsäure, welche bei mir ausreicht. Ich glaube, die Folsäuremenge wird auf die Schwere der Nebenwirkungen abgestimmt.
    Wann man die Folsäure einnimmt: Meine Ärztin sagt 24 Std., es heißt aber, nach 48 Std. kann sie besser wirken, nur länger warten sollte man nicht. Lies mal hier: http://www.rheuma-online.de/medikamente/methotrexat/mtx-und-folsaeure-gabe.html
     
  8. Omiangie

    Omiangie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Anfangsangst vor der Einnahme !

    Hallo zusammen, habe auch gerade mit der MTX Tabl. Einnahme angefangen...................hatte noch 2 Wochen hin und her überlegt ob oder ob nicht.Hatte schreckliche Angst vor den Nebenwirkungen Nehme 15mg abends so wurde es mir von der Rheumat. empfohlen, am nächsten Tag dann 15 mg Folsäure.War diese woche die 2te Einnahme. Bin mal gespannt wann eine Wirkung einsetzt??? Übelkeit und Müdgkeit sind schon da
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Omiangie,
    herzlich willkommen hier im Forum!
    Bei mir hat es ca. 8 Wochen gedauert, bis ich die Wirkung richtig spürte. Also da muss man schon sehr viel Geduld haben. Und dann braucht es noch einige Monate, bis sich die Wirkung voll entfaltet hat.
     
  10. Zweifler

    Zweifler Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Metex mit viel Flüsskeit

    Hallo ! Ich bin auch noch neu hier. Metex nehme ich seit Dezember 2010 - erst als Spritze ( buwäh !!! ) und jetzt als Tablette. Ich soll 20mg nehmen und nehme jetzt 10mg freitags abends und innerhalb von 12 Stunden die nächsten 10mg. Jeweils mit viel Wasser. Die 20mg Folsäure nehme ich dann 24 Stunden nach der zweiten Metex-Tablette. Wenn ich die 20mg auf einmal nehme haut mich das je nach Gesamtkonstitution immer mehr oder weniger aus den Socken. Ein bisschen Übelkeit, etwas Kopfweh, Stimmungsschwankungen und so ein Ganz-Körper-Äh-Gefühl. Lässt sich schwer beschreiben. Mein Arzt hat mir geraten , das Metex vo dem Schlafengehen zu nehmen, damit man die ersten Nebenwirkungen quasi verschläft.
    Von vorher mehrere Stunden nichts essen hat er nichts gesagt. Bei mir hilft das Aufteilen der Dosis etwas gegen die Nebenwirkungen . Das braucht aber sicher bei jedem einige Einnahmen , um das für sich herauszufinden. Ganz glücklich bin ich aber auch noch nicht

    Drücke die Daumen
    viele Grüße
    Imke