1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

behandlung ohne "chemiekeule"-alternativheilmethoden/möglichkeiten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von esmeralda6, 25. September 2007.

?

kennt ihr praktizierende rheumathologen mit einer natuheilkundl. zuatzausbildu

  1. ja,sind mir einer/welche bekannt

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. nein,ist mir keiner/niemand bekannt

    50,0%
  3. ja,kann einen/zwei nennen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. nein, nur heilpraktiker für sich stehend

    50,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. esmeralda6

    esmeralda6 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    ein warmes hallo! ist eher eine frage an euch alle hier im forum, als das es das vorstellen eines neuen themas ist.. leide unter rheumathoider arthritis und finde mich nicht damit ab, das dies der einzige weg sein soll- ein" anderes gift " in meinem körper- als die lösung zu akzeptieren !? der wahrlich, wie ich persönlich finde, hohe preis- von unangenehmsten nebenwirkungen (d a spreche ich bereits aus erfahrung ..), bis hin zu zerstörungen a n d e r e r organe, z.b niere, leber.(erging meinem vater so) empfehle ich euch auf diesem wege schon mal das sog. " rheumahandbuch " aus dem netz- die " eine " alternativmöglichkeit die ich selbst finden konnte! fragte mich auch so fragen wie: " gibt es vielleicht mittlerweile praktizierende rheumathologen mit zusatzausbildung in alternativmedizin, bzw. naturheilkunde- n i c h t nur die reine schulmedizin?! oder sind wir als land immer noch so rückständig- wenn man das auge mal richtung asien, china, indien- wendet .. & wenn, wie kann man das möglichst schnell herausfinden ?! wäre über eure hilfe ,ideenvorschläge oder auch tipps&schon erfahrung und wissen in sachen alternativmöglichkeiten dankbar! also rührt euch & meldet euch ;-)- bin übrigens aus hamurg! esmeralda6
     
    #1 25. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2007
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Esmeralde,

    bei den Bechtis schwören einige auf Olivenöl. Nachzulesen ist das im Forum des DVMB.
    Wenn man die reinigende Wirkung bedenkt, wenn man das trinkt ... :confused:
    In Italien wird das schön ewig und drei Tage genutzt.

    Als zusätzliche Alternative könnt ich mir das vorstellen, als Einzeltherapie ist es für mich undenkbar und sich er auch nicht ausreichend.

    Grüße
    Kira
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo esmeralda, willkommen!

    wir haben übrigens ein unterforum umfragen
    hier in dem forum: rund um das thema rheuma
    schau mal rein, du findest sicher noch mehr interessantes...

    vllt wär es nützlich zu wissen, in welchem bundesland
    du entsprechende ärzte suchst, oder hab ich das
    überlesen...? leider kann ich dir dazu nicht weiterhelfen,
    aber vielleicht mit zusatz-informationen( siehe die links),
    nach denen du ja auch fragst.

    alles gute, marie


    Mittelchen" - wer hat was ausprobiert ?

    homöopathie

    Schulmediziner, Heilpraktiker, TCM

    Klinik f. Naturheilverfahren

    Ich versuchs in einer TCM-Klinik
     
  4. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    nun,ich bin ja seit 2 jahren bei meinem rheumatologen in behandlung und beabsichtige auch nicht zu wechseln ;)
    allerdings weiß ich nicht einmal,ob er diese zusatzqualifikation hat.entweder hab ich's überlesen oder er hat sie nicht :confused:
    ich muß aber auch gestehen,daß mich das nicht sonderlich interessiert,da alternativmedizin für mich nicht finanzierbar wäre.

    hätte ich allerdings das nötige kleingeld,würden mich ergänzende/begleitende maßnahmen zur schulmedizin schon interessieren.in absprache - aber nur mit meinem rheumadoc! - wäre ich dann auch bereit,mal das ein oder andere auszuprobieren.

    liebe grüße,
    diana :))