1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beginnende Ahtrose ( bei mir diesmal) was meint ihr?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Xenia05, 14. April 2009.

  1. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Beginnende Arthrose ( bei mir diesmal) was meint ihr?

    Hallo zusammen,

    diesmal gehts um mich( 30j) weiblich.;)

    Also ich war jetzt endlichmal beim Orthopöden wegen meiner Baustellen *schäm* bin da ja also Mutter eh immer anderweitig beschäftigt, als mit mir.


    So, ich hab keinerlei Gelenkknorpel in beiden Knien ( werden steif und schwellen manchmal an) das gleiche in der rechten Hand. Muskel schmerzen, kann sie schlecht zur Faustballen oder durchstrecken. In der linken Hand, wenig kraft. Bei gerniger Belastung schwellen alle Finger an.

    Rückendauerschmerz, ebenfalls wird dieser schell "steif" im ruhe zustand nur unangenhemer druck.

    Füsse, Belastung gerade rechts nicht möglich. Ebenfalls dauerschmerz schwillt (wie links) stark an (komplett) und der Köchel wird heiss. Oben im mittelfuss durchstrecken nur unter schmerzen möglich.
    Beim rechten Fuss kann ich z.B. nur unter großen schmerzen im Kreis drehen. *uffz*

    Bisher her Diagnose: Er kann keine Entzündung sehen (röntgenbild:confused:) aber
    Arthrose.( keine Knoperl mehr da in beiden!)...im Knie.*grübel*

    Bei den Füssen: Nüscht zusehen, aber ich hab nen Knick-Senkfuss und soll Einlagen tragen.

    Der rest meiner Körpers kommt aber jetzt noch dran so pö a pö, meint er.;)

    So, soll ich doch mal zum Rheumatologen? oder wäre es zu voreilig?
    Zumal ja auch meiner Tochter in Verdacht steht.

    An meine schmerzen hab ich mich gewöhnt mehr oder weniger, die bestehen ja schon seitdem ich 14J alt bin.:uhoh:

    Tja, was nun?
    Ich weiß es ehrlich gesagt nicht.
    Danke fürs Lesen:)


    Lg
    Jenny

    P.s. Meiner kleinen gehts momentan wieder gut keine schmerzen:) Hat also wieder eine Ruhephase...
     
    #1 14. April 2009
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2009
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Jenny,
    ich würde mich auf jeden Fall einem Rheumatologen vorstellen. Scheinbar gibt es bei Euch eine genetische Anlage.

    Sicher kannst Du erst nach der Diagnostik sein,,,, doch es hört sich ganz so an, als wärst Du auch betroffen. Ich hoffe für Dich, das es nicht zu schlimm wird.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Heidesand,

    hm....mit 16J war ich ja schon beim Orthopäden, der stellte nur eine Wribelsäulen verkrümmung fest..bekam Massagen (wurd auch besser) und der Rest..hat ihn nicht Intressiert.
    Hab ja auch leine latente Unterfunktion der SD..usw.
    An meine wehwehchen hab ich mich ja gewöhnt über die Jahre.

    Hab es halt erst durch meine Tochter ernster genommen.:o

    Danke dir:)
    Lg
    Jenny
     
  4. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hab jetzt einen Termin

    Hallo,

    nach gut 3H suchen telefonieren hab ich jetzt endlich einen Termin für mich beim Rheumatologen:)

    Ich hoffe das es ein guter Arzt ist, in Erlangen bei der Praxis Wendler/ De la Kamp:confused:;)

    Leider ist der Termin erst mitte Juli...naja, bei den anderen wäre erst ab August was Frei:eek::eek:
    Ist das normal?

    Zumindest, Sprechen die Aussagen des Ortho und der zusammenfassung von mir im Stenostil für eine Rheumaform.*örgs*

    Egal, es rollt an bei uns:a_smil08:
    Lg
    Jenny